Eine Reise durch 1001 Nacht

von Ramona Behrendt | mehr Artikel von | 16. Dezember 2014 | Aus den Reisebüros | Keine Kommentare

Im letzten Herbst besuchte ich das wundervolle Land Marokko im Nordwesten Afrikas. Es lockt mit herrlichen breiten Sandstränden, kulturellen und architektonischen Highlights sowie dem Gefühl aus 1001 Nacht – Orient pur!

Marokko ist eines der sichersten Länder Afrikas ohne Revolution und mit einem sehr beliebten König, dem Westen gegenüber aufgeschlossen und sehr tolerant. Es scheint fast immer die Sonne und die Badesaison dauert von Juni bis November.

Am Strand von Agadir befinden sich Hotels aller Kategorien für jeden Geldbeutel – und von der Kasbah auf dem Hausberg haben Sie einen grandiosen Blick auf ganz Agadir und die riesige Bucht!

Marokko_Agadir_Bucht

Marrakesch

Noch intensiver erleben Sie Marokko in den Königsstädten. Ich durfte eine davon besuchen: Marrakesch, die „Rote Perle“!

Am Fuße des hohen Atlas liegt diese beeindruckende Stadt mit einem riesigen Souk, vielen Palästen und grünen Oasen. Am bekanntesten ist sicher der Djemma El Fna, der Platz der Gaukler. Auch heute noch erleben Sie dort das typische Treiben der Händler, Wasserverkäufer, Artisten, Märchenerzähler, Wunderheiler, Gaukler und Schlangenbeschwörer. Abends werden hier viele Garküchen aufgebaut, in denen Sie preiswert und sehr gut landestypisch essen können. Ich tauche ein in den Trubel der Gassen und lasse mich vollkommen auf den Orient ein.

Der Souk

Der Souk, also der große Basar von Marrakesch, beeindruckt mich sehr. Hier wird man nicht wie anderswo in die Läden gezerrt, sondern freundlich gegrüßt und man kann sich in Ruhe alles anschauen. Das Besondere ist, dass jedes Gewerbe ein eigenes Viertel hat, das heißt, Sie finden mehrere Stände mit exakt den gleichen Waren nebeneinander. Feste Preise gibt es nicht, es wird immer gehandelt. Das Geschäft macht wer „Glück hat“, so sehen das die Marokkaner.

Im Souk gibt es sogar richtige Tischlereien, wo komplette Möbel gefertigt werden. Ich habe einen Mann gesehen, der am Boden mit seinen Füßen und einer interessanten Schnur-Konstruktion gedrechselt hat. Die Muster werden immer spontan entwickelt. Auf dem Basar kaufen vornehmlich die Einheimischen ein, hier finden Sie alle Dinge des täglichen Bedarfs.

 

Sehr beeindruckend sind auch der Jardin Majorelle, das ist ein botanischer Garten, die Koutoubia-Moschee mit dem markanten Minarett sowie der Palais de Bahia, der ehemalige Palast des Großwesirs.

Mein Hoteltipp in Marrakesch

Während meines Aufenthaltes in Marrakesch wohne ich im wunderschönen Hotel SENTIDO Kenzi Menara Palace. Hier fühlt man sich sofort wohl, der Service ist perfekt und das Buffet köstlich! Es liegt etwas außerhalb der Stadt und somit sehr ruhig. Sie können hier also perfekt Citylife und Relaxing kombinieren. Die Gartenanlage und der großzügige Pool laden herzlich dazu ein.

Die Riads

Wenn Sie einmal richtig landestypisch wohnen wollen, dann buchen Sie am besten einen Riad. Das sind typische Wohnhäuser mitten in der Stadt mit begrünten Innenhöfen, Springbrunnen und Dachterrassen, von denen aus man fast die ganze Stadt überblicken kann. Durch die Bauweise ist es im Inneren sehr ruhig und angenehm kühl.

Mein Hoteltipp in Agadir

Zum Abschluss noch ein persönlicher Hoteltipp von mir: Das Sofitel Agadir Thalassa Sea & Spa in Agadir ist ein absolutes Spitzenhotel! Entspannung pur im riesigen Wellnessbereich oder auf den balinesischen Betten im Garten am Strand. Eine hervorragende Gastronomie und perfekter Service lassen Sie den Alltag vergessen.

Fazit

Ich freue mich schon auf meine nächste Reise nach Marokko, denn es gibt noch so viel zu entdecken!

 
Share on Google+0Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email this to someone

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 
Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE