„Groetjes“ aus Amsterdam

von Eva Hayn | mehr Artikel von | 30. September 2015 | Aus den Reisebüros | Keine Kommentare

Im Juli habe ich einen Kurztrip in die holländische Metropole Amsterdam unternommen. Bei der Anreise mit der Bahn können Sie als Erstes das schöne Bahnhofsgebäude bestaunen, welches im holländischen Renaissance-Stil erbaut ist. Amsterdam ist wunderbar zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu erkunden. Sie können sich also relativ schnell einen Überblick über die wichtigsten Sehenswürdigkeiten verschaffen. Das Zentrum der niederländischen Hauptstadt wird beherrscht von vielen Kanälen mit unzähligen Hausbooten.

TCPG_College_on_Tour_2013_0431

Sehr sehenswert ist der Hafen, wo ein ganz besonderes Flair herrscht. In der Altstadt befinden sich für das leibliche Wohl viele Restaurants der unterschiedlichsten Kategorien und Stilrichtungen. Für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel ist etwas dabei. A propos Geldbeutel: preislich liegt Amsterdam im Europäischen Vergleich im guten Durchschnitt. In den Altstadtgassen können Sie nach Herzenslust schlendern, historische Gebäude bewundern und selbstverständlich kommt auch das Shopping-Erlebnis hier nicht zu kurz. Ich bin auf sehr offene und hilfsbereite Einwohner gestoßen – allerdings war die Stadt auch – wie jede Metropole – sehr gut von Touristen besucht. Lohnenswert ist auf alle Fälle eine Besichtigung des königlichen Palastes sowie eine Grachten-Fahrt durch Amsterdam! Hotels gibt es in Amsterdam in allen Preiskategorien, zu empfehlen ist natürlich eine zentrale Lage. Mein Hotel-Tipp und absoluter Favorit: das luxoriöse Sofitel, welches einen Top-Service bietet und in einem prachtvollen historischen Gebäude mit viel geschichtlichem Hintergrund im Herzen der Innenstadt untergebracht ist. Hier können Sie nach einem ausgibigen und excellenten Frühstück gestärkt in den Tag starten.

amsterdam

Auch das Novotel habe ich kennengelernt und auch dieses kann ich empfehlen.

Mein besonderer Tipp: Parkplätze für Autos  im Zentrum der Stadt sind extrem teuer und begrenzt, daher sollte man auf die außerhalb Amsterdams gelegenen Parkmöglichkeiten ausweichen oder sich am besten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln sowie mit dem Fahrrad fortbewegen.

Haben Sie Fragen zu Amsterdam? Gern bin ich Ihnen als Expertin behilflich und freue mich, Ihnen weiterhelfen zu können!

 
Share on Google+0Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email this to someone
Thomas Cook Reisebüro Hamburg Elbe-Einkaufszentrum

Neueste Beiträge von Thomas Cook Reisebüro Hamburg Elbe-Einkaufszentrum (Mehr anzeigen)

Thomas Cook Reisebüro Hamburg Elbe-Einkaufszentrum

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 
Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE