Duales Studium: Auslandsaufenthalt in Schweden - Karriere & Azubi Blog | ThomasCook.de

Mein Auslandseinsatz im Rahmen des dualen Studiums bei Thomas Cook

Ein duales Studium bei Thomas Cook beinhaltet bisher für jeden  interessierten Studierenden einen Praxiseinsatz im Ausland. Das Reiseunternehmen unterstützt jeden Studierenden, so dass sich der Auslandseinsatz bedenkenlos planen und gestallten lässt. Während meines fünften Semesters als Student der Wirtschaftsinformatik B.A., welches ausschließlich im Unternehmen in Form einer Praxisphase stattfindet, habe ich die Möglichkeit erhalten für einen Monat am Standort Stockholm zu arbeiten. Für mich persönlich ist dieser Auslandsaufenthalt eine große Herausforderung, da ich einen Monat in einem fremden Land mit anderen kulturellen Gegebenheiten und einer fremden Sprache arbeiten werde. Doch machen gerade diese Gegebenheiten eine solche Auslandserfahrung zu einem echten Erlebnis.

Ankunft

Der Flug nach Stockholm dauert ca. zwei Stunden und lässt sich mit einem spannenden Buch schnell überbrücken. Am Flughafen Arlander gelandet, haben Reisende direkt die Möglichkeit mit einem Expresszug in die Innenstadt von Stockholm zu fahren. In der Innenstadt angekommen, habe ich mich direkt mit dem Bahnsystem vertraut gemacht und Hilfskräfte am Hauptbahnhof erklärten mir das Prinzip der öffentlichen Verkehrsmittel. Mir ist direkt aufgefallen, dass die Menschen in Stockholm sehr sicher in der englischen Sprache sind. Dies gestaltet die Kommunikation sehr einfach.

Nach gut 15 Minuten Bahnfahrt bin ich an meinem Apartment angekommen, welches im Stadtteil Grondal liegt und sich nah an der Bahnverbindung sowie einem Supermarkt  befindet.  Denn, um auch ein richtiges Gefühl des Lebens in Stockholm zu bekommen habe ich mich bei der Unterkunftsauswahl für ein Apartment mit Selbstverpflegung entschieden. Nachdem ich im Apartment angekommen bin und mein Hab und Gut dort abgelegt habe, ging ich direkt einkaufen. Hier ist mir ein nächstes Merkmal von Stockholm aufgefallen. Hier zu leben ist teuer!

Stockholm Stadshuset (Ratshaus)

Arbeitserfahrungen

Office- Stockholm: Kreativecke

Am ersten Arbeitstag fuhr ich voller Vorfreude und Aufregung ins Büro. Von meinem Apartment aus ist man mit Bus und Bahn in 15 Minuten dort. Im Büro selbst begrüßte man mich zunächst sehr freundlich und anschließend habe ich mich meinem Team vorgestellt, mit welchem ich für die Zeit meines Aufenthaltes arbeiten werde. Auch im Büro sind alle Kollegen der englischen Sprache mächtig. So wurde bei meiner ersten Begegnung mit dem Team in einem laufenden Meeting die Sprache von Schwedisch auf Englisch gewechselt. Dies hat mich sehr beeindruckt und gab mir das Gefühl willkommen zu sein.

Das Büro in Stockholm hat im Vergleich zu dem Standort in Oberursel eine andere Struktur. So findet man sich in Stockholm in einem Großraumbüro wieder, welches sich über vier Etagen ausbreitet. Für Stillarbeit oder Meetings können separate Räume belegt werden. In Stockholm steht die Zusammenarbeit und der persönliche Austausch an erster Stelle und ist durchgängig spürbar. Die motivierende  Arbeitsatmosphäre und nette Gastfreundschaft der Kollegen haben  mich direkt angesteckt.

Office-Stockholm: Open Space

Während meiner Zeit in Stockholm arbeite ich mich in ein Projekt ein. Dieses läuft bereits in Schweden und soll bald auch in Deutschland sowie in den restlichen Standorten des Unternehmens beginnen. Täglich nehme ich an Meetings und Calls teil und arbeite mich in das Thema  ein. Natürlich helfen mir die Kollegen bei Fragen und geben mir Tipps für die Erfüllung meiner Aufgaben aber sie binden mich auch in Planungen und Entscheidungen rund um das Projekt ein. So kann ich in meiner Zeit in Stockholm meine Englisch-Kenntnisse festigen, mein Wissen rund um das Projektmanagement ausprägen und neue Kontakte innerhalb des Unternehmens knüpfen. Das Beste am Arbeitstag ist jedoch der kostenlose Kaffee und die flexiblen Arbeitszeiten.

 

Freizeit

Nach dem Arbeitsalltag oder am Wochenende nutze ich die Zeit, um die Stadt besser kennen zu lernen. Stockholm ist eine wunderschöne Stadt, in welcher sich Architektur sowie Natur bewundern lässt. Mit einer wundervolle Altstadt, vielen Parks und Museen sowie einer großen Shoppingmeile gibt es  in der Hauptstadt von Schweden für jeden etwas zu entdecken. Gerade bei Nacht bieten die Häuserfassade der Stadt kombiniert mit den sich reflektierenden Lichtern im Wasser einen unvergesslichen Blick auf die Metropole.

Gamla Stan (Stockholms Altstadt)

Mit der nordischen Küche kann ich mich, als kein Fischesser, nur schwer anfreunden. Jedoch bietet Schweden durch die „Fika“-Tradition ein sehr leckeres Kaffee-und Backwaren-Angebot. „Fika“ ist in Schweden eine gesellschaftliche Kaffeepause und mit der britischen Teekultur vergleichbar. Zum Kaffee werden köstliche Zimtrollen serviert. Durch das außergewöhnlich gute Wetter während meines Aufenthaltes in Stockholm, ließ sich die „Fika“ sehr genießen.

   

Für mich ist der Auslandsaufenthalt in Schweden bisher einer der wertvollsten Erlebnisse in meinem Leben. Ich habe in der Zeit viel über die schwedische Kultur und Lebensart kennen gelernt und viele Eigenarten für mich übernommen. Persönlich habe ich mich weiterentwickelt, bin über mich hinaus gewachsen und habe neue Fassetten von mir kennengelernt. Stockholm ist eine wunderschöne Stadt mit vielen Sehenswürdigkeiten und sehr aufgeschlossenen und netten Menschen.

Duales Studium Wirtschaftsinformatik oder Softwaretechnologie bei Thomas Cook: Informationen

Wenn du dich für eine Ausbildung in der IT oder ein duales Studium bei Thomas Cook im Bereich IT interessierst, dann erhältst du HIER weitere Informationen.

Philipp Scherer

Philipp Scherer [Mitarbeiter]

Dualer Student Wirtschaftinformatik bei Thomas Cook AG
Seit September 2016 bin ich als dualer Student mit der Fachrichtung Wirtschaftsinformatik (B.Sc.) bei Thomas Cook tätig. Während meinen sechs Semestern bin ich abwechselnd drei Monate in der Uni, um zu studieren, und drei Monate im Unternehmen. In den Praxisphasen unterstütze ich verschiedene Bereiche des Unternehmens und lerne neue Abteilungen der IT kennen.
Philipp Scherer

Neueste Beiträge von Philipp Scherer (Mehr anzeigen)

Philipp Scherer

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.