China- das Land des Lächelns

von Rebecca Kießlinger | mehr Artikel von | 2. September 2016 | Aus den Reisebüros | Keine Kommentare

Am Anfang unserer spannenden Rundreise durch China sind wir mit der Air Berlin, von Frankfurt aus, am überschaulichen Flughafen Shanghai- Pudong gelandet und haben die Woche über die bekannte Stadt Shanghai mit dem Bus erkundet. Wir bewunderten die riesige, atemberaubende Skyline von Shanghai, entspannten im wunderschönen Yu- Garten und schauten uns die Stadt von ganz oben auf dem Oriental Pearl Tower an. Dieser hat außerdem im Inneren ein Museum über die Geschichte des alten Chinas und natürlich zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants.

Wir verließen die Mega City Shanghai, um deren traditionelles Umland mit unserem deutschsprachigen Reiseleiter Jamie zu erkunden. Die Städte Hangzhou, Wuzhen, Suzhou und Wuxi waren in den darauf folgenden Tagen unser Ziel. Mein ganz persönlicher Insidertipp ist das chinesische Theater in Hangzhou bei Shanghai.

14-09-Hangzhou-sa2_2067_1024

Es gab sehr viel zu besichtigen: Den großen Westsee mit seinen kleinen Inseln und Pagoden, die Teeberge und die chinesischen Altstädte mit ihren typischen Märkten. Besonders anzumerken ist hier die traditionsreiche Wasserstadt Wuzhen, die ähnlich wie das Bamberger Klein Venedig, ihr Häuser direkt an den Ufern eines langen Flusses errichtet hat und heute zum Weltkulturerbe zählt.

14-10-Wuzhen-so2_2319_1024

14-09-Hangzhou-sa2_1988_1024
Die letzten beiden Tage unserer Rundreise wollten wir in der berühmten chinesischen Hauptstadt Peking verbringen. Daher nahmen wir den Nachtzug von Wuxi nach Peking, der uns in knapp 11 Stunden gut 1000 Kilometer gegen Norden schaukelte. Vor Ort erwartete uns ein tolles Programm. Wir besichtigten den Himmelstempel, das Wahrzeichen von Peking, die Verbotene Stadt, den großen Sommerpalast und natürlich die Chinesische Mauer, als eines der größten Highlights der Reise. 1535 Stufen und ca. 400 Höhenmeter später standen wir am höchsten Punkt und genossen den herrlichen, wenn auch leicht nebligen Blick auf die Mauer und die umliegende Natur! Der Aufstieg hatte sich aufjedenfall gelohnt.

HimmelstempelPeking_3264x2448_1024

GroeMauer_3456x4608_1024
Nach der ereignisreichen Woche ging eine tolle Rundreise zu Ende. Wir haben zahlreiche interessante Erfahrungen gesammelt – nicht nur kulinarischer Art.

 
Share on Google+0Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email this to someone

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 
Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE