Auf hoher See mit der AIDA Sol

von Sabine Helmstetter | mehr Artikel von | 19. September 2014 | Aus den Reisebüros | Keine Kommentare

Endlich ist es soweit – seit über 25 Jahren bin ich nun in der Touristik tätig, habe es aber noch nie auf ein Kreuzfahrtschiff geschafft. Wie viele meiner Kunden hatte auch ich lange Vorbehalte gegenüber dieser Reiseart wie z.B. Seekrankheit, Langeweile, den ganzen Tag nur essen oder kleine enge Kabinen. Nichts von alledem sollte sich bewahrheiten – ganz im Gegenteil! Ich habe nun die Vorteile einer Kreuzfahrt für mich entdeckt und bin Fan dieser Urlaubsform geworden. Ich würde mich freuen, wenn ich auch SIE überzeugen kann!

15.03.2014 – Einschiffung in Hamburg
Nach der bequemen Anreise per Bahn und dem perfekt organisierten Transfer zum Grasbrook Terminal in weniger als 10 Minuten, ging es zum Check-In an einen der unzähligen Counter.

                                      AIDA (1) AIDA (2)

Ruck zuck bekamen wir unsere Bordkarte die gleichzeitig Kabinenschlüssel, Zahlungsmittel und Identitätsnachweis bei Verlassen des Schiffes ist.  Dann ging es an Bord!

                                     AIDA (7) AIDA (21)

Die Größe des Schiffes überwältigte mich sofort, aber mit der Orientierung klappte es Dank der zahlreichen ausgehängten Deckpläne ohne Probleme. Unsere Balkonkabine war hell und freundlich eingerichtet und ist durchaus mit einem Hotelzimmer vergleichbar. Flachbildfernseher, genügend Stauraum im Schrank und zusätzliche Regale. Nur das Bad ist kleiner als gewohnt, aber auf jeden Fall ausreichend und modern.

                                    AIDA (3) AIDA (4)

Kaum hatten wir uns eingerichtet ertönte das Signal zur obligatorischen Seenotrettungsübung, an welcher alle Passagiere teilnehmen müssen.

AIDA (6)

Nach einem leckeren Abendessen in einem der 3 Büffetrestaurants und einer ersten individuellen Schiffserkundung ließen wir den Abend bei einem Drink in der Anytime Bar ausklingen.

                                       AIDA (18) AIDA (19)

16.03.2014 – Seetag
Gut ausgeruht und frisch gestärkt, nach einem Frühstücksbüffet bei dem es an nichts fehlte, wurde uns das Schiff bei einem Rundgang ausführlich vorgestellt.

                                                            AIDA (22) AIDA (10)

Unglaublich was den Gästen alles geboten wird! Ein komplett ausgestattetes Fitnessstudio vom Feinsten mit riesigem Kursangebot von Spinning bis Zumba. Eine Wellnessoase, in welcher man bei einer entspannenden Massage die Seele baumeln lassen kann, ein Saunabereich mit Blick aufs Meer und vieles mehr.

                                                            AIDA (12) AIDA (13)

Abends kann man eine tolle Show im Theatrium genießen, einen Drink an einer der vielen Bars nehmen, sein Glück im Casino versuchen, ins 4D Kino gehen oder vielleicht das Brauhaus zur Karaoke Party besuchen, wo es zudem selbstgebrautes Bier gibt!

                                                              AIDA (11) AIDA (5)

17.03.2014 – Paris/le Havre
Heute hatten wir die Möglichkeit entweder an einem der zahlreichen Ausflüge in die Region teilzunehmen oder an Bord zu bleiben und die Aktivitäten dort nutzen. Wer keinen organisierten Ausflug machen möchte, konnte den kostenlosen Pendelbus nach Le Havre nutzen und dort auf eigene Faust die Stadt erkunden.

18.03.2014 – Southhampton
Nur ca. 1 ½ Stunden Fahrt von unserem heutigen Ankerplatz entfernt, liegt Stonehenge, dessen Besuch wir uns nicht entgehen lassen wollten. Auf dem Weg dorthin machten wir einen kurzen Stopp in Salisbury mit seiner imposanten Katherdrale und malerischen Altstadt.

                                             AIDA (14) AIDA (15)

19.03.2014 – Zeebrügge
Das Ziel unseres heutigen Ausflugstages war Gent. Gent  ist mit seinem historischen Stadtbild absolut sehenswert. Unter fachkundiger Führung unternahmen wir einen Stadtrundgang, der mit einem Besuch in einer kleinen Chocolaterie, in welcher Pralinen noch handgemacht werden, endet.

                                                             AIDA (16) AIDA (17)

20.03.2014 – Amsterdam
Die letzten Stunden auf der AIDA  genossen wir bei strahlendem Sonnenschein. Auf der Fahrt vom offenen Meer bis in die Stadt kommt man sich vor wie auf einer Flusskreuzfahrt. Es geht durch Schleusen, links und rechts zieht die Landschaft vorrüber bis wir schließlich den Hauptbahnhof passieren und praktisch mitten in der Stadt anlegen. Das war Gänsehautfeeling pur und bestimmt nicht meine letzte Kreuzfahrt!

                                                             AIDA (8) AIDA (20)

 
Share on Google+0Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email this to someone

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE