Der TEIDE lässt grüßen ...

von Roland W. | mehr Artikel von | 25. September 2015 | Aus den Reisebüros | Keine Kommentare

Der Name TENERIFFA heißt in der Sprache der guanchischen Urbevölkerung soviel wie schneebedeckter Berg. Damit ist natürlich der Teide gemeint, der als höchster Berg Teneriffas, der Kanaren und sogar ganz Spaniens 3718 m in den Himmel ragt.

Damit wird auch klar, warum Spanier Teneriffa auch die ‚aus dem Feuer geborene Insel‘ nennen. Ein absolutes Highlight und deshalb auch ein Muss für jeden Teneriffa-Besucher ist ein Besuch im Parque Nacional de Las Canadas del Teide.

Unbenannt3Sehr empfehlenswert ist der Ausflug ‚Teide by Night‘, mit Einkehr in einer typisch kanarischen Taverne, einem Halt in der Krater und Vulkanlandschaft, sowie einem atemberaubenden Sonnenuntergang und die Sternenkunde, begleitet von einer erfahrenen und unterhaltsamen Reisebegleitung.

Warum ist Teneriffa eine Insel der großen Gegensätze?

Man kann morgens noch schwitzend an einem der vielen Strände in der Sonne liegen, während man mittags in 3000 m Höhe friert und den Teide bewundert. Man kann auf einer vierspurigen Autobahn in die Haupstadt Santa Cruz de Tenerife fahren und modernes Großstadtleben bestaunen. Nur zwei Stunden weiter bis zum Teno-Gebirge und man hat das Gefühl, nahezu alleine auf einer einsamen Insel zu sein.

Gegensätzlich kann auch das Wetter sein; Bei üblicher Nordostwetterlage erfreut man sich im Südwesten herrlichen Sonnenscheins, während im Nordosten dicke Wolken über der Insel hängen und sogar für Niederschläge sorgen. Entsprechend dürr ist es im Südwesten der Insel, während im Nordosten die bunte Pflanzenwelt gedeiht.

Sehr touristisch ist der Süden der Insel, aber bietet mehrere feinsandige Strandabschnitte und eine lange Promenade, welche von Los Christianos entlang dem Hauptort Playa de las Americas, bis hin zur schönen Coste Adeje führt.

Hier ist eine Vielzahl an mittelklassigen Hotels und Unterhaltung zu finden.

Eine gute Lage und jeder ist ‚willkommen‘ im Hotel Iberostar Bouganville Playa.

Etwas ruhiger ist es an der schönen Costa Adeje, mit hochwertigen Hotels.

UnbenanntEin ganz besonderer Hotel-Tipp: das Iberostar Anthelia, dort ist der Wohlfühlfaktor garantiert und für kulinarische Genüsse wird gesorgt.

Andererseits und ursprünglich ist der sehr grüne Norden der Insel, mit zahlreichen Parkanlagen, dem botanischen Garten und der Weltberühmte bekannte Loro Parque in Puerto de La Cruz, ein Aufenthalt dort sollte jeder Teneriffa-Reisende einplanen.

Wer lieber hier wohnen möchte; dem sei das Hotel ‚Las Aguilas‘ empfohlen, guter Ausgangspunkt für Mietwagen-Reisende, sowie Wanderfreunde,

zentraler lässt es sich im ‚Beatriz Atlantis & Spa‘ unterkommen.

Teneriffa ist für jeden geeignet und zu jeder Jahreszeit eine Reise wert!

ausblick

 
Share on Google+0Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email this to someone

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 
Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE