Die Algarve - Portugals schöne Südküste

von Britta Thorborg | mehr Artikel von | 14. September 2015 | Aus den Reisebüros | Keine Kommentare

„Man nehme: Bizarre Felsformationen und markante Steilklippen, dazu kilometerlange, sanft abfallende, feine Sandstrände und würze es mit einer abwechslungsreichen Hügellandschaft in der Sierra Monchique (Korkeichenwälder). Die nötige Brise ‚Frische’ bringt der Atlantik mit Wind & Wellen von alleine mit. Ergänze es mit sowohl kleinen Fischerdörfern, als auch touristisch gut erschlossenen Urlaubsorten. Fertig ist die Algarve.“

Die Algarve ist das ganze Jahr ein überaus beliebtes Reiseziel, und wie wir im Hochsommer selber feststellen durften, nie überlaufen. Im August lagen die Temperaturen zwischen 28°-32° Grad, wobei die Wassertemperaturen in der Zeit nicht über 17°-19° Grad hinausgingen.

Einer der westlichsten Urlaubsorte ist Lagos. Dieser ehemalige Seefahrerort hat sich im Kern noch viel von seinem ursprünglichem Charme erhalten, im Stadtkern gibt es noch viele kleine, weißgetünchte Häuser, zum Teil mit Azulejos geschmückt. Azulejos sind z.T. handbemalte Keramikfliesen, dies ist sehr typisch für Portugal.                        Portugal
In und um Lagos findet man sowohl die typischen Felsenbuchten unter hohen Klippen, wovon einer der berühmtesten der ‚Dona Ana Strand’ ist. Als Kontrastpunkt bietet Lagos im östlichen Stadtgebiet den kilometerlangen Dünenstrand ‚Meia Praia’. Gerade in den Nachmittagsstunden frischt hier der Wind so stark auf, dass er bei Surfern / Kitesurfern sehr beliebt ist.

Am ‚Meia Praia’ Strand befindet sich das Hotel Vila Gale Lagos****. Zum Strand geht es nur über eine wenig befahrene Uferstraße und ebensolche Bahngleise. Das Hotel, das zur Vila Gale Hotelkette gehört, ist erst wenige Jahre alt und modern eingerichtet. Um eine großzügige Poolanlage erhebt sich das u-förmige, nur zweistöckige Hotelgebäude. Die Kombination aus Strand und Stadt, Ruhe und vielen Ausflugsmöglichkeiten sprach uns im Vorwege an und genau so konnten wir unseren Urlaub verbringen.Hotel Vila Gale Lagos Algarve

Da nur ein Badeurlaub zu schade ist, haben wir mit dem Mietwagen einige Ausflüge unternommen: Ganz im Westen liegt das Kap Sao Vicente. Hier brechen sich an hohen Klippen die Wellen des Atlantiks und gespenstische Nebel ziehen selbst im Hochsommer über die Landschaft.                      Küste Portugal
Wer sich hier nach der längeren Anreise von den Badestränden der Algarve kulinarisch stärken möchte – und Seeluft macht bekanntlich auch hungrig – hat am Bratwurststand „Letzte Bratwurst vor Amerika!“ eine eine gute Gelegenheit dazu.                                               Bratwurststand Algarve Portgual

In der Nähe des ehemaligen Fischerortes Carvoeiro ist ‚Algar Seco’. Eine Felsenlandschaft an der Steilküste die durch Wind und Wellen entstanden ist. Stege und Treppen laden zum Erkunden dieser Felsenlandschaft ein. Mit etwas Fantasie lassen sich alle möglichen Figuren erkennen.

Algar Seco Felslandschaft

Ein paar Buchten weiter, an der Praia de Cavalho, die nicht nur zum Baden einlädt, springen die Jugendlichen bei Flut von 5 m hohen Klippen ins blaue Meer. Die Algarve bietet für jeden Geschmack etwas, wenn man sich auf Wind & Wellen einrichtet. Wir waren nicht das letzte Mal an Portugals schöner Südküste.

 
Share on Google+0Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email this to someone
Thomas Cook Reisebüro Hamburg Schweriner Straße

Neueste Beiträge von Thomas Cook Reisebüro Hamburg Schweriner Straße (Mehr anzeigen)

Thomas Cook Reisebüro Hamburg Schweriner Straße

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE