Abiturientenprogramm in Andalusien - Karriere & Azubi Blog | ThomasCook.de

| | Praktikum | Ein Kommentar

Die Möglichkeit, ein Reiseleiterpraktikum zu absolvieren, wurde mir während meines Assessment Centers für ein Duales Studium BWL Tourismus bei Thomas Cook vorgestellt. Zu diesem Zeitpunkt erschien mir der Gedanke, Reisenden während ihres Aufenthaltes beratend und unterstützend zur Seite zu stehen, doch etwas fern. Auch während einer mehrtägigen Schulung in der Zentrale in Oberursel wusste noch keiner der angehenden Reiseleiterinnen und Reiseleiter so recht, was er wirklich erwarten könne.

Voller Erwartungen und Hoffnungen erhielten wir dann am letzten Abend unsere Uniformen und Zielgebiete. Für mich sollte die Reise nach Andalusien gehen – ein gutes Los, wie mir gesagt wurde und ich nun zurückblickend nur bestätigen kann!

Meine Reise nach Andalusien

Einen Tag später brach ich dann mit vollgepacktem Koffer vom Frankfurter Flughafen in strömendem Regen nach Jerez de la Frontera auf. Vor Ort wurde ich von einer strahlenden Reiseleiterin in Empfang genommen. Zusammen mit ihr und mit einer weiteren Thomas Cook Kollegin durfte ich die folgenden zwei Monate zusammen wohnen.

Erste Tage vor Ort

Zu Beginn meines Praktikums habe ich die Reiseleiterinnen zu ihren Besuchszeiten und Flughafenschichten begleitet. Wenn sie ihre Ferieninformationstreffs (auch FIT genannt, Informationsveranstaltungen für die neu angereisten Gäste) gehalten haben, habe ich gespannt zugehört.

Nachdem ich mich gut in Spanien eingelebt, die Umgebung und meine Kollegen besser kennengelernt habe, erhielt ich einen neuen Einsatzplan – nun hatte ich meine eigenen Flughafenschichten. Auch wenn die Kommunikation mit den Busfahrern aufgrund fehlender Spanisch-Kenntnisse meinerseits nicht ganz einfach war, habe ich mit ihnen viel gelacht und meine ersten spanischen Wörter erlernt.

Meine Aufgaben während der Flughafenschichten

  • Gäste von den Hotels einsammeln
  • Transfergespräche zum Flughafen halten
  • Gästebetreuung vor dem Heimflug
  • Gästeempfang (Aushändigen der Einladung zum FIT)
  • Transfergespräch vom Flughafen zum Hotel halten
  • und den Gästen immer für Fragen und Anliegen zur Seite stehen.

Meine Arbeitswoche war immer sehr abwechslungsreich. Zwei Tage die Woche war ich zudem im Büro von Iberoservice eingesetzt und habe Informationsbroschüren vorbereitet. Auch wurde ich als Vertretung für die anderen Reiseleiterinnen tätig, damit diese auch die Ausflüge kennen lernen konnten.

Ausflüge Andalusien

Sevilla, Gibraltar & Cadiz

 

Meine Freizeit in Südspanien

In meiner Freizeit habe ich die Zeit genutzt, umliegende Städte wie Cadiz oder Chiclana anzusehen. Netterweise erhielt ich von meinem Chef die Möglichkeit, an einigen Ausflügen teilzunehmen, um den Gästen später meine Erfahrungen mitzuteilen. So konnte ich einen Tag in Sevilla, Gibraltar, Jerez de la Frontera, Tanger und Tarifa (mit Orca Whale watching) verbringen.

Danke nochmal an das Team um José in Novo Sancti Petri für diese unvergesslichen Erfahrungen!

Orca Whale watching

Orca Whale watching

 

 

 

 

 

 
Leonie F.

Leonie F. [User]

Hallo, ich heiße Leonie und habe im September 2017 mein Duales Studium BWL Tourismus bei Thomas Cook begonnen. Nach einem Einführungsmonat im September, habe ich bisher meine erste Theoriephase absolviert und wechsle nun alle drei Monate zwischen der Zentrale in Oberursel und der DHBW in Lörrach. Ich habe mich für diesen Studiengang entschieden, da ich sehr gerne reise und mehr über die schönste Branche der Welt erfahren möchte 🙂
Leonie F.

Neueste Beiträge von Leonie F. (Mehr anzeigen)

Leonie F.

Ein Kommentar

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.