Unsere Top 10 der Naturwunder Europas

von Reiseblog-Redaktion | mehr Artikel von | 16. August 2018 | Aus der Nähe | Keine Kommentare

Naturwunder gibt es auf der Welt einige. Aber um solch besondere Orte entdecken zu können, müsst ihr nicht gleich bis auf die andere Seite der Welt reisen. Naturwunder gibt es auch in Europa! Viele davon kennen die Meisten gar nicht.. Also nichts wie los, einlesen, sich verzaubern lassen und den nächsten Urlaub mit einem Besuch am Naturwunder deiner Wahl planen! Viel Spaß beim Staunen 😉

Der Nationalpark Plitvicer Seen liegt in einem Waldschutzgebiet in der Bergregion Kroatiens und lässt sich über mehrere Pfade bewandern. Auf dem Weg durch den Park könnt ihr die bekannten 16 kaskadenförmigen Seen betrachten. Alle Seen sind durch Wasserfälle miteinander verbunden, was diesen Ort zu einem wunderbaren Naturspektakel macht. Das türkisfarbene Wasser der Seen und die unglaublich grünen Gewächse drumherum machen den Anblick perfekt. Ansonsten bietet der Park eine Vielfalt an Flora und Fauna und allerlei Möglichkeiten die Seen auch mit dem Boot oder der Fähre zu bekunden. Diesen tollen Anblick möchtet ihr euch sicher nicht entgehen lassen – oder? 

Nordlichter oder auch Aurora Borealis genannt, ist ein Naturphänomen der besonderen Art. Wer diese bunten Nordlichter am Himmel live gesehen hat, hat etwas ganz außergewöhnliches erlebt. Diese grün-, gelb- bis blau- und violettfarbenen Schleier kann man nur an ausgewählten Plätzen der Welt sehen und ein solcher Platz ist Island. Der ideale Zeitraum um Nordlichter auf Island zu sehen, ist von Mitte September bis Anfang April. Die Dunkelheit ist am wichtigsten, deswegen solltet ihr den Ausflug für die Zeit zwischen 20 Uhr Abends und 4 Uhr früh planen. Da sind die Chancen am höchsten. Also auf geht’s in das Land der Elfen! Ein Tipp von uns ist das Hotel Borg, von dort aus könnt ihr euren Ausflug super starten. 

Der Ätna ist der höchste aktive Vulkan Europas und ragt mit rund 3323 Metern von der Italienischen Insel Sizilien hervor. Diesen beeindruckenden Krater könnt ihr auf mehrere Art und Weise besichtigen. Ihr könnt mit dem Jeep auf einer Offroad-Tour den Vulkan hinauffahren oder wandern. Und sogar eine Seilbahn führt auf den Vulkan. Keine dieser Arten ist jedoch ganz ungefährlich. Für den unglaublichen Anblick, der einen oben erwartet, begeben sich aber dennoch Viele auf den Weg hinauf.

Ilulissat ist der meist besuchte Ort in Grönland und bedeutet Eisberg. Die Bedeutung hat die Stadt nicht umsonst, denn von dort aus gelangt man zum Ilulissat-Eisfjord. Dieser Fjord ist voller gigantischer Eisberge, die vom Sermeq Kujalleq kalben, dem sich am schnellsten bewegenden Gletscher der Welt. Die Ausmaße die euch dort begegnen, sind kaum zu fassen. 66.000 Fußballfelder groß ist der Fjord und neben einem so eisigen Wolkenkratzer sieht ein 12 Meter hoher Mast des Schiffes plötzlich ganz klein aus. Ein UNESCO-Weltnaturerbe, dass ihr auf jeden Fall in Live gesehen haben solltet. Kaum zu glauben, dass dieser atemberaubende Ort langsam dem Klimawandel zum Opfer fällt…Also nichts wie los nach Grönland!

Ein einzigartiges Naturerlebnis ist der Timanfaya Nationalpark auf Lanzarote, welches ihr euch auf keinen Fall entgehen lassen solltet! Die Feuerberge mit den Lavafeldern laden euch zu einer atemberaubenden Kulisse ein - hier darf eure Kamera auf gar keinen Fall fehlen. Um die beste Sicht zu erlangen, könnt ihr hier ganz bequem mit dem Sightseeing Bus durch die Täler und Vulkane fahren. Unser Hoteltipp: Das Sentido Aequora Hotel. Also lasst euch von der atemberaubenden Aussicht verzaubern und plant den Nationalpark auf eurer Lanzarote To-Do-List! Es wird sich mehr als lohnen, versprochen.

Strahlend weiß und glänzend erwarten euch die Kalksinterterrassen in der Kreisstadt Pamukkale in der Türkei - außergewöhnliche, schneeweiße Terrassen bieten einen spektakulären Anblick! So etwas habt ihr sicher noch nicht gesehen. Die Ablagerungen auf den Stufen ähneln Wattebauschen, was im Türkischen Pamukkale heißt - aus diesem Grund hat die Stadt ihren Namen. Das Wasser auf der gesamten Fläche soll eine heilende Wirkung besitzen, weshalb Herz- und Rheumapatienten diesen Platz gerne aufsuchen. Vielleicht entdeckt ihr dieses Naturwunder als euer nächstes Ausflugsziel - es lohnt sich auf alle Fälle!

An der Atlantikküste bei Arcachon befindet sich die größte Wanderdüne Europas. Sie ist bis zu 110 Meter hoch, 500 Meter breit und etwa 2,7 Kilometer lang. Die Dune du Pilat ist ein beliebtes Ziel und von oben habt ihr einen unglaublichen Blick. Ihr könnt durch den tiefen Sand auf das Naturdenkmal klettern oder über eine Treppe gehen. Oben angelangt erblickt ihr dann das Becken der Arcachon, die Halbinsel Lège-Cap-Feret und den Atlantik. Und bei passendem Wetter könnt ihr den zahlreichen Gleitschirm- und Drachenfliegern bei ihren Kunststücken zusehen. Die Düne ist ein absolutes Highlight in unserer Liste!

Ein weiteres Highlight sind die Kreidefelsen von Dover, diese hell weißen über 100 Meter hohen Klippen findet ihr entlang der britischen Küstenlinie. Die Farbe haben die Kreidefelsen ihrer Beschaffenheit aus Kalk durchsetzt mit schwarzem Feuerstein zu verdanken. Da der Weg über den Kanal vor den Klippen der meist genutzte ist, um vom Festland auf die britischen Inseln zu gelangen, sind die Felsen die erste und auch meistens letzte Ansicht der Reisenden. Also schaut euch dieses beeindruckende Felswand auch vom Wasser aus an und bewundert die weise Linie entlang der Küste von Dover!

Die wunderschöne Seiser Alm ist die größte Hochalm Europas. Sie ist 56km² groß, ist am höchsten Punkt 2350 Meter hoch und befindet sich in den italienischen Alpen – in den Südtiroler Dolomiten in Italien. Von dort aus hat man einen atemberaubenden Blick auf den Lang- und Plattkofel. Lasst euch diesen, zu den schönsten Landschaften der Welt gehörenden Ort nicht entgehen! Ein super Ausgangspunkt für euren Ausflug zur Seiser Alm ist das Taubers Unterwirt Aktiv & Vitalhotel.

Die außergewöhnlichen Klippen an der Algarve in Portugal sind ein wahres Wunder der Natur! Der optimale Urlaubsort für Sonnenhungrige, Strand- und Abenteuerurlauber. Besonders beliebt und spektakulär sind hier die fantastischen Wellen, die von Sufern und surfbegeisterten Urlaubern das ganze Jahr über geritten werden. Egal ob Action oder Erholung, jeder findet die passende Beschäftigung an der Algarve. Unser Hoteltipp: Das Pine Cliffs Resort in Praia da Falésia. Lasst euch also überraschen, nicht nur von den vielen, zahlreichen Aktivitäten, sondern vor allem von der phänomenalen Landschaft!
 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.