Mosaic Palais Aziza - eine feine Oase im trubeligen Marrakesch

von Nicole | mehr Artikel von | 30. Dezember 2013 | Citytrips | Keine Kommentare

Im November war ich für vier Tage in Marrakesch. Es ist wirklich eine tolle, abwechslungsreiche Stadt und gerade im November auch von den Temperaturen sehr angenehm. Der Gauklerplatz Djamaa al-Fna ist wirklich sehr unterhaltsam: mit Schlangenbeschwörern, Händlern und Abends voller Essensstände. Wir haben allerdings doch eher die umliegenden Restaurants bevorzugt. Einen halben Tag sind wir mit einem Guide durch die Souks gelaufen und haben uns alles zeigen lassen. Bei so einer Tour lernt man wirklich viel über die Kultur Marokkos und kann sich danach, zumindest ein bisschen besser, im Gassenlabyrinth zurecht finden. Zum Shoppen sind wir dann natürlich nochmal alleine in die Souks zurück gekommen. Es ist total beeindruckend, was hier noch alles handwerklich selbst gemacht wird.

Ort zum Entspannen im trubeligen Marrakesch

Marrakesch ist wirklich eine tolle Stadt. Aber nach ausgiebigen Besichtigungstouren wollten wir das bunte Treiben hinter uns lassen und in einer kleinen Oase entspannen. Das neue Hotel Mosaic Palais Aziza ist nur ca. 20 Minuten vom Zentrum entfernt. Zwei Mal täglich fährt auch ein Shuttle-Bus vom Hotel ins Zentrum – natürlich kostenlos! Das Hotel ist einfach traumhaft – klein und fein. Orientalisch gestaltet, aber nicht zu überladen. Wirklich sehr gelungen und einfach zum wohlfühlen. Einige Zimmer haben sogar einen eigenen Kamin – im Winter kann es in Marrakesch auch etwas kühler werden. Aber wenn dann tagsüber die Sonne scheint, muss man einfach ein paar entspannte Stunden am schönen Hotelpool verbringen. Und auch der Spa ist wirklich sehr schön und hält alles für Entspannungssüchtige bereit. Besonders empfehlenswert ist der Hamam: weiche Haut und Wohlbefinden garantiert!

Hotel Mosaic Palais Aziza

Hotel Mosaic Palais Aziza

Marrakesch lässt sich auch super mit einem Strandaufenthalt in Agadir oder Essaouira kombinieren. Wir sind danach zum Beispiel mit dem öffentlichen Bus nach Agadir gefahren. Die Fahrt hat ungefähr drei Stunden gedauert und der Reisebus hatte wirklich einen sehr guten Standard. Hier kann ich noch unbedingt das Paradis Plage Surf Yoga & Spa Resort empfehlen. Es befindet sich ca. 40 Minuten nördlich von Agadir, ganz ruhig an einem langen Strand. Für Sportbegeisterte, aber auch Entspannungssuchende ein Traum. Das Hotel ist sehr schön, in frischen Farben gestaltet und Yoga mit Nick hat total Spaß gemacht.

Paradis Plage Surf Yoga & Spa Resort

Paradis Plage Surf Yoga & Spa Resort

Die Kurse waren auf englisch und französisch, aber selbst wenn man die Sprachen nicht so gut beherrscht, aber schonmal Yoga gemacht hat, kann man sehr gut folgen. Auch zum Surfen ist die Gegend auch super. Es werden Kurse und Surfausflüge organisiert. Aber auch andere Sportkurse finden regelmäßig statt. Trotzdem hat das Hotel so gar nichts von einem Clubhotel, was ich sehr angenehm fand.

Share on Google+0Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email this to someone
 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 
Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE