Zimmersmühlenlauf – dabei sein ist alles - Karriere & Azubi Blog | ThomasCook.de

| | Sonstiges | Ein Kommentar

Seit zwölf Jahren veranstalten die Oberurseler Werkstätten jedes Jahr den sogenannten „ Zimmersmühlenlauf “.

Ziel dieser Veranstaltung ist das Zusammenkommen der in Oberursel ansässigen Firmen, Angehörige und Anwohner mit behinderten Menschen. Die Oberurseler Werkstätten bieten Menschen mit Handicap einen Arbeitsalltag. Viele von ihnen waren wieder an den Vorbereitungen beteiligt. Sei es beim Aufbau, bei der handwerklichen Fertigung von Produkten, die man vor Ort kaufen konnte oder aber das Zeichnen des diesjährigen Motives, welches auf den Finishershirts abgedruckt wurde.

Insgesamt waren in diesem Jahr, am 31.08.2017, etwas mehr als 2000 Läufer am Start. Thomas Cook war mit stolzen 111 Teilnehmern vertreten! Die Startgebühr von 7 Euro hat Thomas Cook großzügig übernommen für alle seine Mitarbeiter, sowie deren Partner und Kinder, die mitgelaufen sind. Damit war Thomas Cook erneut einer der Hauptsponsoren der Veranstaltung. Zusätzlich zu dem Zimmersmühlenlauf – Finishershirt hat (fast) jeder von uns ein Läufershirt und ein multifunktionales Halstuch erhalten. Ich muss sagen… mit der „Ausrüstung“ habe ich mich doch sehr professionell gefühlt 🙂

Team-GHS

Zusammen mit Kollegen meiner ehemaligen Abteilung „Group Hotel Settlement“ und einer weiteren „Azubine“ bin ich um 18 Uhr an den Start gegangen.  Die erste Runde war ein Integrationslauf für alle Menschen mit Handicap. Die Runde hatte eine Länge von 1,5 km. Einige Läufer waren alleine unterwegs, andere hatten einen Laufpaten. Aber eins hatte jeder: Spaß! Allesamt waren unglaublich glücklich und stolz auf die vollbrachte Leistung, als sie im Ziel waren.

Zu dem Zeitpunkt standen wir noch verteilt auf der Strecke und haben die Integrationsläufer angefeuert. Während der gesamten Zeit hatte ich Gänsehaut. Es war ein tolles Gefühl dabei zu sein!

Unser Team – Meine (Ex-)Abteilung Group Hotel Settlement

 

Im Anschluss fiel der Startschuss für alle weiteren Läufer. Man konnte wählen zwischen zwei oder vier Runden (3 km/6 km). Ich wollte es nicht gleich übertreiben und habe mich für die 3 km-Variante entschieden. Mir kam es vor wie ein kleiner Marathon und auch ich habe mich super gefühlt als ich am Ziel ankam. Auf der Strecke wurden wir reichlich mit Getränken und Obst von REWE versorgt. Ich habe mir in beiden Runden Wassermelone gegönnt, die war nämlich echt lecker und saftig.

Nach dem Lauf… wir haben ALLES gegeben.

Nach dem Zimmersmühlenlauf ist vor dem…

Im Anschluss trafen sich alle zum „Come Together“ auf dem Werkstätten Gelände. Bei Bratwurst und Erfrischungsgetränken haben wir den Abend dort gemütlich ausklingen lassen. Man konnte auch die selbst erstellten Produkte der Werkstätten Mitarbeiter erwerben. Der Reinerlös der Veranstaltung kommt immer den Oberurseler Werkstätten zu Gute.

Es gibt viele Veranstaltungen im Thomas Cook Kalenderjahr. Der Zimmersmühlenlauf ist definitiv eine der Guten, die man nicht auslassen sollte.

Es hat sich in jeder Hinsicht gelohnt und ich werde auch im kommenden Jahr wieder an den Start gehen! Wer weiß, vielleicht mit 6 km…

 

 
Larissa Zinnkann
Mein Name ist Larissa und ich bin 23 Jahre alt. Seit September 2016 bin ich Azubi zur Tourismuskauffrau bei Thomas Cook und werde diverse Abteilungen durchlaufen. Bisher bin ich in meiner Dritten und habe insgesamt sehr unterschiedliche Eindrücke sammeln können! Ich hoffe, meine Erfahrungen in den Blogbeiträgen helfen euch etwas weiter 🙂 Privat reise ich sehr gerne (wie eigentlich jeder meiner Kollegen). Mein Top-Reiseziel bisher war Neuseeland! Ich kann nur jedem empfehlen, sich mit einer guten Kamera im Gepäck auf den Weg zu machen und viel Zeit mitzunehmen.
Larissa Zinnkann

Ein Kommentar

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.