Himmlische Augenblicke während einer Privatjettour

von K. | mehr Artikel von | 12. März 2015 | Aus der Ferne | 3 Kommentare

Sie möchten die Metropolen der Westküste und die eindrucksvollen Nationalparks des Westens der USA erkunden? Wie wäre es mal mit einer ganz anderen Reise, die Ihnen aus verschiedenen Perspektiven die Highlights zeigt?

Reiseblog Thomas Cook Privatjettour 1Die Privatjettouren „Himmlische Augenblicke“ ab San Francisco und „Über den Wolken“ ab Las Vegas bieten Ihnen dieses exklusive und abwechslungsreiche Reisen an. Mit drei Zwischenflügen im Privatjet, einer Zugfahrt und Fahrten im Reisebus versprechen die 15-tägige und 10-tägige Tour ein Erlebnis der Extraklasse zu werden! Und das Beste? Sie erhalten auf jeden Fall einen Fensterplatz im Privatjet und können somit jede Aussicht genießen!

Ich gehe nun auf die Privatjettour „Himmlische Augenblicke“ ein:
Die Reise beginnt mit der Ankunft in San Francisco. Hier haben Sie die Möglichkeit, die „City by the Bay“ kennen zu lernen. Am zweiten Tag wird Ihnen eine Stadtrundfahrt die Highlights der Stadt, u.a mit China Town, Fisherman’s Wharf und der Golden Gate Bridge, zeigen. Letztere überbrückt die Bucht von San Francisco und gilt nach der Freiheitsstatue als eines der wichtigsten „Must-See“ der USA.

Reiseblog Thomas Cook Privatjettour 2

Mit dem Bus geht es dann weiter zum ersten Nationalpark der Tour – dem Yosemite Nationalpark. Lassen Sie sich von der Natur beeindrucken, allen voran von dem 12 km langen Yosemite Valley, ein Bilderbuch-Tal, durch das der Merced River fließt. Dieses U-förmige Tal ist vor Jahrhunderten von Jahren durch Gletscherwanderungen entstanden und dadurch zur Hauptattraktion des Nationalparks geworden.

Reiseblog Thomas Cook Privatjettour 3

Der vierte Tag beginnt zunächst mit einer kurzen Busfahrt nach Merced, wo schon Ihr erster Flug mit dem Privatjet auf Sie wartet. Aus der Vogelperspektive können Sie nun die Umgebung und Las Vegas auf sich wirken lassen. Das Ausmaß der Glitzermetropole mit den zahlreichen Themenhotels und nachgebauten Monumenten aus aller Welt lässt sich von oben am besten erkennen.

Weiter geht es zum Grand Canyon Nationalpark, den Sie mit ihrem nächsten Privatjetflug erreichen. Sie überfliegen u.a. die Mojave Wüste sowie den Hoover Dam bis Sie den South Rim erreichen. Hier können Sie dann das spektakuläre Naturwunder erkunden – vergessen Sie Ihre Kamera nicht! Mit dem Bus durchfahren Sie den Nationalpark und haben dabei genügend Zeit die schönsten Eindrücke festzuhalten. Ein weiteres Highlight erwartet Sie nun noch: Mit der nostalgischen Grand Canyon Eisenbahn geht es nach Williams. Währenddessen werden Sie von einem Westernprogramm unterhalten und haben Gelegenheit, die vorbeiziehende atemberaubende Landschaft zu bewundern.

Reiseblog Thomas Cook Privatjettour 4

In Williams angekommen werden Sie in die 50er Jahre zurückversetzt. Durch die Lage an der Route 66 wurde die Stadt vom Stil des amerikanischen Wilden Westens geprägt. Haben Sie auch den Wunsch mal auf der Route 66 zu fahren? Hier bekommen Sie die Chance dazu, nämlich auf dem Weg zum nächsten Ziel: Page, direkt am wunderschönen Lake Powell. Von hier aus werden Sie auch den Antelope Canyon sowie das Monument Valley besichtigen. Der Antelope Canyon gehört zu den meistfotografierten Canyons der Welt.

Reiseblog Thomas Cook Privatjettour 5

Die Reise geht weiter zum Bryce Canyon mit seinen farbigen Felspyramiden, die durch Wind und Wetter geformt wurden. Aber auch der Zion Nationalpark wird Sie auf der Reise mit seiner schluchtenreichen Landschaft und den tiefen Canyons beeindrucken. Genießen Sie noch einmal die Ruhe in der Natur, bevor es am neunten Tag zurück nach Las Vegas geht. Sie haben erneut genügend Zeit um die Casinometropole zu erkunden. Die Stadttour bei Nacht ist ein weiterer Höhepunkt, denn schließlich ist Las Vegas wegen seiner vielen Lichter und Leuchtreklamen bekannt, die in der Dunkelheit natürlich besonders gut zur Geltung kommen.

Reiseblog Thomas Cook Privatjettour 7

Ein letztes Mal betreten Sie dann an Tag 10 den Privatjet um nach Los Angeles zu fliegen. Die folgenden zwei Tage dienen zur Erkundung der Stadt. Die Stadtrundfahrt zeigt Ihnen dabei die wichtigsten Spots, wie die Stadtteile Marina del Rey, Santa Monica und Venice Beach. Haben Sie einen Lieblingsstar? Vielleicht finden Sie ihn ja auf dem berühmten Walk of Fame und können zumindest mit seinem Stern ein Foto schießen.

Reiseblog Thomas Cook Privatjettour 8

Schließlich geht die Reise weiter gen Norden nach Santa Barbara, wo spanisches Flair herrscht und der schöne Sandstrand zum gemütlichen Verweilen einlädt. Entlang des berühmten 17 – Mile Drive um die Monterey Halbinsel stellen die rauen Felsvorsprünge und einsamen Buchten zu den vorher bestaunten weißen Sandstränden einen bemerkbaren Kontrast dar.

Reiseblog Thomas Cook Privatjettour 9

Die letzte Fahrt dieser Reise geht zurück nach San Francisco. Am Abend können Sie während des gemeinsamen Abendessens am Fisherman’s Wharf die gesamte Reise noch einmal Revue passieren lassen. Diese Rundreise wird Ihnen sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben…

Share on Google+0Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email this to someone
 
K.

K. [Mitarbeiter]

K.

Neueste Beiträge von K. (Mehr anzeigen)

K.

3 Kommentare

  • Sabine sagt:

    Das hört sich super an! Würde ich gerne mal mit meiner Familie machen 🙂 und darüber berichten!

  • Robinson Fan sagt:

    Die Bilder finde ich sehr spektakulär und machen Lust auf mehr! Allein der Canyon der Route 66 lässt in mir Fernweh entstehen. Neben den Malediven sind die USA ein wirklich perfekter Urlaubsort 🙂

  • Brigitte sagt:

    Es gibt sicherlich Dinge im Leben die man einfach mal ausprobieren sollte, wenn man es sich denn leisten kann. Die Reise mit einem Privatjet gehört sicherlich dazu, genauso wie man auch mit einer Luxusyacht wie auf http://www.luxusyacht-kaufen.de mal umherfahren sollte.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 
Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE