Bella Roma - Auf den Spuren von Romulus und Remus

von Victoria Nolte | mehr Artikel von | 1. Oktober 2014 | Aus den Reisebüros | Keine Kommentare

Tridente- Roms schickster Stadtteil

Nach dem Check-in im Hotel Diana Roof Garden fahren wir mit der U-bahn zum Piazza Barberini. Von hier aus laufen wir zum berühmtesten und größten Brunnen der Stadt, dem Trevibrunnen. Berühmt ist hier der Brauch, eine Münze in den Brunnen zu werfen, um wieder nach Rom zurückzukehren. Weiter geht es zur nahegelegenen Piazza di Spagna. Hier befindet sich die Spanische Treppe, eine imposante Treppenanlage, die als beliebter Treffpunkt gilt. Einfach auf die Treppe setzen und das bunte Treiben beobachten. Der Stadtteil Tridente, in dem sich der Trevibrunnen und die spanische Treppe befinden, lädt mit seinen kleinen Gässchen, den vielen Cafés, Restaurants und Souvenirläden zu einem gemütlichen Bummel ein. Am Abend besuchen wir den Piazza del Popolo, den größten und geschichtsträchtigsten Volksplatz Roms. Das Zentrum des Platzes nehmen ein 36 m hoher Obelisk und die Zwillingskirchen am südlichen Ende ein.

Colosseum Rom

Colosseum Rom

Das antike Zentrum Roms erkunden

Nach einem leckeren Frühstück auf der Dachterrasse unseres Hotels starten wir ins antike Zentrum der Stadt. Zuerst schauen wir uns das Forum Romanum an. Einst der Mittelpunkt der antiken Welt – ein Komplex aus Tempeln, Basiliken und lebhaften Plätzen, heute ist es eine Sammlung beeindruckender Ruinen. Danach bietet es sich an, den Palatin, einen der 7 Hügel Roms, zu besteigen. Ein stimmungsvolles Areal mit hohen Pinien, majestätischen Ruinen und einem unvergesslichen Blick auf die Stadt. Der Legende nach ist dies der Ort, an dem Romulus und Remus von einer Wölfin gerettet wurden und an dem Romulus 753 v. Chr. Rom gegründet haben soll. Weiter geht es zum Kolosseum, der größten Touristenattraktion Italiens. Es ist nicht nur die erstaunliche Vollständigkeit des Bauwerks und seine Größe, die so beeindruckend wirken sondern die Tatsache, das hier knapp 50.000 Menschen saßen und bei Tier-und Gladiatorenkämpfen zugesehen haben. Vom Kolosseum bietet sich außerdem ein toller Blick auf den Konstantinsbogen. Nach einer ausgedehnten Pause laufen wir Richtung Piazza Venezia. Auf dem Piazza Venezia erhebt sich das Vittoriano Monument, welches mit seinem weißen Marmor und der riesigen Reiterstatur nicht zu ignorieren ist.

Petersdom und Petersplatz

Petersdom und Petersplatz

Vatikan und Vatikanische Museen

Unser Tag beginnt heute schon sehr früh, denn wir haben eine Tour durch den Vatikan gebucht. Es ist sinnvoll diese vorab zu buchen, da die Warteschlangen sehr lang sind.

Der Vatikan ist mit nur 0,44 km² der kleinste Staat der Welt und liegt nur wenige hundert Meter westlich des Tibers. Der Tourguide leitet uns zuerst durch die Vatikanischen Museen, welche die großartigsten Kunstsammlungen der Welt besitzen. Das Highlight ist die Sixtinische Kapelle. Sie besitzt zwei der weltweit berühmtesten Kunstwerke: Michelangelos Deckenfresken und das „jüngste Gericht“.

Danach geht es raus auf den Petersplatz. Der ovale Vorplatz des Petersdoms ist eine Platzanlage, auf der sich an Sonn- und Feiertagen tausende Katholiken versammeln. Vom Petersplatz bietet sich ein unglaublicher Ausblick auf den Petersdoms, der größten und spektakulärsten Kirchen Italiens. Die Kuppel und der Baldachin über dem Altar im inneren des Doms sind beeindruckend. Den Abend lassen wir bei einem Spaziergang durch die Villa Borghese, einer der größten Grünanlagen der Stadt, ausklingen.

Pantheon

Nochmal quer durch Rom – Bustour Hop On/Hop Off

An unserem letzten Tag wollen wir die letzten Sehenswürdigkeiten anschauen, die wir bisher nicht geschafft haben. Wir buchten eine Hop On/Hop Off Tour mit dem Bus. Diese führt uns zuerst zum Circus Maximus und zur Kirche Santa Maria in Cosmedin, in ihr ist Roms berühmtester Lügendetektor, die „Bocca della Verita“ (der Mund der Wahrheit) zu finden – eine runde Marmorscheibe, die angeblich Lügnern die Hand abbeißt. Unsere Busfahrt führt uns weiter bis zum Piazza Navona, einem wunderschönen Platz im Herzen der Altstadt, welcher mit seinen unzähligen gemütlichen Cafés und den drei prächtigen Brunnen zum Verweilen einlädt. Weiter geht es zum Pantheon, dem besterhaltenen antiken Monument der Stadt, das durch seine atemberaubende Kuppel und die Säulen am Eingang im Gedächtnis bleibt. Zum Abschluss des Tages steigen wir hoch zum Palazzo del Quirinale, dem beeindruckenden Präsidentenpalast und genießen den Ausblick auf die Stadt.

Und da wir unsere Münze in den Trevibrunnen geworfen haben, werden wir auch sicherlich wieder nach Rom zurückkehren… =)

 
Share on Google+0Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email this to someone
Thomas Cook Reisebüro Nürnberg Fürther Straße
Sie planen einen Urlaub und möchten sich nicht im Angebots-Jungle des Internets durchschlagen ? Dann sind wir Ihr Ansprechpartner. Wir beraten Sie kompetent und unterstützen Sie auf der Suche nach Ihrem persönlichem Traumurlaub. Wir sind für Sie schon viel in der Welt umher gereist und können Ihnen mit Sicherheit auch den ein oder anderen Geheimtipp zu Ihrem Urlaubsziel geben. Wo wir gerade für Sie unterwegs waren, können Sie jederzeit bei Facebook oder INSTAGRAM verfolgen #thomascooknuernberg
Thomas Cook Reisebüro Nürnberg Fürther Straße

Neueste Beiträge von Thomas Cook Reisebüro Nürnberg Fürther Straße (Mehr anzeigen)

Thomas Cook Reisebüro Nürnberg Fürther Straße

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 
Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE