Sentido Punta del Mar – Kurzurlaub auf Mallorca

von Judith B | mehr Artikel von | 3. Januar 2014 | Hoteltipps | Keine Kommentare

Wohin reisen, wenn man ganz spontan in die Sonne möchte, um sich vom Alltagsstress zu erholen? Meine Empfehlung: Ein Kurzurlaub auf Mallorca. Dort empfehle ich das Sentido Punta del Mar, das vom Flughafen in Palma in gut 20 Minuten mit dem Mietwagen zu erreichen ist.

Das Hotel Sentido Punta del Mar:

Das Sentido Punta del Mar liegt in Santa Ponsa auf einem Felsvorsprung und ist sehr modern und stylisch eingerichtet. Das Personal ist sehr freundlich und hilfsbereit. Obwohl wir spät (nach 23 Uhr) angereist sind, bekamen wir einen erfrischenden Welcome-Drink und es wurde uns noch ein Essen im Speisesaal angeboten. Unser Zimmer war sehr großzügig mit Terrasse und direktem Blick zum Meer. Das Frühstücksbüffet war ausreichend mit Leckereien für jedermann.

Von der Hotellobby, dem Poolbereich und der Sentido Blue Bar hat man einen gigantischen Blick auf das Meer. Die Sentido Blue Bar verbreitet in den Abendstunden, bei Sonnenuntergang, einen besonders beeindruckenden Flair. Da wir nur drei Tage auf Mallorca waren und hauptsächlich die Insel erkunden wollten , hatten wir keine Zeit den sehr ansprechenden Spa-Bereich des Hotels auszuprobieren. Jedoch reichte es für einen Stop am nahegelegenen Sandstrand von Santa Ponsa, den man in ca. 10 Minuten erreicht. Dort lässt sich super relaxen und Sonne tanken.


Größere Kartenansicht

Ausflugsmöglichkeiten in der Umgebung:

Es lohnt sich auf Mallorca einen Mietwagen zu nehmen. Auch wir hatten für die drei Tage ein Auto gemietet. Dadurch konnten wir uns sehr einfach fortbewegen. Wir besuchten Palma für eine Shoppingtour durch die kleinen Gassen, schlenderten an der Kathedrale vorbei, durch das Viertel „La Longa“ bis zur Markthalle „Mercado Es Olivar“. Ebenfalls fuhren wir nach Alcudia, um dort die Altstadt und den traditionellen Sonntagsmarkt zu besuchen. Auf dem Rückweg nach Santa Ponsa ließ sich ein Stop im Factory Outlet von Marratxi nicht vermeiden. 😉

Essen und Trinken in der Umgebung:

Möchte man typisch Spanisch essen, so empfiehlt sich das Restaurant „Meson Can Pedro“ in Genova bei Palma. Dort kann man super Tapas und Fleisch auf dem heißen Stein (carne a la piedra) essen.  Das haben wir uns natürlich nicht entgehen lassen. Anschließend ließen wir den Abend in der neuen Szene-Bar „Capricho“ im Hafen von Puerto Portals ausklingen.

Auch ein Kontrastprogramm in El Arenal ließen wir uns an einem Abend nicht entgehen und kamen in den Genuss von Bierkönig, Oberbayern und dem „Oktober Fest“ im Mega Park.

Fazit: Auch wenn man nur ein verlängertes Wochenende auf Mallorca verbringt, kann man viel erleben und abschalten. Man fühlt sich fast, als wäre man längere Zeit weg gewesen.

Radsport auf Mallorca:

Das Sentido Punta del Mar eignet sich nicht nur für einen Kurzurlaub in die Sonne, sondern ist auch ein super Ausgangspunkt für Radtouren ins Tramuntanagebirge, über Andratx nach Valldemossa. Für die Radler steht auch extra ein Fahrradkeller zur Verfügung. Für Radsportgruppen wird zudem ein kleines „Extra-Sportler-Buffet“ angeboten.

Share on Google+0Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email this to someone
 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE