Florida- Sonne und Strand, Disney , Natur und Kunst,

von Kerstin | mehr Artikel von | 20. September 2015 | Aus den Reisebüros | Keine Kommentare

Zusammen mit den Büroleitern der besten 20 Thomas Cook Reisebüros weilte ich im Frühjahr 2015 eine Woche lang in Florida. Überwältigt von den vielen Eindrücken, möchte ich hier einige Sehenswürdigkeiten und Höhepunkte der Reise beschreiben, die mich besonders beindruckt haben.

Wir haben verschiedene Hotels besichtigt, waren im Delphinarium bei Winter und Hope (Filmfreunde wissen Bescheid…), im Dali Museum und der Chihuly Glas Collection in St. Petersburg. Natürlich durften die Universal Studios nicht fehlen (Harry Potter, die Minions, die Simpsons und viele andere lassen grüßen). Wir waren in Disney World mit Apcot, in Bush Gardens sowie bei Madame Tussauds und im Aquarium. Wir sahen verrückte Shows in SeaWorld und die PinguinWorld. Sogar für die Schnäppchenjagd in Orlando International Premium Outletstores blieb etwas Zeit.

Clearwater Strand

Clearwater Strand

Diesen Traumstrand gibt es direkt vor dem Hotel Sheraton Sand Key: feiner weisser Sand, Wassertemperaturen gefühlt wie in der Badewanne. Auch der Strandzugang ist rollstuhlgerecht gebaut.

Dali Museum ST. Petersbourgh

Dali Museum St. Petersburg

Im Dali Museum wurden Erinnerungen an das Theatre Museum Dali in Figueres/Spanien wach. Die Ausstellung ist sehr schön gestaltet. Es werden auch geführte Touren in deutscher Sprache angeboten. Wir spazierten mit dem Headset von Bild zu Bild und hörten uns dazu die Erläuterungen an. Leider war die Zeit zu kurz für die Sonderausstellung. Am „Wunschbaum “ im Gartenbereich konnte man wie viele andere Leute vor uns seinen Wunsch hinterlassen und ausgefallene Geschenke gab es im Museumsshop.

Chihuly Collection St. Petrsburg

Chihuly Collection St. Petersburg

Außergewöhnlich die Chihuly Collection. Mit einer älteren Dame, die sich zu ihrer Rente mit deutschsprachigen Führungen etwas dazuverdient, erkundeten wir diese Ausstellung. Sie war ausgesprochen witzig. Jedes Kunstwerk besteht aus einem einzigen Teil- unser Staunen nahm kein Ende.

Bubba Gump Shrimp Restaurant

Bubba Gump Shrimp Restaurant

Als Fan des Films „Forest Gump“ war der Besuch des Restaurants ein Highlight. Alles erinnerte an den Film, die Tischdekoration (Tischtennisschläger als Speisekarte), Smileys auf dem Fußboden, Zitate an den Wänden. Zum Abendessen gab es natürlich Shrimps in allen Variationen. Erinnert ihr euch an den Film?

Bush Gardens

Bush Gardens

Der Themenpark wurde 1959 eröffnet und ist eine Kombination aus Tierpark und Vergnügungspark. Man begegnet u.a. Kängurus in „Australien“, Krokodilen, kann ein Nashorn im Wasser beobachten,  steht einem brüllenden Löwen gegenüber (zum Glück durch eine Glasscheibe getrennt). Krönung war die Jeeptour durch die „Serengeti Plain“, die Fahrt führte vorbei an Zebraherden, Nilpferden und Giraffen- und eine davon ließ sich sogar von uns mit frischen Salat füttern. Wir durften sogar einen Blick ins „Tierkrankenhaus“ werfen, wo Tiere aus allen Landesteilen behandelt werden. Die Achterbahnen mit diversen Loopings kitzelten die Nerven, Scorpion und Sheicra sind nur 2 davon. Einige testeten den Falcons Fury höchstpersönlich.

Everglades Nationalpark

Everglades Nationalpark

Spannend war die Bobby Creek Airboat Tour auf dem East Lake. Nach einen üppigen Frühstück in einer urigen Kneipe (Spezialität waren die Zimtschnecken der Wirtin- superlecker) düsten  wir mit den Booten durch die Magroven. Der Schallschutz auf den Köpfen leistete einen guten Dienst. Wir sahen verschieden Pflanzen und Vögel und zwei kleine Alligatoren.

Dolphin & Swan Disney Hotel

Dolphin & Swan Disney Hotel

Eines der Disneyhotels. Wer da eincheckt, kann die Busse zu den verschiedenen Parks kostenlos nutzen, es gibt den kostenlosen Flughafentransfer von Orlando, das beste sind die Magic Hours- nur Disneyhotelgäate haben 1 Stunde vor Öffnung und 3 Stunden nach Schliessung kostenlosen Eintritt in die Parks.

Seaworld Orlando

Seaworld Orlando

Wieder viele Attraktionen, Achtenbahnen & Loopings, Wasserrutschen uvm. Außergewöhnlich die Pinguinkolonie auf der Eisscholle. sowohl über als auch unter Wasser. Man wollte sich von dem Anblick gar nicht trennen.

Universal Studios Orlando

Universal Studios Orlando

Zum Glück hatten wir einen Fast Pass und und mußten an keiner Atrraktion anstehen. Das sparte sehr viel Zeit! Wir waren bei den Simpsons in Springfield, bei den Minions und bei E.T.

Für Harry-Potter-Fans einfach ein Traum: „The wizarding world of Harry Potter“, das neueste der 7 Themenareale des Parks. Der Hogwarts Express startet am Bahnsteig 9 3/4 und in den netten Läden in Hogsmeade kann man Butterbier oder einen Zauberstab kaufen.

Ich habe Tom Hanks und Audrey Hepburn getroffen!! Außerdem noch viele andere Prominente – aber  leider nur bei Madame Tussauds.

Madame Tussauds Orlando

Madame Tussauds Orlando

Die eine Woche verging wie im Flug. Zurück bleiben Erinnerungen an freundliche , hilfsbereite Menschen und an ein entspanntes sonniges Land.

Ihr wollt auch dahin? Dann kommt gern bei mir im Reisebüro vorbei. Ich berate euch gern und plane eure Traumreise in den Sunshine State. Ich freue mich!

 
Share on Google+0Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email this to someone

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE