10 Tipps für heiße Tage

von Reiseblog-Redaktion | mehr Artikel von | 25. August 2016 | Einblicke | Keine Kommentare

Auch wenn wir uns eigentlich über schönes Wetter freuen sollten, gibt es manchmal einfach viel zu heiße Tage für jegliche Unternehmungen und Aktivitäten. Was davon macht ihr heute bei 35° Grad?

Egal ob Tuch- oder Netzhängematte, ob bunt oder schlicht: Mit der südamerikanische Erfindung der Hängematte lassen sich heiße Tage definitiv besser aushalten. Da sie fast überall zu gebrauchen ist, kann man die Hängematte ganz einfach in den Rucksack packen und nichts wie los in den Park!

Gutes Gelato gibt es nicht nur in Italien! Ein großer Eisbecher mit Sahne und frischen Früchten kann an heißen Tagen auch in Deutschland ein geeigneter Ersatz für das Mittagessen sein. Erfrischend und fruchtig liegt Eis nicht so schwer im Magen wie andere Lebensmittel.

Für diejenigen, die es doch etwas gesünder bevorzugen, ist auch ein Obstteller mit frischen Früchten empfehlenswert. Gekühlte Melone, Mango oder Ananas schmecken nicht nur super lecker, sondern versorgen den Körper zusätzlich mit wichtigen Vitaminen und liefern uns so die Energie, die wir an heißen Tagen besonders benötigen.

Einfach mal abtauchen! Schnorchel und Taucherflossen an und ab ins Meer. Ein Schnorchel-Ausflug ist die perfekte Abkühlung für den ganzen Körper und ist zudem äußerst entspannend. Aber Vorsicht: die Sonne hat an heißen Tagen auch im Wasser noch ganz schön viel Kraft! Rücken eincremen also nicht vergessen.

Manchmal reicht auch eine kalte Dusche als Abkühlung für den Körper. Gerade beim Sonnenbaden empfehlen wir ein regelmäßiges kaltes Abduschen, um den Kreislauf wieder in Schwung zu bringen. Im Urlaub ist die Abkühlung unter eine Outdoor Regenwalddusche natürlich ein besonderes Highlight.

Cheers! Man nehme verschiedene Säfte, eine Scheibe Zitrone, ein paar Eiswürfel und einen Stohalm und fertig ist ein köstlicher Cocktail. So ein Drink lässt sich im Sommer besonders gut genießen – vor allem bei einer traumhaften Aussicht auf das türkisblaue Meer.

„Bei diesem Wetter ist es mir einfach viel zu heiß, um Sport zu treiben“ – eine typische Ausrede um sich im Sommer vor dem Sport zu drücken. Wer sich trotzdem etwas bewegen möchte, sollte an einem Wassergymnastik-Kurs teilnehmen.

Mit einem guten Buch lassen sich die heißen Tage auch an einem schattigen Plätzchen am Pool wunderbar aushalten. Dabei kann man mit den Füßen im Wasser plätschern oder sich zwischendurch mit einer kleinen Runde Schwimmen erfrischen.

Den Tag am Strand verbringen, ist immer eine gute Idee – besonders wenn es sehr heiß ist. Wenn man dabei, wie hier, auch noch unter den Schatten der Palmen liegen und ab und zu im Meer schwimmen kann, sollte die Hitze definitiv kein Problem darstellen.

Spaß und Action erlebt man an heißen Sommertagen am besten auf dem Jetski. Der sommerliche Fahrtwind auf dem Meer und ein paar kühlen Wasserspritzer sind eine angenehme Erfrischung. Und wenn es doch zu warm wird, kann man sich einfach ins Wasser fallen lassen.

Share on Google+0Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email this to someone
 
Reiseblog-Redaktion

Reiseblog-Redaktion [User]

Reisetipps und -empfehlungen aus erster Hand.
Reiseblog-Redaktion

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE