Zu Gast bei Freunden - Die Top 10 der Fußball-EM Gastgeberländer

von Hanna E. | mehr Artikel von | 16. Juni 2016 | Allgemein, Aus der Nähe | Keine Kommentare

Versteckte Badebuchten, ein eindrucksvolles Alpenpanorama, Fjordlandschaften und noch mehr Naturhighlights gibt es in Europa zu entdecken. Aus gegebenem Anlass zeigen wir dir in unserer Top 10 die sportliche Seite Europas. Hier sind die schönsten Gastgeberländer der Europameisterschaft. Allez!

Im Jahr 1964 wurde in Spanien Fußball gespielt – und Sieger war ebenfalls Spanien. Das entscheidende Spiel fand in Madrid gegen die Sowjetunion statt. In Barcelona, nahe dem Plaza Real, kämpften Ungarn und Dänemark um Platz 3.
Vier Jahre Später rollte der Ball dann in Italien und die Heimsiegserie setzte sich fort – Italien siegte in Rom gegen das damalige Jugoslawien. Um sich von den Strapazen der EM zu erholen, bietet sich ein Erholungsurlaub in der Küstenregion Ligurien an.
1988 in Deutschland noch den EM-Pokal geholt, dieses Jahr leider nicht dabei – unsere Nachbarn, die Holländer. Mit einem 2:0 gegen die Sowjetunion holten sich die Niederländer im Olympiastadion in München den Sieg.
In einem spannenden Finale setzte sich Dänemark am Ende doch gegen Deutschland durch und gewann die EM 1992 in Schweden. Deutschland hatte zwei Jahre zuvor die Weltmeisterschaft gewonnen und wurde als Favorit gehandelt. Wie wir alle wissen holten sich Jogis Jungs allerdings erst 2014 wieder den WM-Titel.
Im Londoner Wembley-Stadion schoss Oliver Bierhoff das entscheidende Tor und Deutschland wurde 1996 Europameister. 10 Jahre später fungiert Bierhoff nicht mehr als Torschütze, ist aber trotzdem noch auf dem Feld zu finden. Vielleicht ein Glücksbringer?
Im Jahr 2000 wurde die EM in Belgien und der Niederlande ausgeführt. Das Finale fand in Rotterdam statt, ca. 80 km entfernt von Amsterdam. Hier war Frankreich der glückliche Gewinner - mal sehen, wie sich "Les Bleus" dieses Jahr im eigenen Land schlagen.
2004 gewann die griechische Nationalmannschaft zum ersten Mal die Europameisterschaft in und gegen Portugal. Eine Sensation – Griechenland hatte zu Beginn der EM die Rolle als „Außenseiter“ angenommen und schrieben am 04.Juli in Lissabon Fußballgeschichte.
In Österreich bewiesen die Spanier zum zweiten Mal ihr Talent und erspielten sich in Wien den Europameistertitel 2008. Außer Fußball spielen und gucken, kann man in Wien natürlich auch noch viel mehr erleben: Zum Beispiel Sachertorte essen oder Walzer tanzen. Mehr Tipps zur österreichischen Hauptstadt findest du hier.
Sieg in Serie: Mit einem beeindruckenden 4:0 gewann Spanien erneut die EM 2012 in Polen/Ukraine gegen die Nationalmannschaft Italiens. Im Halbfinale traf unsere Nationalelf auf Italien in Warschau. Trotz Favoritenrolle gingen die Deutschen als Verlierer aus dem Spiel – wir hoffen, dass wird dieses Jahr anders!
Spannend geht es dieses Jahr in Frankreich weiter! Wer glaubst du, wird Europameister 2016?
Share on Google+0Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email this to someone
 
Hanna E.

Hanna E. [Administrator]

Seit Februar 2016 verantworte ich bei Thomas Cook als Online Redakteurin im Bereich Content Marketing die Blogs des Unternehmens. Doch mit dem Reisen verbindet mich nicht nur meine Arbeit, sondern auch meine private Leidenschaft für fremde Kulturen, atemberaubende Landschaften und exotische Gerichte. Obwohl ich bereits in China, Italien und England gelebt habe, nutze ich auch heute noch jede Möglichkeit um Neues zu entdecken.
Hanna E.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE