Karibisches Paradies - 5 Gründe für eine Reise nach Guadeloupe

von Reiseblog-Redaktion | mehr Artikel von | 31. Januar 2019 | Aus der Ferne | Keine Kommentare

Als exotischer Schmetterling mit ausgebreiteten Flügeln funkelt die Antillen-Insel Guadeloupe in der Karibik. Während deiner Reise nach Guadeloupe bleibst du entweder auf dem tropischen und grünen Basse-Terre, dem linken Flügel der Insel, oder auf dem beliebten Grande-Terre, dem rechten Flügel. Diese kreolische Perle besticht durch kristallklares türkisfarbenes Wasser, gastfreundliche Menschen, atemberaubende Natur und wunderschöne Resorts. Kannst du einem Urlaub in Guadeloupe widerstehen? Wir richten unsere Sonnenbrillen auf diese 5 Tipps!

Exotischer Urlaub auf Grande-Terre

Mit kilometerlangen Küsten, malerischen Buchten und weißen Sandstränden ist ein Urlaub in Guadeloupe das ideale Ziel für Ruhesuchende. Die meisten Hotels, wie das La Creole Beach Hotel, befinden sich an der exotischen Grande-Terre mit dutzenden Traumstränden und türkisfarbenen Lagunen. Am Übergang zwischen Grande-Terre und Basse-Terre liegt die größte Stadt Guadeloupes, Pointe-à-Pitre. Im Hafen zeigen Kolonialhäuser ihre schmiedeeisernen Balkone und in den vielen Boutiquen warten französische Spezialitäten. Möchtest du während deiner Reise nach Guadeloupe ins Wasser tauchen? Wassersportler fühlen sich hier wie ein Fisch im Wasser!

Wandern auf Basse-Terre

Der Regenwald ruft! Möchtest du während deines Urlaubs nach Guadeloupe deine Hängematte für einen Spaziergang durch exotische Tropen austauschen? Dann geht es weiter nach Basse-Terre und zum tiefgrünen Vulkan-Nationalpark. Staune über bunte Kolibris, wunderschöne Orchideen und spritzende Wasserfälle. Laufe entlang üppigen Dschungelpfaden, betrachte wunderschöne Bananenplantagen und exotische Schmetterlinge. Hier findest du die größten Holzkäfer der Welt, schöne Farne, mächtige riesige Phylodendren und sogar die Waldananas. Wenn du nach Guadeloupe reist, genießt du das Paradies!
Tipp: Das Le Mahogany Hotel Residence liegt optimal zwischen den Inselteilen Basse-Terre und Grand-Terre!

Karneval: 2 Monate Party!

Magst du fesselnde kreolische Musik, die Klänge von Blechbläsern, den dröhnenden Rhythmus von Trommeln und farbenfrohe Kostüme? Dann solltest du im Januar unbedingt nach Guadeloupe reisen! Die Karnevalsparty bricht am ersten Januarwochenende (nach Epiphany) aus und endet einige Wochen später am Aschermittwoch. Tanze auf der ersten Parade mit Karnevalskönig Vaval mit und lass dich von den kreolischen Beats mitreißen. Während dieser Party genießt du Karnevalsbonbons und Sinoball, zerstoßenes Eis mit Minzsirup, Grenadine oder Mandelmilch.

Rum, der Nationalstolz

Zudem besteht das Innere von Guadeloupe, neben Bananenplantagen, hauptsächlich aus Zuckerrohrplantagen. Der Nationalstolz von Guadeloupe, der Rum, wird in zwei Formen hergestellt. Zum einen machen sie Zuckerrohrsaft zum landwirtschaftlichen Rum und zum anderen den traditionellen Rum. Letzterer wird aus dem Sirup gewonnen wird, der nach der Zuckerproduktion übrig bleibt. Die Insel hat nicht weniger als 9 Destillerien. Die Einheimischen trinken den alten Rum hauptsächlich als Aperitif oder Digestif. Jedoch bevorzugen die Touristen den weißen Rum, der als Grundlage für alle Arten von Cocktails und Desserts dient. Besuche unbedingt das Musée du Rhum und koste dir dieses göttliche Getränk!

Kreolische Küche auf dem Teller

Verwöhne deinen Gaumen während deines Urlaubs in Guadeloupe mit köstlichen Gerichten. Außerdem sind diese mit der französischen, afrikanischen und orientalischen Küche verwandt. Kurzum sind Fisch und Schalentiere die Hauptzutaten für fast jede Mahlzeit in Guadeloupe. Versuche einen Blaff, eine würzige Suppe mit Fisch. Oder esse Colombo, ein aus Indien importiertes Gericht, das auf Reis und Curry basiert. Schließlich endet dein Urlaub in Guadeloupe mit einem Blick auf den Sonnenuntergang im Infinity Pool und einem leckeren Cocktail auf Rumbasis in der Hand.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.