Typisch untypisch Teil III: Mallorcas saftige Orangen

von Hanna E. | mehr Artikel von | 15. Juli 2016 | Aus der Nähe | Keine Kommentare

Mallorca, Soller. Plaza de la Constitución. Zehn Uhr morgens. Ich bin verabredet mit Alba Jimenez. Die 35-Jährige hat auf dem alljährlich stattfindenden Orangenfest der Stadt einen kleinen Stand und bietet Produkte aus eigener Herstellung an: Fein gehackte, kandierte Schalen oder auch getrocknete Orangenblüten, die – angereichert mit Zimt – einen aromatischen, nervenberuhigenden Tee ergeben.

„Hola“, ruft Alba gut gelaunt und reicht mir drei Orangenspalten zur Begrüßung. „Frisch vom Baum, vor zwei Stunden gepflückt“. Ich beiße ein Stück ab, der Gaumen füllt sich mit angenehmer Süße, ein Aroma, das ein Lächeln auf mein Gesicht zaubert. „Das kriegt ihr in Deutschland nicht“, sagt Alba stolz. Weil die Exportfrüchte meist unreif vom Baum geholt würden und nicht nachreifen.

Anders auf der Fira de la Tirona, dem Orangenfest von Sóller im Nordwesten Mallorcas: „Hier sind die meisten Produzenten auch Händler und Veredler und können so auf Qualität achten“, erklärt Alba. Deshalb schmecken die angebotenen Früchte, Eiscremes, Liköre oder Kuchen so einzigartig. Neben den Ständen der Bauern beteiligen sich auch die Restaurants der Gemeinde an dem alljährlich im Juni stattfindenden Event und bieten spezielle und kostengünstige Menüs  an.

4

Tempura-Garnelen mit Orangensalat lese ich auf dem Programmflyer. Entenbrust mit Orangenglasur oder Kabeljau mit Orangensauce und Kartoffelchips. Mir läuft das Wasser im Munde zusammen. „Hunger? Dann musst du einen Hamburger probieren“, empfiehlt mir Alba verschmitzt. Den gebe es gleich hinter ihrem Stand im La Vila. Natürlich keine Pappbrötchen mit Rinderhack. Der Küchenchef des Hotelrestaurants serviert den Fast-Food-Klassiker mit Tunfischtatar auf feinem Orangensenf, eingelegten Zwiebeln und roter Paprika. „Himmlisch“.

Während sich der Festplatz mit Menschen füllt, verabschiede ich mich von Alba. Ich will unbedingt noch einen Abstecher zur Finca Eco-Vinyassa machen. Auf dem Biobetrieb im Nordosten Sollers zu Füßen des beeindruckenden Tramuntana-Gebirges wachsen auf 18 000 Quadratmeter rund 2000 Zitrusbäume. Auf einer Führung gibt die Besitzerin Sebastiana Massanet einen Einblick in die Arbeit der Bauern im Tal der Orangen.

Die Finca habe sie von ihren Eltern geerbt – und dann zum Bio-Vorzeigebetrieb umgestaltet, erklärt Sebastiana. Zwei Jahre dauerte die Umstellung: Jetzt wachsen zwischen den Bäumen Pferdebohnen als Mulch und Gründünger – und Hühner scharren zwischen den Reihen nach Essbarem. „Das Federvieh hält das Terrain sauber und düngt zugleich“, erklärt Sebastianas Ehemann Joan. Und gegen Schädlinge wie die rote Laus helfen Marienkäfer und andere nützliche Insekten.

5

Rund 40 verschiedene Zitrusfrüchte baut das Ehepaar auf dem Gelände auf Mallorca an: Bäumchen mit Mandarinen, Clementinen, Blutorangen, Limetten, Zitronen und Pampelmusen – darunter auch alte Sorten wie die spät im März reifende Cul d‘Ou oder die zum Pressen hervorragend geeignete Canoneta.

„Früher war es üblich, verschiedene Sorten anzubauen“, erklärt die 65-Jährige. „So waren die Bauern vor Missernten besser geschützt und konnten über einen längeren Zeitraum die Ernte einfahren“. Und die Kunden freuten sich an einer Aromenvielfalt, die es in den Supermärkten der Großstädte gar nicht mehr gebe. Diesen Reichtum Sóllers wolle man mit dem Projekt bewahren helfen.

Share on Google+0Share on Facebook300Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email this to someone
 
Hanna E.

Hanna E. [Administrator]

Seit Februar 2016 verantworte ich bei Thomas Cook als Online Redakteurin im Bereich Content Marketing die Blogs des Unternehmens. Doch mit dem Reisen verbindet mich nicht nur meine Arbeit, sondern auch meine private Leidenschaft für fremde Kulturen, atemberaubende Landschaften und exotische Gerichte. Obwohl ich bereits in China, Italien und England gelebt habe, nutze ich auch heute noch jede Möglichkeit um Neues zu entdecken.
Hanna E.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE