Die Top 10 Lodges in Südafrika

von Reiseblog-Redaktion | mehr Artikel von | 1. März 2017 | Aus der Ferne | Keine Kommentare

Während in Deutschland momentan sogar das Vogelzwitschern rar ist, könnt ihr in Südafrika’s Natur nicht nur Vögel, sondern Löwen, Elefanten und Co. lauschen. Was für eine Vorstellung: Raus aus dem Nass, rein in die bunte Natur Südafrikas! Und wo lässt sich die Natur mit all ihren Highlights am besten genießen? Richtig, in einer der zahlreichen Lodges des Landes. Doch wer die Wahl hat, hat die Qual. Daher helfen wir bei so einer großen Vielfalt  natürlich sehr gerne mit unseren Top 10 der besten Lodges in Südafrika:

Löwen in freier Wildbahn zu begegnen, ist wirklich aufregend und ein unvergesslicher Moment. Aber wenn die Tiere auch noch einer seltenen Spezies angehören, macht es das zu einem einmaligen Erlebnis. In der Umgebung des Pumba Private Game Reserve bei Grahamstown leben die seltenen weißen Löwen und mit etwas Glück kann man während einer Safari (im Preis der Lodge inklusive) einen Blick auf die anmutenden Tiere werfen. Nach so einem ereignisreichen Tag schläft man besonders gut in den exklusiven Zimmern mit Blick über die wunderschöne Landschaft.

Direkt an der wunderschönen Garden Route – zwischen den Städten Knysna und Plattenberg Bay – liegt die atemberaubende Tsala Treetop Lodge. Wie der Name schon verrät, liegen die Villen und Suiten der Lodge über den Wipfeln der Bäume und garantieren somit zu jeder Tageszeit atemberaubende Aussichten. In den privaten Infinitypools der Zimmer kann man einen ereignisreichen Tag in Südafrika Revue passieren lassen und sich auf weitere Erlebnisse entlang der Garden Route freuen.

Klein aber Oho: So könnte das Motto der Motswari Private Game Lodge lauten. Gerade einmal 30 Gäste finden in den 15 Bungalows Platz, welche liebevoll im  eingerichtet sind. Die warmen Erdtöne der Zimmer spiegeln sich in der afrikanischen Landschaft wieder, welche ihr von jedem Zimmer aus bestaunen könnt. Ob im schönen Pool oder bei einem erfrischenden Drink an der Bar – hier kann man so richtig abschalten und den Alltag hinter sich lassen.

Am nördlichsten Teil des Addo Elephant Nationalparks, erhöht auf einem Berg gelegen, liegt die Kuzuko Lodge mit traumhaften Ausblick über den drittgrößten Nationalpark des Landes. Nicht umsonst wird dieser Ort gerne als „Place of Glory“ bezeichnet, denn spätestens bei dem Dinner auf der herrlichen Terrasse kommt ihr aus dem Staunen nicht mehr heraus – vor einem erstreckt sich die Natur in all ihrer Pracht. Wem das noch nicht reicht, um vollkommen zu entspannen, kann sich im hauseigenen Spa voll und ganz verwöhnen lassen.

Neben vielen verschiedenen geführten Touren, wie Safaris oder nächtlichen Sternebeobachtungen, hat man in der Buffelsdrift Game Lodge die einzigartige Möglichkeit, an einem Wasserloch vor der Anlage wilde Tiere wie Nilpferde und Co. in freier Wildbahn zu beobachten. In der Nähe des Wasserlochs befinden sich auch die komfortablen Zelte, in welche ihr während eures Aufenthalts wohnt. Wie aufregend - Safari Feeling ist hier garantiert!

Den Sonnenuntergang über den Drakensberg Mountains bewundern und dabei wilde Tiere beobachten, die durch die Steppe streichen. In der Kapama River Lodge kannst du dieses Spektakel jeden Abend erleben. In dem exklusiven Reservat nahe der Grenze zu Lesotho wird besonders viel Wert darauf gelegt, dass man in allen Räumen die Nähe zu der einzigarten Wildnis spürt. So besitzt jedes Zimmer seine eigene Terrasse und auch die Restaurants befinden sich zum größten Teil unter freiem Himmel.

Hier wirst du sie auf jeden Fall finden, die großen Fünf: Büffel, Elefanten, Nashörner, Leoparden und Löwen. Die Elephant Plains Game Lodge in dem Sabi Sands Game Reserve ist dafür bekannt, die einmalige Chance zu erhalten, diese faszinierenden Wildtiere in ihrer natürlichen Umgebung anzutreffen. Besonders Leoparden fühlen sich in der Fluss- und Buschlandschaft, die um die Lodge herum zu finden ist, besonders wohl. Na, wer traut sich, hier ein paar Nächte zu verbringen?

Im MalaMala Game Reserve schlägt das Herz von Fotografen höher. Die unberührte Landschaft lockt jährlich unzählige Fotojournalisten und Filmemacher an, um seltene und wunderschöne Aufnahmen von der wilden Tierwelt des Mala Mala Game Reserve zu erhalten. Fotografen haben hier die Möglichkeit, an einer „Photographic Safari“ teilzunehmen, bei welcher man in speziell ausgestatteten Geländewägen mit Kameravorrichtungen die einzigartige Landschaft ablichten kann.

Die Mjejane River Lodge liegt direkt am Crocodile River am Rande des Krüger Nationalparks. Eine Brücke über den Fluss ermöglicht den Gästen der Lodge, den 20.000 Quadratkilometer großen Nationalpark mit seiner Vielfalt an Tieren zu erforschen. Wem nicht nur nach Safari ist, erreicht in nur 20 Minuten die Stadt Malelane und auch nicht allzu weit entfernt liegen die wunderschönen Strände von Mosambik.

Am westlichen Rand des Krüger Nationalparks liegt die großzügige Anlage der Sefapane Lodge & Safaris. Das vielfältige Angebot der verschiedenen Lodges erfüllt die Wünsche eines jeden Urlaubers: Nur ein Kilometer entfernt von den Toren des Krüger Nationalparks liegt die Main Lodge in den grünen Gärten der Anlage. Shuttlebusse ermöglichen den Gästen, von der Main Lodge die River Lodge am Olifants River zu erreichen – der perfekte Ort für Ruhesuchende.

 
Reiseblog-Redaktion

Reiseblog-Redaktion [User]

Reisetipps und -empfehlungen aus erster Hand.
Reiseblog-Redaktion

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE