Skifahren mit Familie kann so einfach sein

von Martin E. | mehr Artikel von | 17. Januar 2014 | Aus der Nähe | Ein Kommentar

Skifahren mit Familie kann so einfach und günstig sein! Wir waren eine Woche in den Apartments Surses Alpin im malerischen Savognin im Schweizer Kanton Graubünden. Gerade für Skifahren mit Familie sind die Bedingungen dort ideal. Fünf Gute Gründe für Skiurlaub mit der Familie in Savognin:

Kurze Anreise aus Deutschland

Aus Deutschland ist die Anreise nicht viel länger als beispielsweise nach Österreich in den Vorarlberg. Von Frankfurt aus ist man bei gemütlicher Fahrweise in sechs Stunden am Ziel. Sollte es doch etwas länger dauern, ist das auch kein Problem: Auf Nachfrage bekommt man im Hotel Surses Alpin einen Code, mit dem man den Zimmerschlüssel aus einem Safe an der Rezeption holen kann. Sehr praktisch!

Hotel Surses Alpin: sehr gepflegte und saubere Apartments

Die Apartments im Hotel Surses Alpin sind modern, funktional und dank der obligatorischen Endreinigung auch sehr sauber. Die Ausstattung ist mit Toaster, Spülmaschine, Trockenständer u.s.w. sehr durchdacht. Uns hat jedenfalls nichts gefehlt, obwohl wir regelmäßig gekocht haben. Zudem muss man keine Handtücher und Bettwäsche von zu Hause mitbringen, da auch diese obligatorisch sind!

Hotel Surses Alpin

In zehn Minuten Fußweg am Lift

Die Pisten liegen ganz in der Nähe des Hotels Surses Alpin. Eine Metallgittertreppe unterhalb von „Tgesa (Haus) 1“ führt zur Straße, die zum Lift führt. Der Lift befindet sich sogar  in Sichtweite.


Größere Kartenansicht

Kein Après-Ski-Trubel im beschaulichen Savognin

Jedes Vergnügen hat seine Zeit! Beim Skifahren mit Familie kann ich persönlich auf allzu buntes Après-Ski gut und gerne verzichten. Das eher beschauliche Savognin liegt in einem weit geöffneten, sonnigen Tal und ist der ideale Ort für entspanntes Skifahren mit Familie. Und wer auf den Einkehr-Schwung dennoch nicht verzichten möchte, findet entsprechende Lokalitäten unter dem ersten Sessellift oder auf der ersten Mittelstation.

Günstig für Kinder

Unterhalb des eigentlichen Ski-Gebiets betreibt die Schneesport-Schule Savognin ein reines Übungsgelände für Kinder. Durch die räumliche Trennung vom Ski-Gebiet braucht man keine Pisten-Raser zu fürchten, die sich auf Anfänger-Hänge verirren. Denn für das Übungsgelände braucht man separate Liftkarten. Die Preise liegen bei 6 Schweizer Franken für den halben Tag und 8 Schweizer Franken für den ganzen Tag (Stand Mitte Dezember 2013). Dafür werden vier Liftanlagen (drei „Zauberteppiche“ und eine Kabelzuganlage) zum Festhalten geboten.

Skifahren mit FamilieDas Preis-Leistungs-Niveau schlägt damit so manche Angeote in den deutschen Mittelgebirgen. Wenn die Kinder (bis zehn Jahre) dann etwas besser fahren können, dürfen sie sogar GRATIS im Skigebiet fahren!!! Zudem können sich auch Kinder gut im Skigebiet orientieren, da alle Pisten wieder zum ersten Sessellift führen. Man kann also nicht in abgelegenen Neben-Tälern „stranden“.

Share on Google+0Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email this to someone
 
Martin E.

Martin E. [Mitarbeiter]

Thomas Cook Mitarbeiter
Martin E.

Ein Kommentar

  • Ute sagt:

    Der Bericht erinnert mich an einen Ski-Urlaub mit unseren Kleinen im Gassenhof Ridnaun. Ein sehr ansprechendes und kinderfreundliches Hotel, in dem jedoch auch die Entspannung nicht zu kurz kommt. Wellness und Sauna stehen dort ebenso auf dem Programm wie geführte Wanderungen. Ein Spaß für alle. Ich kann den Gassenhof einfach nur empfehlen. (www.gassenhof.com)

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 
Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE