Ein Land mit allen Sinnen geniessen - Marokko

von Britta Suppan | mehr Artikel von | 3. August 2015 | Aus den Reisebüros | Keine Kommentare

Ich durfte Marokko für Sie entdecken! Ein Land, was mich nicht nur mit seinen Stränden begeistert hat, sondern vor allem durch seine Kultur, Geschichte und seine herzlichen Menschen. Immer wieder fasziniert mich die Freundlichkeit und Offenheit der Menschen in muslimisch geprägten Ländern. Egal wo man unterwegs ist, wird man mit einem Lächeln begrüßt.

Läßt man sich auf die Sitten und Gepflogenheiten ein, wird man einen Blick auf das wahre Leben erhaschen. Da ist die Offenheit der Jugend, die mit dem Smartphone genau so umgeht wie wir, die aber gleichzeitig mit einem Stolz, der einen beeindruckt, ihre Djellabah und Takschita trägt.

Zwar mit kleinen aber stetigen Schritten wird das Leben dort leichter – und die Frauen erhalten mehr Rechte. Zum Beispiel sahen wir Joggingpfade nur für Frauen.  Frauenjoggingpfad MarokkoDas Temperament der Einheimischen zeigt sich natürlich vor allem beim Feilschen und Handeln. Selbst Schuld, wenn man den geforderten Preis bezahlt 🙂 Hier heißt es auch mal über seinen Schatten springen und mithandeln. Gerade beim Kunsthandwerk kann man so das eine oder andere Schmuckstück ergattern. Leuchten Marokko

Ein weiteres Highlight bei jeder Marokkoreise ist das Essen. Dieser Duft nach den verschiedensten Gewürze… Ein unbedingtes Muss ist eine original zubereitete Tajine.

Hühnchentajine

Im kegelförmigen Tontopf wird Fleisch und Gemüse in Oliven- oder Arganöl gegart. Dazu gibt es frisches Fladenbrot und ein Glas Wein – mehr braucht es nicht, um seinen Gaumen zu verwöhnen.

Ganz Mutige wagen sich in Marrakesch auf dem Markt an ein weiteres typisches Gericht – frisch zubereiteter Schafskopf. Ich gebe es zu: Bei mir blieb es beim Anschauen.

Natürlich ist Marrakesch ein Muss,  jedoch gilt es auch, das Hinterland zu entdecken. Keine Angst! Das Fahren mit einem Mietwagen ist genauso entspannt wie z.B. auf Mallorca. Ist man aus den großen Städten raus, ist der Verkehr ruhig. Man entdeckt am Straßenrand immer wieder etwas Spannendes. So ist jeder begeistert von den Kletterziegen, die man oft auf den Arganbäumen sieht. Kletterziegen MarokkoEine weitere Station sollte in jedem Fall Essaouira sein. Die Stadt strahlt in Blau und Weiß. Einen Spaziergang mit einem Blick hinter die Kulissen sollte man unbedingt machen. Danach ein Bad im Atlantik.Essaouira MarokkoIch weiss, ich war nicht das letzte mal hier.

 
Share on Google+0Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email this to someone
Thomas Cook Reisebüro Cottbus

Neueste Beiträge von Thomas Cook Reisebüro Cottbus (Mehr anzeigen)

Thomas Cook Reisebüro Cottbus

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE