Gran Canaria individuell

von Christin Schippan | mehr Artikel von | 15. August 2014 | Aus den Reisebüros | Keine Kommentare

Gran Canaria hieß mein Urlaubsziel im Spätsommer 2010. Um den Sommer zu verlängern bot sich die Insel ideal an. Die angenehmen Temperaturen lagen durchschnittlich bei 28°C und das klare Wasser des Atlantiks lud zum Baden ein.

Mein Hoteltipp für alle Reisenden, die im Urlaub Ruhe und Entspannung suchen, den Komfort eines etablierten 4 Sterne Hotels schätzen und die direkte Lage am Strand bevorzugen, ist das Iberostar Costa Canaria in San Augustin. Hier können Sie Ihren Gaumen verwöhnen lassen, bei einer Massage im Thai Zen Space Wellnesscenter entspannen oder am Aktivprogramm des Hotels teilnehmen. Bei Fragen und Wünschen steht Ihnen das deutschsprachige Personal gerne zur Verfügung. Das Hotel ist perfekt für Paare aller Altersklassen. Kinder sind in diesem Hotel erst ab 14 Jahren erlaubt.

Gran Canaria bietet für Jung und Alt eine Vielzahl von Attraktionen. Zwei Highlights möchte ich Ihnen gerne näher beschreiben.

DSC01069Meine erste Empfehlung führt Sie ist die Inselmetropole Las Palmas.

Nutzen Sie die öffentlichen Verkehrsmittel bei Ihrer Anreise und verzichten Sie auf den Mietwagen (der ansonsten überaus ratsam ist, um die Insel individuell zu entdecken). Die Chancen, einen günstigen Parkplatz in der Stadt zu bekommen, sind sehr gering und die Preise in den Parkhäusern oft utopisch hoch. Der Busbahnhof befindet sich zudem nur einen Katzensprung von der historischen Altstadt entfernt. Von hier aus laufen Sie bequem zur Kathedrale Santa Ana mit ihrer neoklassizistischen Doppelturmfasssade. Für einen kleinen Obolus fahren Sie mit dem Fahrstuhl auf einen der Türme und genießen einen spektakulären Blick über die Stadt. Weiter könnte Ihr Weg zum Casa de Colon (Haus des Kolumbus) führen. Der Eintritt ist frei und das Museum erzählt die Geschichte der spanischen Seefahrt sowie die Reise von Kolumbus nach Indien. Kinder, die hier wunderbar auf Entdeckungstour gehen können, sind oftmals schon gleich am Eingang zum Innenhof von den im Freien gehaltenen Papageien fasziniert. Wunderschön bummeln lässt es sich auf der Triana. Unzählige Geschäfte und gemütliche Cafes laden zum Verweilen ein.

Haus des Columbus

Mein zweiter Tipp für Sie: Eine Mietwagentour ins Inselinnere.

Von Süden aus fahren Sie vorbei an Fataga, einem kleinem verträumten Ort inmitten der Schluchten, Richtung San Bartolome. Für alle Wanderfreunde eignet sich San Bartolome prima als Ausgangspunkt, um einen Teil des mindestens 300km langen Wandernetzes auf Gran Canaria kennenzulernen. Vorbei an unzähligen Stauseen geht es nach Ayacate. Von hier aus geht es rauf zum Roque Noblu, dem Wahrzeichen der Insel. Hier bietet sich ein gemütlicher Spaziergang durch den Nationalpark an. Den besten Ausblick auf den Wolkenfels haben Sie, wenn Sie weiterreisen Richtung Pico de las Nieves. Vorbei an schattigen Picknickplätzen und spektakulären Ausblicken erreichen Sie Tejeda. Probieren Sie unbedingt die einheimischen Spezialitäten in einem der gemütlichen Restaurants! Wie wäre es zum Beispiel mit conejo y papas arrugadas (Kaninchen mit Runzelkartoffeln)? Mit ein wenig Glück sind Sie live dabei, wenn die Canarios in den Lokalen musizieren. Auf dem Rückweg lohnt sich ein Besuch des Stausees Cueva de las Ninas. Hier können Sie gemütlich eine Pause einlegen, bevor es wieder zurück an die Küste geht.

DSC01059Für Fragen, Wünsche, Anregungen und Beratung stehe ich Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung. Bis zum nächsten Urlaubstipp!

 
Share on Google+0Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email this to someone
Thomas Cook Reisebüro Hoyerswerda

Neueste Beiträge von Thomas Cook Reisebüro Hoyerswerda (Mehr anzeigen)

Thomas Cook Reisebüro Hoyerswerda

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 
Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE