FRA & Friends - Karriere & Azubi Blog | ThomasCook.de

| | Special Events | Ein Kommentar

Am Mittwoch, den 28.05.2017 fand die Veranstaltung FRA & Friends statt. Sie drehte sich um Japan – das Land der aufgehenden Sonne, eine Kultur, die sich in vielfältiger Weise von der europäischen unterscheidet. Zwei weitere Azubinen, Larissa, Justiene und ich, sind alle noch nie in Japan gewesen, daher entschlossen wir uns, an der Veranstaltung teilzunehmen – mit natürlich dem Ziel, ein für uns ganz neues Land zu entdecken.

Der Tag der Veranstaltung

Der Veranstaltungsort von FRA & Friends war im Cinestar Metropolis Kino, Frankfurt am Main. Als wir um 18:30 Uhr dort ankamen, wurden wir mit einem Glas Sekt, frischem Sushi, gebratenen Nudeln und anderen typischen asiatischen Spezialitäten begrüßt. Außerdem hat jede von uns eine Losnummer bekommen, um an der Verlosung des Hauptpreises teilnehmen zu können. Der Hauptpreis war „ein Flug mit ANA für 2 Personen nach Tokio, 2x Übernachtungen im Toyoko Inn Ihrer Wahl sowie einen Japan Rail Pass“, der natürlich sehr reizvoll war!

Das Cinestar Metropolis am Eschenheimer Tor

Jeder konnte dann zu verschiedenen Veranstaltungspartnern gehen und sich über diese ausgiebig informieren. Es waren die Fluggesellschaft ANA, die Japanische Fremdenverkehrszentrale, Vertreter der Hotelmarke Toyoko Inn, Mitarbeiter von Hankyu Travel sowie Mitarbeiter der Deutschen Bahn vor Ort. Sie nahmen sich viel Zeit, uns über vorhandene oder auch neue Konzepte oder aber auch Hoteleröffnungen zu berichten und man konnte jederzeit Fragen stellen.
Außerdem versuchten sie, jedem Teilnehmer innerhalb kürzester Zeit einen Einblick in das Land Japan zu gewähren. Zum Beispiel wurde uns zwischendurch ein Glas „Choya on the Rock“, ein traditionell Japanischer Pflaumenlikör mit Eis, ausgeschenkt.

Choya on the rocks

Die Informationen, die uns die Partner während des sogenannten Partnertalks übermittelt hatten, waren wichtig für das darauffolgende Expertenquiz im Kinosaal.

Das Quiz

Um 20 Uhr fing das Quiz an und wir fühlten uns so richtig gut vorbereitet. Um das Kinofeeling hervorzuheben wurde an alle Teilnehmer/-innen kostenloses Popcorn verteilt.

Nachdem sich 2er bis 3er Teams gebildet hatten und jedes Team eine Art Fernsehtastatur (mit dieser drückte man seine entsprechende Lösungsnummer) bekommen hatte, konnte es losgehen.

Das Quiz bestand aus verschiedenen Themenbereichen (unter anderem: Wer wird Millionär, Am laufenden Band, Metropoly Roadshow). Auch wenn der „Funfactor“ ganz weit oben stand, waren wir doch sehr entschlossen und ehrgeizig. Zwischendurch konnte man die Punktestände aller Teams sehen und wir merkten, dass wir sehr gute Chancen auf einen Platz weit vorne hatten. Bis es dann zu einer Schätzfrage kam, bei der wir leider total daneben lagen. Wir wussten, dass wir die soeben verlorenen Punkte nicht mehr aufholen können. Trotzdem haben wir zielstrebig weiter gemacht.

Die Verlosung des Hauptpreises & das Ende der Veranstaltung

Rucksackbeutel von FRA & Friends

Nach dem Quiz ging es wieder in den Vorraum, wo die Veranstaltungspartner erneut zum Austausch bereitstanden. Nebenbei wurde das Dessert ausgeteilt, was unter anderem aus süßem Sushi bestand. Da es mittlerweile schon 21:45 Uhr war, wurden wir alle langsam müde und konnten gar nicht mehr abwarten endlich zu wissen, ob eine von uns die Reise nach Japan gewonnen hat.

Nach einem zweiten Choya on the Rocks war es dann so weit: Es gab einen Trommelwirbel und die Verlosung fand statt. Die Losnummer wurde vorgelesen und… eine Dame schrie auf. Sie hatte den Hauptpreis gewonnen. Alle applaudierten und es wurden Fotos gemacht. Auch wenn jede von uns gerne selber aufgeschrien hätte, freuten wir uns natürlich sehr für die Gewinnerin.
Damit trotzdem niemand mit leeren Händen nach Hause ging, gab es zum Abschied noch für jeden einen FRA & Friends Rucksackbeutel mit giveaways sowie Infomaterial von den Partnern.

 

 Fazit zu der Veranstaltung FRA & Friends

Rückblickend kann ich sagen, dass das Event wirklich toll war, von Anfang bis Ende. Wir haben sehr viel Neues dazugelernt, hatten viel Spaß und die Gelegenheit, leckere japanische Köstlichkeiten zu probieren. Die Veranstalter haben sich wirklich große Mühe gemacht, damit es keinem langweilig war und die Stimmung war dementsprechend super. Für mich steht auf jeden Fall fest, in Zukunft öfter bei solchen Veranstaltungen teilzunehmen. Wer weiß, vielleicht ist irgendwann ja mal der Hauptgewinn für mich drin…..

Von links: Ich, Larissa, Justiene, Dame vom Fremdenverkersamt Japan

 
Amelie Finke
Huhu 🙂 Ich bin Amelie, 21 Jahre alt und habe meine Ausbildung zur Tourismuskauffrau (Schwerpunkt Reiseveranstalter) im September 2016 bei Thomas Cook begonnen. Nach einem Auslandsjahr in England (2012-2013) war für mich klar, dass ich mich mit dem Reisen nicht nur hobbymäßig, sondern auch beruflich beschäftigen möchte. Um den Prozess zu verstehen, wie eine Reise entsteht und welche Komponenten eine Rolle dabei spielen, habe ich mich dazu entschieden, beim Veranstalter zu arbeiten. Die Ausbildung hier bei Thomas Cook ist sehr abwechslungsreich, da man ca. alle 4 Monate die Abteilung wechselt. Somit bleibt es immer aufregend und man erhält unterschiedliche Eindrücke.
Amelie Finke

Neueste Beiträge von Amelie Finke (Mehr anzeigen)

Amelie Finke

Ein Kommentar

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.