Langstreckenflüge: Entspannt in die Fernreisen starten

von | mehr Artikel von | 21. August 2014 | Aus der Ferne | Keine Kommentare

Urlaub in der Heimat ist natürlich eine schöne Sache. Aber manchmal darf es gerne ein bisschen „mehr“ von allem sein: Mehr Sommerfeeling, mehr Exotik, mehr Abenteuer und auch gerne etwas mehr Luxus als an deutschen Stränden oder am Mittelmeer. Dann sind Fernreisen mit Thomas Cook die beste Wahl.

Thomas Cook bringt Sie zum Spartarif zu den schönsten Urlaubszielen der Welt, beispielsweise in die Karibik, nach Kuba, Mexiko oder in die USA, besonders günstig auch in die Dominikanische Republik. Oder Sie favorisieren die endlosen Sandstrände und das türkisblaue Meer auf den Trauminseln des Indischen Ozeans: Die Seychellen, Malediven und Mauritius stehen bei deutschen Urlaubern aufgrund der verlockenden Preise derzeit ganz hoch im Kurs. Das gilt natürlich auch für Thailand, das durch seinen einmaligen Mix aus Kultur, Naturerlebnissen und Badespaß zu den beliebtesten Fernreisezielen überhaupt gehört.

Strand in Thailand

Strand in Thailand

Ganz gleich für welche Destination Sie sich entscheiden: An einem langen Flug kommen Sie leider nicht vorbei. Aber auch den können Sie entspannt und angenehmen gestalten, so dass der Urlaub für Sie schon beginnt, wenn der Flieger abhebt. Hier die besten Tipps:

Beim Buchen: Direktflüge bevorzugen

Bevor Sie den Urlaub buchen, werfen Sie bitte einen detaillierten Blick auf die Flugroute. Direktflüge versprechen nicht nur kürzere Transferzeiten zum Urlaubsort, sondern auch deutlich weniger Reisestress. Selbst wenn Sie dafür etwas tiefer in die Tasche greifen oder eine etwas längerer Anfahrt zu einem alternativen Flughafen in Kauf nehmen müssen: Sie kommen definitiv entspannter an. Thomas Cook bietet für zahlreiche Urlaubsziele in der ganzen Welt Direktflüge an. Beispielsweise zwischen Frankfurt und Johannesburg, wenn Sie Südafrika entdecken möchten.

Fluggepäck und Kleidung

Versuchen Sie, einen Tag vor Urlaubsbeginn den langen Flug gedanklich durchzuspielen. Was benötigen Sie, um in Ihrem Sitz über viele Stunden zu entspannen? Packen Sie ein Taschenbuch, vielleicht einen MP3-Player, auf jeden Fall aber einen handlichen Kopfhörer und Zeitschriften ein. Die Zeit geht am schnellsten um, wenn das Buch im Boarding-Gepäck steckt, das Sie schon immer lesen wollten, bislang aber dafür die Ruhe nicht gefunden haben.
Bei der Kleiderwahl entscheiden Sie sich für Ihr absolutes Wohlfühl-Outfit. Bequeme Jeans und Sportschuhe sind ideal. Zudem T-Shirt und Sweatshirt, so dass Sie auf Kälte oder Hitze flexibel reagieren können. Auch ein kleines Schlafkissen gehört in den Reiserucksack.

Essen und trinken

Auf langen Flügen werden Ihnen regelmäßig kalte und warme Mahlzeiten serviert und Getränke gereicht. Greifen Sie bei Wasser, Tee und Säften ruhig zweimal zu. So gleicht Ihr Körper die trockene Luft im Flieger besser aus. Fettige Speisen und Alkohol sind dagegen tabu. Diese verstärken das Erschöpfungsgefühl, das sich bei vielen Reisenden nach mehreren Stunden einstellt.

Condor_Business_Class_Service

Entspannungsübungen

Das lange Sitzen führt zu Verspannungen. Stehen Sie hin und wieder auf, strecken Sie sich, oder laufen eine Runde durch den Gang, um die Muskulatur zu entspannen. Wer im Flieger problemlos schlafen kann, sollte sich einen Fensterplatz suchen. Bevor Sie Ihre Rückenlehne in Schlafposition bringen, sollten Sie höflichkeitshalber Ihren Hintermann kurz um Erlaubnis bitten. Wer partout nicht schlafen kann, sollte das Unterhaltungsprogramm an Bord nutzen.
Tipp: Die Gesamtflugzeit erscheint nicht mehr ganz so gewaltig, wenn sie in kleine Etappen eingeteilt wird. „In einer halben Stunde erreichen wir die Alpen, in zwei Stunden das Mittelmeer“. Vor allem Kinder brauchen solche Orientierungspunkte bei langen Reisen.

Condor_Premium_Economy_Kinder

Gesund und attraktiv bleiben

Falls Sie Medikamente nehmen, sollten Sie diese schon beim Einsteigen in dem Fach vor Ihrem Sitz verstauen. In Ihre Mini-Apotheke gehören auf jeden Fall Reise- und Kopfschmerztabletten, Nasenspray und Lippenbalsam. Um den gewaltigen Druck auf den Ohren bei Start und Landung auszugleichen, empfehlen sich Kaugummis. Hand- und Gesichtscremes helfen gegen trockene Haut. Wenn Sie kurz vor der Landung Stirn und Nacken mit einem kühlen, feuchten Tuch (Einmalwaschlappen) abtupfen, sehen Sie bei der Passkontrolle im Urlaubsland nicht nur topfit aus – Sie fühlen sich auch so.

Thailand_Strand_2

Share on Google+0Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email this to someone
 
Stefanie D.

Stefanie D. [User]

Online-Redakteurin / Content Marketing bei Thomas Cook / Neckermann Reisen
Seit 2009 bei Thomas Cook Als Pressereferentin habe ich vier Jahre lang Journalisten für unsere Marken und Produkte begeistert. Seit Oktober 2013 bin ich Online-Redakteurin und für Content-Marketing zuständig. Privat reise ich am liebsten unabhängig, auch gerne an´s andere Ende der Welt. Die Kamera stets im Gepäck, bin ich immer darauf aus meine Eindrücke festzuhalten. Meine letzten Reisen führten mich per Shinkansen durch Japan, mit Tricycle über so manche philippinische Insel, per Inselhopping habe ich die Kykladen erkundet und zuletzt zu Fuß den Kilimadscharo bestiegen. Privat blogge ich unter: http://smile4travel.de/
Stefanie D.
Stefanie D.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 
Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE