Top 10 All Inclusive Resorts Malediven

von Jens-Jochen Lauff | mehr Artikel von | 2. März 2015 | Hoteltipps | Keine Kommentare

Halbpension oder All inclusive ist eine der häufigsten Fragestellungen für den Urlaub. Besonders auf den Malediven will das gut überlegt sein, denn es ist kein Supermarkt in der Nähe oder eine Garküche an der nächsten Straßenecke, wie in anderen Ländern. Ein Hotel ist eine ganze Insel! Hier meine Empfehlungen der Top 10 All Inclusive Resorts Malediven:

Top 10: Kihaad Maldives, Baa-Atoll

Quasi einen Steinwurf vom UNESCO-Biosphärenreservat Hanifaru-Bay entfernt liegt die Hotelinsel Kihaad Maldives. Das besondere an der Hanifary Bay ist, dass dort ganzjährig Mantas und Walhaie anzutreffen sind. Die Tauchlehrer des Hotels sind entsprechend geschult und begleiten die Tauch- und Schnorchel-Ausflüge dorthin. Das Resort bietet ausschliesslich All Inclusive an und die Annehmlichkeiten beginnen bereits in der privaten Hotellounge am Wasserflugzeug-Terminal. Auf der Barfuß-Insel überzeugt das Hauptrestaurant mit abwechslungsreichen Buffets und in den Bars steht eine umfangreiche Getränkeauswahl zur Verfügung. Die Minibar ist genauso inklusive wie einmal pro Aufenthalt ein À la Carte Gourmet Menü im Spezialitätenrestaurant, eine Spa-Anwendung, die Minibar und kostenfreies WLAN in den Villen, wöchentlich eine White Party und eine Sunset-Party am Strand und ein Ausflug nach Wahl. Gäste der höheren Zimmerkategorien dürfen sich auf ein zusätzliches À la Carte-Dinner, einen zusätzlichen Ausflug und eine längere Spa-Anwendung freuen.
10_Kihaad_Aerial 10_Kihaad_Pool 10_Kihaad_Pavillon Villa

Top 9: Chaaya Lagoon Hakura Huraa, Meemu-Atoll

Hakura Huraa heisst wörtlich übersetzt „Riff über dem Wasser“ und ist wohl die Insel mit dem breitesten Strand der Malediven. Zur Lagunenseite hin erstreckt er sich fast über die gesamte Länge der Insel mit feinem weißen Sand. Die riesengroße Lagune, die der Insel ihren Namen gab, ist ideal zum Segeln oder Paddeln. Bei Ebbe entstehen je nach Jahreszeit ein oder mehrere Sandbänke mitten im Ozean. Auf der Südseite der Insel erstrecken sich die einzeln stehenden Wasserbungalows mit ihren charakteristischen, weißen Zeltdächern, das weithin sichtbare Erkennungszeichen des Resorts. Im touristisch noch fast unberührten Atoll überzeugt das Chaaya Lagoon Hakura Huraa Hotel durch eine Tauchschule unter deutscher Leitung, die alle Tauchplätze exklusiv betaucht. Das auf der Insel angebotene All Inclusive umfasst alle Mahlzeiten im Hauptrestaurant, zwischendurch Snacks an der auf Stelzen über dem Meer gebauten Bar, eine große Auswahl an Getränken sowie Softdrinks aus der Minibar, Schnorchelausrüstung und einige Sportarten. Zusätzlich gibt es die Option das hochwertige „AI-Premium“ zu buchen. Das Premium-All-Inklusive Paket beinhaltet neben dem regulären All Inclusive zusätzlich 1 Flasche Sekt bei Ankunft auf dem Zimmer, alle Premium-Spirituosen und frisch gepresste Fruchtsäfte an den Bars, zwei ausgewählte Ausflüge, Einladung für zwei vom Hotel veranstaltete Events, Ein Seafood-Grill-Dinner am Strand, eine balinesische Massage sowie kostenfreie Nutzung des WLAN.
DMLE0197.tif09_ChaayaLagoonHakura_Jetty 09_ChaayaLagoonHakura_Watervillas1

Top 8: Centara Grand Island Resort & Spa, Ari-Atoll

Im südlichen Ari-Atoll gelegen befindet sich die Insel in der Nähe der besten Tauchspots. Das schöne Hausriff verfügt sogar über ein eigenes Schiffswrack. Die 112 geschmackvoll eingerichteten Villen des Centara Grand Island Resort & Spa verteilen sich am Strand und stehen auf Stelzen in der Lagune. Das Hotel bietet seinen Gästen ein ultimatives All Inclusive Erlebnis was bereits beim Frühstück mit einem Glas Sekt beginnt. Mittags und Abends stehen neben dem Buffetrestaurant jeweils noch weitere À la Carte Restaurants zur Wahl, wie z.B. Thai, Mediterran oder Teppanyaki. Für den Hunger zwischendurch gibt es Snacks und Afternoon-Tea. Eine große Getränkeauswahl an den beiden Bars und die Minibar in den Villen ist inklusive. Im Wassersportzentrum sind alle nicht-motorisierten Sportmöglichkeiten, Banana-Boot nach Verfügbarkeit sowie die Schnorchelausrüstung inklusive. Alle Gäste erhalten täglich ein Guthaben in Höhe von 100 USD im hoteleigenen Cenvaree-Spa für Massagen und Beauty-Anwendungen. Abgerundet wird das ultimative All Inclusive durch insgesamt fünf verschiedene Ausflüge, die während des Aufenthaltes gemacht werden können.
08_CentaraGrand_IslandClub 08_CentaraGrand_RelaxingArea2 08_CentaraGrand_Watervilla

Top 7: Diamonds Athuruga, Ari-Atoll / Diamonds Thudufushi, Ari-Atoll

Zwei Barfuß-Inseln mit italienischem Flair im südlichen Ari-Atoll. Beide Inseln verfügen über ein sehr schönes Hausriff, das nur wenige Meter vom Strand entfernt beginnt. Das All Inclusive Angebot beinhaltet alle Mahlzeiten als umfangreiche, von der italienischen Küche beeinflusste Buffets mit Barbecue-Station, Pizza-Ofen und hausgemachter Eiscreme. Zu den Mahlzeiten und an den Bars gibt es eine große Auswahl an Getränken. Besonders empfehlenswert im Diamonds Athuruga und Diamonds Thudufushi sind die ganz in weiß gehaltenen Wasservillen. Für Gäste dieser Kategorie steht ein separates Restaurant mit Lounge-Bar zur Verfügung. Die Minibar mit Softdrinks und Bier, in den Wasservillen zusätzlich mit Sekt und Wein ist inklusive. Für die Dauer des Aufenthalts bekommen Gäste der Strandvillen einen iPod, Gäste der Wasservillen einen iMac. Alle nicht motorisierten Wassersportarten, Schnorchelausrüstung, geführte Schnorchelausflüge und ein Ausflug zur Einheimischeninsel sind ebenfalls kostenfrei inklusive.
07_Diamonds_Athu1000 07_Diamonds_Athu1185 07_Diamonds_Athu1308

Top 6: Vilamendhoo Island Resort & Spa, Ari-Atoll

Eine langgezogene Insel im Süden des Ari-Atoll mit hervorragender Küche. Für Familien gibt es Gartenzimmer und Strandvillen sowie einen Pool mit separatem Kinderbecken und großem Spielplatz. Im Westen der Insel befinden sich die komfortablen Jacuzzi-Strandvillen und auf Stelzen in der Lagune die Jacuzzi-Wasservillen. Beide Kategorien sind nur für Gäste ab 18 Jahre. Zum Bereich gehören ein separates Buffet-Restaurant mit Bar und ein separater Pool nur für Erwachsene. Das phantastische Hausriff des Vilamendhoo Island Resort & Spa ist nur ca. 15 Meter vom Strand entfernt und besticht durch einen farbenprächtigen Fischreichtum. Das Hotel verfügt über ein professionelles DUNIYE-Spa auf Stelzen in der Lagune, hier kann man bei der Massage durch ein Fenster im Boden die bunte Fischwelt beobachten. All Inclusive ist auf Vilamendhoo optional. Es umfasst alle Mahlzeiten im Buffet-Restaurant, ein umfangreiches Getränkeangebot an den Haupt-Bars, Minibar sowie alle nicht motorisierten Wassersport-Möglichkeiten.
06_VilamendhooJacuzziWaterVillaWalkwayHighRes2 06_VilamendhooSnorkelingHighRes3

Top 5: LUX* Maldives, Ari-Atoll

Die große Insel auf der das LUX Maldives zu finden ist, bietet zahlreiche liebevolle Details wie z.B. ein Open-Air-Kino am Strand mit Popcorn, die „Hidden Bar“, eine Selbstbedienungs-Bar die jeden Tag an einer anderen Ecke der Insel versteckt wird, selbstgemachte LUX-Eiscreme und LUX-Limonade oder auch eine feuerrote britische Telefonzelle „Tropi-Call“ mit der Möglichkeit kostenlos Telefonate nach Hause zu führen. Das „LUX* Me Vitality!“-Paket verwöhnt rundum mit Body-Balance-Analyse, Yoga, Fitness, Spa-Anwendung und vitalem Kochkurs. All Inclusive ist im Resort optional buchbar. Dann stehen zum Frühstück zwei, mittags drei und abends fünf verschiedene Restaurants zur Wahl sowie mehrere Bars mit einem umfangreichen Getränkeangebot. In den luxuriösen Villen ist die Minibar und WLan inklusive. Schnorchelausrüstung, Kanus und Tretboote stehen ebenfalls kostenfrei zur Verfügung.
05_LUX_Honeymoon23_Cr05_LUX_Arrival2 05_LUX_SENSES61

Top 4: Vivanta by TAJ Coral Reef, Nord-Male-Atoll

Das Resort Vivanta by TAJ Coral Reef steht unter dem Management der renommierten TAJ-Hotelgruppe aus Indien. Mit nur 60 Villen zählt die Insel zu den eher kleineren Inseln. Nur wenige Bootsminuten von der Hauptstadt Male entfernt bezaubert Vivanta Coral Reef durch herzliche Gastfreundschaft auf hohem Niveau. Seit November 2014 bietet das Hotel nur noch All Inclusive an. Alle Mahlzeiten können im Dine-Around-Prinzip in einem der drei Restaurants der Insel eingenommen werden. Zur Wahl stehen das asiatisch beeinflusste Restaurant sowie Grill-Restaurant und Pizzeria. Das Getränkeangebot umfasst hochwertige Spirtituosen, Biere und Weine aus aller Welt, Fruchtsäfte werden frisch gepresst. In den Villen ist die Minibar und WLAn inklusive. Während des Aufenthalts erhalten alle Gäste einmalig einen Bootsausflug im Sonnenuntergang und einen geführten Schnorchelausflug. Die Schnorchelausrüstung ist während des gesamten Aufenthalts inklusive.
04_Vivanta_aerial 04_Vivanta_Indulgence water villa deck1 04_Vivanta_Latitude day 2080&82-2

Top 3: Lily Beach Resort & Spa, Ari-Atoll

Die Insel war Pionier auf den Malediven. Als erste Hotelinsel wurde im Lily Beach Resort & Spa das hochwertige Platinum-All Inclusive eingeführt. Außergewöhnliche und umfangreiche Buffets im Restaurant verwöhnen die Gäste zu den Hauptmahlzeiten. Einmal pro Aufenthalt ist ein Dinner im asiatischen Spezialitätenrestaurant Tamarind inklusive. Eine sehr große internationale Auswahl an Getränken, darunter über 80 verschiedene Weine und 16 verschiedene Kaffeesorten verwöhnen den Gaumen an den Bars. Hier sind sogar die Zigaretten inklusive. Die Minibar in der Villa ist hochwertig bestückt und ist selbstverständlich inklusive. Überall am Strand gibt es Kühlboxen für Erfrischungen zwischendurch. Schnorchelausrüstung, Kajak, Tretboot und Ballsport sowie zwei Ausflüge sind ebenfalls Bestandteil des All inclusive.
03_LilyBeach_SunsetWaterSuite_Ext0403_LilyBeach_IslandAerial 03_LilyBeach_Restaurant

Top 2: Constance Moofushi, Ari-Atoll

Im Constance Moofushi kann man die luxuriöse Variante von Robinson Crusoe hautnah erleben. Am Wasserflugzeug-Terminal gibt es eine hoteleigene VIP-Lounge, um die Wartezeit bis zum Transfer auf angenehme Art und Weise zu verkürzen. Drei Lagunen umgeben die kleine Insel im Ari-Atoll, hier findet man alle denkbaren Annehmlichkeiten eines internationalen Luxus-Resorts. Stilvoll eingerichtete Villen, geschmackvolle Lounges, Bars, elegante Restaurants und ein hoteleigener Spa lassen keinen Wunsch offen. Die Barfuß-Insel Constance Moofushi bietet ein hochwertiges und sehr umfangreiches All Inclusive-Konzept: Abwechslungsreiche Buffets, Nachmittags-Tee, hochwertige Weine, Cocktails, Markenspirituosen, Zigaretten. Alle Villen verfügen über eine iPod-Docking-Station, einen Apple Mac Mini mit CD/DVD, kostenfreies WLAN und inkludierter Minibar. Schnorchelausrüstung und ein Ausflug mit dem Dhoni runden das Angebot ab.
02_ConstMoofushi_SeniorWaterVilla0702_ConstMoofushi_BeachView02 02_ConstMoofushi_WaterVilla07

Top 1: Atmosphere Kanifushi, Lhaviyani-Atoll

Das Atmosphere Kanifushi Maldives wurde im Dezember 2013 neu eröffnet. Das Fünf-Sterne-Resort verfügt über sehr geräumige Villen, darunter auch welche mit privatem Pool, die alle zur Lagunenseite mit Blick auf den Sonnenuntergang liegen. Das sehr hochwertige All Inclusive Angebot beginnt bereits am Flughafen mit der hoteleigenen VIP-Lounge. Auf der Insel verwöhnt das Hauptrestaurant mit beeindruckenden Buffets in Kombination mit A-la-Carte, Life-Cooking-Stationen, Grill und Barbecue. Einmal wöchentlich kann das Dinner im indisch/asiatischen Spezialitäten-Restaurant eingenommen werden. Die Getränkeauswahl umfasst internationale Biersorten, hochwertige Weine aus aller Welt und Markenspirituosen sowie die tägliche Auffüllung der Minibar. Pro Aufenthalt erhalten Paare einmalig 50 Prozent Ermäßigung auf eine Paar-Anwendung im hoteleigenen „Akiri-Spa und die Möglichkeit kostenfrei am Sunset-Fishing teilzunehmen sowie an einem weiteren von der Insel angebotenen Ausflug. In allen Villen sowie in den öffentlichen Bereichen ist kostenfreies WLAN verfügbar.
01_AtmKanifushi_BEACH STRETCH - ISLAND TO TIP 01_AtmKanifushi_FOOD SHOT - Kanifushi Tuna Tartar 01_AtmKanifushi_THE SUNSET - EXTERIOR

Share on Google+0Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email this to someone
 
Jens-Jochen Lauff

Jens-Jochen Lauff [Mitarbeiter]

Produktmanager Asien, Arabien, Indischer Ozean bei Thomas Cook AG
Seit 1995 bei Neckermann/Thomas Cook in verschiedenen Positionen, u.a. Auslandseinatz in Thailand, im Produktmanagement Kreuzfahrten und seit über 10 Jahren im Produktmanagement Fernreisen.
Jens-Jochen Lauff

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 
Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE