0234 - 96 103 649 Täglich von 8 - 22 Uhr für Sie erreichbar. Es gelten die Verbindungskosten Ihres Telefonanbieters.
Dominikanische Republik
Bis zu 50%sparen

Urlaub Dom. Republik: Endlose Traumstrände und türkisblaues Meer

Vor mehr als 500 Jahren entdeckte Kolumbus die Insel Hispaniola, die heute zwei Staaten beherbergt: Haiti und die Dom. Republik. Letztere zählt mit ihren herrlichen Sandstränden sowie dem glasklaren Meer zu den beliebtesten Destinationen in der Karibik. Kombiniert mit dem tropischen Klima, das ganzjährig warme Temperaturen zu Lande und zu Wasser verspricht, ist die Dom. Republik ein perfektes Reiseziel für Ihren Pauschalurlaub. Im Norden des Landes begeistert die Küste rund um die Stadt Puerto Plata. An den schönen Stränden wie der Playa Dorada oder der Playa Cofresi weht stetig ein Lüftchen. Damit herrschen für Surfer besonders gute Bedingungen vor. Paradiesisch präsentiert sich die Halbinsel Samana im Osten. Das Landschaftsbild ist geprägt von den herrlichen Sandstränden, den Mangrovenwäldern und den Korallenhügellandschaften. Lassen Sie sich auch einen Ausflug zur bekannten „Bacardi-Insel“ Cayo Levantado nicht entgehen! In Punta Cana befindet sich die höchste Dichte an Hotels in der Dom. Republik. Genießen Sie Ihre Ferien am bekannten Playa Bavaro und den umliegenden Stränden. Es warten hier ebenso Traumstrände, tolle Hotels und eine ausgezeichnete Infrastruktur wie im Süden der Insel. Urlaub Dom. Republik: Genießen Sie mit Thomas Cook die schönste Zeit des Jahres und staunen Sie über die große Auswahl. Bei frühzeitiger Buchung locken zusätzlich zu den günstigen Preisen noch attraktive Frühbucher-Rabatte.

Entdecken Sie auf Ihrer Reise die Schönheiten der Dom. Republik

Das karibische Land bietet neben den Traumstränden auch wunderschöne Sehenswürdigkeiten. Das beweist die Hauptstadt Santo Domingo. Besonders sehenswert ist die Palastanlage Alcazar de Colon. In dem Bauwerk mit seiner herrlichen Arkadenfront wohnte einst Diego Colon, der Sohn des Christoph Columbus. Heute befindet sich in dem Gebäude aus dem 16. Jahrhundert ein Museum, das sich der Familie des Entdeckers widmet. Santo Domingo beherbergt auch die Grabstätte des großen Christoph Columbus. Im riesigen Faro de Colon sind außerdem eine Bibliothek sowie mehrere Museen untergebracht. Liebhaber sakraler Bauwerke erfreuen sich an der Catedral Primada de America. Es handelt sich bei dem Gebäude tatsächlich um die erste Kathedrale Amerikas. In den heiligen Hallen fand man Ende des 19. Jahrhunderts die Überreste von Christoph Columbus. Abseits der Hauptstadt begeistert vor allem das Hinterland, dessen Landschaften überraschend abwechslungsreich sind. Die Umgebung ist geprägt von riesigen Tabak- und Zuckerrohrfeldern, Plantagen und Nationalparks wie dem Biosphärenpark an der Südspitze. Inmitten der Insel erhebt sich der höchste Berg der Dominikanischen Republik, der Pico Duarte. Die 3.087 Meter Höhe können von Wanderfreunden leicht bewältigt werden. Urlaub Dom. Republik: Warten Sie nicht länger und buchen Sie jetzt Ihren Pauschalurlaub. Reservieren Sie schnell und sicher online bei Thomas Cook!

Samana

Samana

31 °C
29 °C

Die im Nordosten der Dominikanischen Republik gelegene Provinz und Halbinsel Samana besticht vor allem durch eine abwechslungsreiche ... Mehr Regionsinfos

9 Nächte

Pauschalreise p.P. ab 852 €

7 Nächte

Nur Hotel p.P. ab 241 €

Dominikanische Republik: Badeurlaubstraum in der Karibik

Baden, Sonnen, Schnorcheln und sich von der legendären Lebensfreude der Dominikaner anstecken lassen: Das ist Ihr Urlaubsprogramm in der Dominikanischen Republik! Traumstrände mit feinstem Sand und Palmensaum machen die Karibikinsel zum perfekten Ziel für Sonnenhungrige. Genießen Sie bei ganzjährig tropischen Temperaturen die Schönheiten des Landes. Neben vielfältigen Wassersportmöglichkeiten im türkis schimmernden Ozean wartet eine exotische Natur darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Der Thomas Cook Reiseführer stellt Ihnen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten vor und gibt nützliche Tipps für Ihren Urlaub in der Dominikanischen Republik.

Dominikanische Republik - Klima   Reisezeit

Reisezeit / Klima

Die Dominikanische Republik ist eine Insel des ewigen Sommers. Die Durchschnittstemperaturen liegen tagsüber ganzjährig bei 30 Grad. Wassertemperaturen um die 25-Grad-Marke laden zum Schwimmen und Wassersport ein, wenn in Deutschland das Thermometer unter den Gefrierpunkt sinkt. Zwischen Mai und Oktober sorgen kurze Niederschläge an zehn bis zwölf Tagen für etwas Abkühlung. Während der feucht-warmen Regenzeit kann es bis November zu tropischen Stürmen kommen. Hauptsaison für einen Urlaub in der „Dom Rep“ sind die trockenen Monate Dezember bis März, in denen das tropische Klima für Europäer verträglicher ist.

Eine Insel zwischen Atlantik und Karibik

Dominikanische Republik - Sehenswürdigkeiten © David Johansson

Sehenswürdigkeiten

Das Markenzeichen der Dominikanischen Republik sind zweifellos die karibischen Traumstrände. Etwa 1.500 Kilometer schönster Gestade garantieren Strand- und Sonnenfans viele Stunden Badefreuden. Im warmen Wasser des Atlantiks und der karibischen See lässt es sich wunderbar schwimmen, schnorcheln und tauchen. Bunte Korallenriffe, Fische und Schiffswracks gestalten Ausflüge in die Unterwasserwelt spannend und abwechslungsreich. Ein Erlebnis ist auch die Beobachtung von Buckelwalen bei einer Bootstour oder der Besuch einer unbewohnten Insel vor der Küste.

Das in etwa die Landesfläche Niedersachsens umfassende Inselterritorium bietet weitere Naturschönheiten, die Urlauber begeistern. Auf Wanderungen in den Bergen und durch die großzügigen Naturschutzgebiete entdecken Sie den tropischen Artenreichtum der Flora und Fauna, spektakuläre Wasserfälle, wüstenartige Trockengebiete und ausgedehnte Sumpfgebiete. Historisch interessant sind die Spuren Christoph Kolumbus und der Taino, der Ureinwohner. Die Städte des Landes mit ihrem alten Kolonialcharme und imposanten Sakralbauten machen das Sammelsurium an vielfältigen Sehenswürdigkeiten komplett.

Hoch hinaus auf das Dach der Karibik

Altos de Chavon: Bergdorfidylle mit Hollywood-Glamour

Die Naturschutzgebiete der Dominikanischen Republik

Wale beobachten vor der Halbinsel Samana

Wasserfälle und verwunschene Seen

Christoph Kolumbus: allgegenwärtiger Entdecker

La Isabela: Keimzelle der Neuen Welt

Dominikanische Republik - Kulinarisches © Matina Tsogas

Kulinarisches

Die Küche der Dominikanischen Republik zeichnet sich vor allem durch zwei Dinge aus: Sie ist sehr gehaltvoll und herzhaft-würzig. Zu gut gegartem Fisch, Meeresfrüchten und Fleisch gibt es stets reichlich sättigende Beilagen und frisches Gemüse. Süßkartoffeln, Yams, Kochbananen, Reis mit Bohnen oder das aus Maniokmehl bestehende Taino-Yucabrot lassen mit Sicherheit keine hungrigen Mägen zurück. Zu den Spezialitäten, die Sie probieren sollten, gehören frittiertes Huhn und von Bananenblättern umhüllte Pasteten (Pasteles de Hoja). Gute Frühstücker werden ihre Freude an „Mangu“ haben, einer üppigen Speise aus Eiern, Kochbananenbrei und Frischkäse. Nach dem Genuss dieser Kalorienbombe brauchen Sie den starken Kaffee „Cafecito“ nicht nur zum Aufwachen, sondern auch zur Verdauungsunterstützung. Zu den dominanten Gewürzen der dominikanischen Küche gehören Knoblauch, Chili, Oregano und Zwiebeln. Auch Kokosmilch kommt gern zum Einsatz und verleiht Eintöpfen und Fleischgerichten eine raffinierte Note. Exotische Früchte wie Mangos, Papayas oder Kokosnüsse können Sie als Nachtisch praktisch erntefrisch genießen. Lecker ist auch eine Rumtorte.

Getränke und Restaurants der Dominikanischen Republik

Dominikanische Republik - Sport © Agneta Renebo

Sport und Aktivitäten

Gleich zwei Ozeane stehen in der Dominikanischen Republik als Spielwiesen für Wassersportler zur Verfügung. An den Traumstränden lassen sich ebenso ausgedehnte Spaziergänge unternehmen wie in den vielen Naturreservaten. Auf anspruchsvollere Wanderer wartet die exotische Bergwelt.

Windsurfen / Kite-Surfen / Segeln

Schnorcheln und Tauchen

Hochseefischen

Wandern

Golf

Dominikanische Republik - Tipps nach Reisetyp © David Johansson

Reisen für jeden

Durch die gute Auswahl an Frühbucher- und Last-Minute-Angeboten ist ein Pauschalurlaub in der Dominikanischen Republik preislich attraktiv. Badefans können unter zahlreichen Traumstränden ihren Favoriten wählen.

Familien

Paare / Flitterwöchner

Singles

Partygänger

Exklusivurlauber

Dominikanische Republik - Reise Verkehr © David Johansson

Verkehr / Reisetipps

Für die Anreise in die Dominikanische Republik stehen 14 internationale und regionale Flughäfen auf der ganzen Insel zur Verfügung. Letztere ermöglichen zum Beispiel die Weiterreise nach Havanna im Rahmen der beliebten Kombireisen Dominikanische Republik – Kuba. Es existiert keine Fährverbindung auf die Nachbarinsel. Maschinen aus Deutschland landen im Normalfall auf den Airports Puerto Plata (POP), Punta Cana (PUJ),El Catay auf der Halbinsel Samana (AZS) und Las Americas (SDQ) nahe Santo Domingo. Nonstop-Flüge werden von Air Berlin, Condor und TUIfly angeboten und dauern neun bis zehn Stunden. Mit Zwischenstopps beträgt die Flugzeit bis zu 14 Stunden. Zur Sommerzeit müssen Sie die Uhr bei Ankunft sechs Stunden zurückstellen, im Winter fünf. Durch die hohe Flughafendichte dauert die Anfahrt zu Ihrem Hotel meist nicht länger als eine Stunde, was die „Dom Rep“ als Last-Minute-Reiseziel bei wintermüden Urlaubern aus Deutschland so beliebt macht. Dafür kann es an den Stränden von Sosua und der Costa Dorada zu Beeinträchtigungen durch Fluglärm kommen.

Die Einreiseformalitäten in den Inselstaat sind schnell erledigt. Die Vorlage eines wenigstens noch sechs Monate gültigen Reisepasses beziehungsweise Kinderausweises mit Foto reicht aus. Ein Visum benötigen Sie erst, wenn Sie sich länger als 90 Tage im Land aufhalten möchten. Ansonsten genügt eine Touristenkarte, die Sie gegen eine Gebühr von 10 US-Dollar bei der Einreise erwerben. Halten Sie bei der Ausreise 20 US-Dollar für die Flughafensteuer bereit, sofern Sie diese nicht bereits mit dem Ticket bezahlt haben.

Gesundheitsprophylaxe und Reiseinformationen

Dominikanische Republik - Feste und Events © Matina Tsogas

Feste & Veranstaltungen

Die Karibik ist allgemein für fröhliche Menschen in Feierlaune bekannt. Die Dominikaner stehen dem in nichts nach und sind für ausgelassene Feiern nicht nur zum Karneval zu haben. Das hat sich unter amerikanischen Studenten herumgesprochen, die es in der Dominikanischen Republik während des „Spring Break“, den Semesterferien im Februar / März, krachen lassen. Ruhesuchende Urlauber sollten die Feierhochburgen in dieser Zeit besser meiden. Der Festtagskalender der mehrheitlich katholischen Dominikaner wird ansonsten von Kirchen- und Patronatsfesten bestimmt.

Januar

Februar

März / April

Juni

Juli / August

September

Oktober

Dezember

Dominikanische Republik - Land und Leute © Matina Tsogas

Land und Leute

Die Dominikanische Republik war im Laufe ihrer Geschichte in der Hand etlicher Kolonialherren. Spanier, Franzosen und Amerikaner gaben sich als Besatzer die Klinke in die Hand. Selbst Haiti, mit dem sich das Land die Insel Hispaniola teilt, beherrschte mehr als 20 Jahre lang den Nachbarn. Erst 1966 riefen die Dominikaner nach langem Unabhängigkeitskampf feierlich ihre erste demokratische Verfassung aus. Die Menschen sind stolz auf das Erreichte und ihre nationale Identität. Das Erbe der Taino wird gepflegt und die eigene Sprache als Dominikanisch, nicht als Spanisch, bezeichnet. Dennoch macht sich der postkoloniale Einfluss bemerkbar, wenn es um Standesdenken geht. Dominikaner mit hellerer Hautfarbe genießen einen höheren Status in der Gesellschaft als Dunkelhäutige. Auch wenn Ihnen das widersprüchlich erscheinen mag: Verkneifen Sie sich kritische Nachfragen. Besser nicht ansprechen sollten Sie auch die Abneigung der Dominikaner gegenüber illegalen Einwanderern aus Haiti. Zeigen Sie ruhig Interesse an den Bräuchen und Traditionen der Menschen, aber seien Sie nie wertend oder gar herablassend.

Identitätsstiftende Produkte: Zigarren und Rum

Hahnenkampf: beliebtes Hobby der Dominikaner

Kein Widerspruch: Voodoo-Zauber und Marienverehrung

Das Thema Sicherheit

Dominikanische Republik - Strand © David Johansson

Strand und Meer

An Bilderbuchstränden besteht in der „Dom Rep“ wahrlich kein Mangel. Rund 600 Kilometer schönster Sandstrände machen die Insel zum Top-Reiseziel für einen Badeurlaub. Sie haben die Wahl zwischen dunkleren Gestaden wie der Playa Dorada im Norden und hellem Feinsand in Punta Cana, Samana oder Bayahibe. An der Ostküste genießen Sie den Rundum-Komfort von All-inclusive-Hotels und auf der Halbinsel Samana finden Ruhesuchende ihr Glück. Das Meer ist mit über 25 Grad stets angenehm temperiert. Baden mit Bergblick können Sie an der Nordküste und wenn Sie etwas Trubel suchen, sind Sie in Santo Domingo im Süden richtig.

Strände im Osten

Strände im Nordosten

Strände im Norden

Strände im Süden

Dominikanische Republik - Infrastruktur und Verkehrsmittel © David Johansson

Verkehrsmittel und Infrastruktur

Die Verkehrsinfrastruktur der Inselrepublik ist bestens ausgebaut. Ob mit Bussen, Regionalflugzeugen oder einem Mietwagen, Sie gelangen stets komfortabel und zügig von A nach B. Besonders die Busse sind preisgünstig, während Taxis häufig durch Wucherpreise auffallen. Fragen Sie immer nach dem Tarif, bevor Sie ein Taxi besteigen, denn die Fahrzeuge haben keine Taxameter.

Busse und Regionalflugzeuge

Straßennetz

Mietwagen

Weitere Reiseziele und Empfehlungen

Puerto Plata

Genießen Sie mit Thomas Cook Ihre Traumreise und sichern Sie sich unsere günstigen Angebote. Buchen Sie jetzt schnell und einfach Ihren Urlaub in Puerto Plata!

Zu den Angeboten

Punta Cana

Punta Cana, die Inselspitze an der die Palmen wachsen, ist das ideale Reise-Ziel für Ihren Urlaub in der Dominikanischen Republik mit Thomas Cook.

Zu den Angeboten

Samana

Traumhafter Urlaub auf Samana, einer Halbinsel mit herrlichen Stränden und malerischen Berghängen. Buchen Sie eines der günstigen Angebote von Thomas Cook!

Zu den Angeboten

Santo Domingo

Gehen Sie in Ihrem Urlaub in Santo Domingo auf eine spannende Entdeckungsreise und profitieren Sie von günstigen Preisen bei Thomas Cook!

Zu den Angeboten

Wetter Dominikanische Republik

Sonnenstunden

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
1 Bewertungen (100 %)
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1
5
5