Die Perle Portugals trifft die Königin der Großsegler

von Silke Ackermann | mehr Artikel von | 20. Mai 2016 | Aus den Reisebüros | Keine Kommentare

Eine Traumreise erwartet mich und ich bin schon Wochen vorher aufgeregt und voller Vorfreude. Mein Flug geht von Berlin nach Lissabon.

IMG_7347

Lissabon – Seefahrerdenkmal

Lissabon wird auch die Perle Portugals genannt. Und das ist sie auch! Die Seefahrerstadt am Ufer des Tejo ist einfach traumhaft schön. Am Hafen kann man wunderbar flanieren und dabei die Aussicht auf die Brücke des 25 April, das Wahrzeichen Lissabons, genießen. Die Cristo Rei Statue, der Rossio Platz, die historischen Trambahnen und der Elevador de Santa Justa sind nur einige Sehenswürdigkeiten, die man unbedingt anschauen muss.

Über den Dächern von Lissabon - Blick auf den Elevador de Santa Justa

Über den Dächern von Lissabon – Blick auf den Elevador de Santa Justa

Zur kleinen Stärkung auf der Sightseeing-Tour gibt’s Pasteis de Nata – ein portugiesisches Puddingtörtchen. Sehr lecker! Wie in jeder großen Stadt, ist auch in Lissabon die Touristenkarte (Lisboa Card) nützlich, da man unter anderem freie Fahrt mit dem Nahverkehr und zahlreiche Rabatte auf Eintritte in Museen hat. Fazit: zwei Tage Lissabon sind eindeutig zu wenig 😉

Die Königin ist in Lissabon eingetroffen! Die Königin der Großsegler: die Royal Clipper – aktuell das größte 5-Mast-Segelschiff der Welt. Mit einer Länge von 134 m wirkt sie hinter einem großen amerikanischen Kreuzfahrtschiff, das vor ihr liegt, eher unauffällig. Understatement pur!

IMG_7610

Mit einer Segelfläche von 5050 qm schlägt sie den Megaliner in Schönheit und Eleganz um Längen. An Bord herrscht eine zwanglose, sehr angenehme und fast schon familiäre Atmosphäre. Die Ausstattung, bei der Teakholz, Messing und Marmor dominieren, ist traumhaft schön und lässt keine Wünsche offen. Die Verpflegung ist ausgezeichnet.

Endlich heißt es Leinen los und die Auslaufmelodie „Conquest of Paradise“ sorgt für Gänsehautfeeling. Wir gleiten den Tejo entlang, die imposante Brücke des 25. April hindurch … I am sailing …

IMG_7424

Die Häfen auf unserer Route sind Portimao an der Algarve, Tanger in Marokko, Gibraltar, Motril in Spanien. Die Endstation ist Malaga. In allen Häfen gibt es wunderbare Ausflugsmöglichkeiten. Am meisten beeindruckt hat mich die Tagestour nach Granada mit der Besichtigung der Alhambra.

Alhambra, Granada

Alhambra, Granada

Das Leben an Bord ist sehr beschaulich und ungezwungen, einfach zum Wohlfühlen und Genießen. Haben Sie schon mal am Bug eines Segelschiffes im Netz gelegen und Delfine beobachtet? Alles ist möglich! Zur Segelromantik gehört natürlich auch eine Galionsfigur, die das Schiff schützen und Einfluss auf das Gelingen der Reise haben soll. „ Die Galionsfigur am Vorsteven ist der Tochter des Reeders nachempfunden. “ (Quelle: Wikipedia)

IMG_7422

Ob nun Seemannsgarn oder nicht – auf dieser Reise ist die Schutzpatronin ihrer Bedeutung gerecht geworden. Es war eine wundervolle Segelkreuzfahrt, die ich jedem begeisterten Kreuzfahrer nur empfehlen kann.

Ahoi, Royal Clipper und allzeit gute Reise!

 
Share on Google+0Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email this to someone

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 
Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE