Bodrum, das St. Tropez der Türkischen Ägäis

von Annette K. | mehr Artikel von | 23. September 2015 | Aus den Reisebüros | Keine Kommentare

Bodrum – das St. Tropez der türkischen Ägäis liegt idyllisch unterhalb vom Taurusgebirge direkt am Mittelmeer umgeben von Kaps, Halbinseln, kleine Inselgruppen und Buchten. Hier fand ich mediterranes Ambiente, kleine verwinkelte Gassen, schneeweiße Hanghäuser mit ihren lila Bouganville Schmuck, die Marina mit ihren vielen aneinandergereihten pombösen Segeljachten und immer ein milder Wind, der den Aufenthalt auch bei sommerlicher Hitze angenehm gestaltet..
Den Stadtkern des heutigen Bodrum bildet das malerische Viertel rund um den Hafen, wo sich basar-ähnliche Geschäfte, Restaurents und Bars drängen. Die Hauptader bildet die Cumhurriyet Caddesi, die in etwa parallel zum Strand verläuft. Bekannter ist diese autofreie Amüsiermeile unter dem Namen „Bar-Straße“. Souvenirläden aller Art, aber auch Leder- und Juweliergeschäfte sind hier endlos aneinandergereiht. Läden in denen sie eingeladen sind, nach Herzenslust zu handeln.
In den zahlreichen Restaurants rund um den Hafen gibt es frisch gegrillten Fisch und viele andere Leckereien aus der Region. Der sonnenverwöhnte Urlaubsort bietet neben kulinarischen Genüssen,  aber auch viele antike Sehenswürdigkeiten. Das Halikarnassos-Mausoleum ein Theater aus der Antike, die Ruinen einer alten Tempelanlage und das Myndos-Tor. Das beeindruckenste Wahrzeichen der Stadt ist jedoch das mächtige Kastell St. Peter mit Zugang direkt von der Hafenpromenade.
Ein weiterer Höhepunkt ist das Nachtleben von Bodrum. Hier steht die gröβte Disco der Türkei, das Halikarnas, beliebt wegen der gigantischen riesigen Tanzfläche, fantastischen Lightshows und atemberaubenen Show-Einlagen.
Eigentlich lebt Bodrum nur bei Nacht, und die beginnt man am besten in den zahlreichen Bars und Restaurants, direkt an der mit Palmen umsäumten Promenade mit Logenblick auf das beleuchtete Kastell mit einem unvergesslichen Sonnenuntergang. Bodrum ein Muss für jeden der Stadt, Party, Strandurlaub sucht.

Unbenannt3Unbenannt2Mein Hotel Tipp
Comca Mazara Hotel***
Marina Vista Hotel ***
Gümbet der lebendige Ort mit vielen Geschäften, Bars und Diskotheken liegt ca. 5 km von Bodrum entfernt. Ein Urlaubsort mit einem langen Strand und einem reichhaltigen Angebot an Wassersportmöglichkeiten. Die Beliebtheit Gümbets hat auch ein eigenständiges Nachtleben entstehen lassen, und in den Bars, Discos und Straßencafés vibriert das Leben bis zum Morgengrauen.

Mein Hotel Tipp
Wow Bodrum Resort ****
Bitez in diesem malerischen Ort dominiert das satte Grün der Zitrus- und Mandarinenhaine. Beliebt bei Familien der flach abfallenden Sandstrand und die gemütlichen Restaurants.
Mein Hotel Tipp
smartline Bitez Garden ****
Okaliptüs***

Unbenannt4Akyarlar empfiehlt sich besonders für anspruchsvolle Reisende und bietet ideale Voraussetzungen für Windsurfer. Auch hier ist ein herrlicher Blick auf die ägäischen Inseln bis nach Kos geboten.
Es ist noch nicht lange her, dass der kleine Hafen nur mit den örtlichen Fischerbooten gefüllt war. Heute überwiegen zwar die Boote mit den Tagesausflüglern, aber immer noch hat Akyarlar seine intime, eher dörfliche Atmosphäre bewahrt.

Mein Hotel Tipp
Sentido Bellazure ****
Mio Bianco****

Turgutreis ist nach Bodrum der zweitgrößte Ort ganz im Westen der Halbinsel und verdankt seinen Namen dem berühmten dort geborenen Seefahrer und Eroberer „Turgut Reis“. Von hier sieht man direkt auf die vielen vorgelagerten griechischen Inseln. Das Panorama macht die Küste zu etwas ganz Besonderem, und die Sonnenuntergänge sind ein beliebtes Foto-Motiv. Ein breiter, weißer Sandstrand zieht sich nördlich bis nach Kadikalesi, wo viele bekannte Urlaubsresorts liegen.

Mein Hotel Tipp

Vera Aegean Dream Resort****

Sensimar Bodrum Resort ****

UnbenanntYalikavac, bietet romantische Ferienatmosphäre mit engen Gässchen, weißen Häusern, dazu die netten Cafés und Restaurants direkt am Hafen. Yalikavak ist jedoch ein typisches Ägäis-Fischerdorf geblieben. Nähert man sich dem Ort von Bodrum aus, lohnt es sich, auf der Anhöhe bei den Windmühlen auszusteigen und den atemberaubenden Anblick auf das Insel- und Buchtenpanorama zu genießen. Es ist eine der herrlichsten Aussichten auf der Halbinsel das Meer ist meist über schöne Holzplattformen und Badestege der Beach Clubs erreichbar.

Mein Hotel Tipp
Cactus Fleur Beach Club ****
Mer Can Story App.***

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE