Casa Cook Rhodes

von Sascha Mitzscherling | mehr Artikel von | 4. Juli 2016 | Aus den Reisebüros | Keine Kommentare

Reisedatum: 12.05. – 15.05.2016

„Einfach mal was anderes machen als sonst…“  so könnte hier auch die Überschrift lauten. Denn diese Kurzreise hat Luxus mit Lifstyle, Natur mit Kultur und Party mit Relaxen miteinander verbunden. So stelle ich mir als Berliner ein Hotel am Mittelmeer vor. Bisher fand ich das hauptsächlich auf Ibiza. Jetzt gibt es das auch endlich mal wo anders. Und wo? Auf der griechischen Insel Rhodos, knapp 3 Flugstunden von Berlin entfernt. Perfekt für einen schönen Kurzurlaub. Den man am besten gleich als Kombi-Reise planen sollte… Erst ein paar Tage in Rhodos Stadt verweilen und dann zum Erholen nach Kolymbia, wo das neue Hotel Casa Cook seit Mai 2016 seine Gäste empfängt.

Sharingpool im Casa Cook

Sharingpool im Casa Cook

Auch wenn es nicht direkt am Strand liegt (knappe 700 Meter), ist es doch super für einen Badeurlaub geeignet. Und warum? Weil jedes Zimmer im Casa Cook einen Zugang zu einem der traumhaften, türkisblauen Pools hat. Allein das hat mich schon überzeugt. Wer also keinen Sand vom Strand mit nach Hause bringen möchte, ist hier perfekt aufgehoben. Irgendwie ist das schon Luxus, direkt vom Zimmer und der eigenen Terrasse schwimmen gehen zu können.

Mitte Mai war es zugegeben schon noch etwas frisch im Wasser, aber zwei Wochen später, wenn es richtig schön warm bzw. heiß in Griechenland ist, ist auch der Sharingpool für jede Frostbeule zu nutzen.

Auf die unterschiedlichen Zimmer will ich hier gar nicht ausführlich eingehen, dafür gibt es den Link zu unserer Homepage, wo Ihr alle Infos zu den unterschiedlichen Zimmerkategorien findet.  (Unten dann auf buchen gehen. Dort gelangt Ihr dann zu den Hotelinfos.)

Loftzimmer Nr.: 602

Loftzimmer Nr.: 602

Trotzdem will ich kurz was über mein schickes Zimmer schreiben: Ich wohnte in der Nummer 602. Ein Loftzimmer mit zwei Etagen und einem großen Whirlpool direkt im Wohnzimmer. Von der Terrasse aus hatte man eine grandiosen Blick aufs Tsambika Gebirge, welches direkt hinter dem Hotel beginnt und man auch über einen kleinen, schmalen und steilen Weg erklimmen kann. Das habe ich dann am letzten Tage gemacht, da unser Flieger nach Berlin erst abends flog. Man hat echt eine tolle Aussicht, wenn man oben angekommen ist. Ich war ganz schön knülle nach dem Aufstieg, aber es hat sich für die Fotos auf jeden Fall gelohnt.

Tsambika Strand

Tsambika Strand

Wem das zu viel Anstrengung ist, der kann entweder mit den coolen Beachcruisern (altdeutsch: Fahrräder) die Gegend erkunden, sich beim Yogakurs entspannen oder einfach faul am Pool abhängen.

Für die Sportler und Fitnessfreaks ist natürlich auch gesorgt, denn es gibt ein gut ausgestattetes GYM. Wie Ihr seht, ist für jeden etwas dabei, um sich hier wohl zu fühlen.

Beachcruiser

Beachcruiser

Für Essen ist rund um die Uhr gesorgt. Das Restaurant ist rund um die Uhr geöffnet und funktioniert wie ein Restaurant oder Café in der Stadt. Einfach einen Tisch aussuchen und auf das Personal warten. Dann aus der wirklich üppigen Karte auswählen und genießen.

Wer nur Frühstück gebucht hat, muss dann halt mittags bzw. abends bezahlen, für diejenigen von Euch, die gleich Halbpension gebucht haben, ist es entweder mittags oder abends kostenfrei. Mir hat das Essensangebot jedenfalls sehr gefallen.

Küche / Restaurant

Mein Tipp zur Küche/Restaurant, vor allem morgens:

Spiegeleier bzw. Omlett werden frisch für jeden Gast zubereitet. Daher dauert es etwas. Besser dem Kellner oder der Kellnerin Bescheid sagen was man will, dann muss man nicht anstehen und bekommt es serviert. Außerdem stehen keine Kaffeetassen auf den Tischen, denn man kann sich jede Kaffespezialität zum Frühstück kostenfrei aussuchen. Nachdem ich das Konzept verstanden hatte, war es großartig.

Ab 17:00 Uhr ist am Hauptpool und der Hauptbar ein DJ, der bis 23:00 Uhr für tolle Stimmung sorgt. Erst etwas chilliger, dann deutlich mehr Clubsound. Wem das aber nicht reicht, dem empfehle ich nach Rhodos Stadt zu fahren (ist nur 25 km entfernt, Taxi kostet ca. 45 Euro).

an der Bar des Hotels

an der Bar des Hotels

In Rhodos Stadt gibt es sowohl in der Altstadt als auch in der Neustadt ziemlich viele Bars und Clubs, wo man richtig gut mit den Griechen feiern kann. Wem das zu weit ist, kann aber auch nach Faliraki fahren, hier feiert man aber eher mit den Touristen aus ganz Europa.

Zum Schluss habe ich noch drei Ausflugstipps:

Lindos

Lindos

1. Lindos: Sowohl die Stadt als auch die Burganlage sollte man gesehen haben. Auch wenn ziemlich viele Touristen hier sind, lohnt sich der Ausflug. (möglichst erst nachmittags hinfahren, weniger Trubel)

Es geht über viele, kleine und verschlungene Wege durch die Stadt hinauf zur Burg von Lindos. Man wird mit einem wunderschönen Ausblick belohnt und auf dem Rückweg kann man dann entspannt in den vielen Geschäften shoppen oder einen griechischen Wein in einem der zahlreichen Restaurants und Cafés entlang der verschlungen Wege genießen.

2. Tsambika Strand: Etwa 6 km vom Casa Cook entfernt (direkt hinter dem Tsambika Gebirge). Einer der besten Strände der Insel, ganz ohne Hotels. Dafür ein wahnsinnig breiter Sandstrand mit Dünen und ein paar Strandbars. Für einen perfekten Badetag hervorragend geeignet. Am besten mit den Fahrrädern aus dem Hotel zu erreichen.

3. Schiffsausflug nach Marmaris/Türkei: Diesen Schiffsausflug habe ich zwar nicht im Mai 2016 gemacht, sondern bereits im August 2010, aber das ist ja egal. Empfehlen möchte ihn trotzdem. Er geht zwar schon sehr früh am Hafen in Rhodos Stadt los, aber dafür hat man dann einen richtig langen Ausflugstag. Mamaris ist eine sehenswerte türkische Stadt, welche direkt am Ende einer langgezogenen Bucht, fast wie ein norwegischer Fjord liegt. Mit ihrer, auf einem Hügel liegender Altstadt, dem wirklich großen Souk, der schicken Marina und der ca. 7 km langen Strandpromenade hat mich diese Stadt sehr beeindruckt. Vor allem aber, weil es ein schöner Kontrast zwischen diesen beiden alten Kulturen ist.

Abends in Rhodos Stadt

Abends in Rhodos Stadt

Mir hat es richtig gut gefallen und ich komme sehr gern nach Rhodos zurück.

Wenn Ihr noch weitere Fragen habt, schaut entweder auf unsere Facebookseite oder ruft mich in unserem Reisebüro am Ku’damm an.

Euer Sascha

 
Share on Google+0Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email this to someone
Thomas Cook Reisebüro Berlin am Ku'damm

Neueste Beiträge von Thomas Cook Reisebüro Berlin am Ku'damm (Mehr anzeigen)

Thomas Cook Reisebüro Berlin am Ku'damm

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE