Côte d'Azur - faszinierende Städte, Sandstrände und erstklassige Gastronomie

von Katharina Cissarz | mehr Artikel von | 22. April 2016 | Aus den Reisebüros | Keine Kommentare

Im April 2016 begab ich mich mit meiner Berufsschulklasse auf Klassenfahrt – unser Flug ging mit der Lufthansa direkt von Frankfurt nach Nizza. Mit einer Flugzeit von nur einer Stunde und 15 Minuten ist die Côte d‘ Azur auch ideal für Kurztrips geeignet. Nach unserer Landung schauten wir uns das 4*-Hotel Ellington in Nizza an, eine kleine, zentral gelegene Unterkunft mit viel Charme. Danach begaben wir uns auch schon in unser eigenes Hotel für die nächsten 4 Nächte, im 30 Minuten entfernten Cannes.

Die Stadt der Filmfestspiele lädt zum Flanieren am Hafen und an der Promenade ein, des Weiteren gibt es zahlreiche Shopping-Möglichkeiten sowie edle Bars. Auch ein Besuch des Aussichtsturms „Le Suquet“ ist sehr zu empfehlen.

IMG_2815

IMG_2962

Zum Baden laden einige kleine Sandstrände ein.

Tipp: Das Hotel Belle Plage Brougham****, mit einem Pool auf der Dachterrasse und nur einer kleinen Straße zwischen Hotel und Strand.

Am nächsten Tag ging es für uns nach einstündiger Zugfahrt nach Monaco/Monte Carlo. Nach einem Besuch des Fürstenpalastes (jeden Tag gegen 11.50 Uhr findet die Wachablösung statt – rechtzeitig vor Ort sein!) ging es weiter durch die kleinen Gassen und über die Formel 1-Strecke zum Hafen mit seinen Luxusyachten.

IMG_2837

Auch das Ozeanographische Museum sowie das Casino im Stadtteil Monte Carlo sind empfehlenswert. Ein weiterer Ausflug führte uns nach Antibes, zu Europas größtem Yachthafen. Das kleine Städtchen bietet einen schönen Markt und kann perfekt bei einer Tour mit dem Cabriobus erkundet werden. Tipp: Wer typisch französisch essen möchte sollte sich Galette, die herzhafte Variante von Crêpes, nicht entgehen lassen. Natürlich gibt es aufgrund der Lage direkt am Meer auch frischen Fisch sowie Meeresfrüchte.

IMG_3017

Das Highlight unserer Reise: die wunderschöne Hafenstadt Nizza. Beim Blick vom Schlosshügel kann man sich erst zuerst einmal einen Überblick über die ganze Stadt – insbesondere die Promenade sowie den Hafen – verschaffen. Jeden Samstag findet in der Innenstadt der Blumenmarkt statt. Ein Besuch lohnt sich. Ein weiterer Geheimtipp: Die Confiserie Florian, die selbstgemachte Marmeladen, Schokolade und viele weitere Süßigkeiten anbietet. Ein Spaziergang durch die schöne Altstadt mit Ihren kleinen Läden und Restaurants sowie durch den Park im Zentrum der Stadt darf ebenfalls nicht fehlen.

IMG_3121  
IMG_3045

Zusammenfassend ist zu sagen: ob für Städteurlauber oder Strandliebhaber, für Genießer oder Shopping-Begeisterte, die französische Riviera bietet eine Vielzahl an Sehenswertem. Beste Reisezeit ist die Vorsaison im Mai/Juni, da man dann schon angenehme Temperaturen und Sonnenschein geboten bekommt, jedoch noch nicht allzu überfüllte Städte und Strände vorfindet.

Definitiv möchte ich noch einmal an die Côte d’Azur reisen, um noch weitere Städte wie St. Tropez, Marseille oder Menton kennenzulernen.

 
Share on Google+0Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email this to someone

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 
Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE