Hamburg in vielen Facetten-Ganz typisch und 1001 Nacht

von Jasmin Mastrosimone | mehr Artikel von | 22. April 2016 | Aus den Reisebüros | Keine Kommentare

Sie denken jetzt bestimmt was haben arabische Nächte mit der norddeutschen Stadt Hamburg zu tun? In meinem Bericht können Sie lesen, dass diese Kombination möglich ist!

Anfang März 2016 sind wir ganz entspannt mit dem Zug nach Hamburg gereist. Gewohnt haben wir im Lindner Hotel am Michel, das direkt am Wahrzeichen Hamburgs und der bekanntesten Kirche, der Sankt Michaelskirche gelegen ist. Das Hotel hat eine tolle Lage und man kann fußläufig das Elbufer, die Innen-und Außenalster und das Portugieser Viertel in dem man tolle spanische und portugiesische Köstlichkeiten genießen kann und vieles mehr erreichen. Die Zimmer sind sehr gut und modern ausgestattet und es gibt ein leckeres Frühstück mit einer großen Auswahl, sodass man gut gestärkt in den Tag starten kann.

Hamburg

Blick zum Rathaus

Am ersten Abend waren wir im Kultmusical „Heisse Ecke“ in Schmidt´s Tivoli das als „Hamburgs bestes Stück“ tituliert wird. Es geht um das Leben am Kiez-Imbiss Tag und Nacht, sehr lustig inszeniert und bei einem Hamburg Aufenthalt unbedingt zu empfehlen!

Den nächsten Tag starteten wir mit einer Elbrundfahrt: Wir fuhren zu den Containerhafen, wo man den Schiffen beim Be-und entladen zuschauen konnte. Außerdem fuhren wir ins Kreuzfahrtterminal und konnten einen Blick auf die AIDAmar erhaschen. Anschließend entdeckten wir die Hansestadt mit einem der roten Doppeldeckerbusse, man bekam hier einen guten Überblick: Wir fuhren in die Speicherstadt, Hafencity, durch die Reeperbahn, zum Rathaus, an der Elbe und Alster entlang und vieles mehr. Dabei konnte man vielen ausführlichen Erklärungen lauschen. Am Abend gingen wir noch ins Panoptikum, Deutschlands ältestes Wachsfigurenkabinett. Hier kann man einige Idole hautnah erleben-ohne das Bodyguards einem die Sicht versperren :-).

Hamburg_Panoptikum

Olivia Jones im Panoptikum

Empfehlen kann ich außerdem für einen Städtetrip nach Hamburg die Hamburg Card, man bekommt einige Ermäßigungen für Sehenswürdigkeiten, Museen und Restaurants, es gibt verschiedene Rabatte für die Hafen-, Alster und Stadtrundfahrten sowie freie Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln.

Jetzt aber noch zu 1001 Nacht in Hamburg:
Als schönen Abschluss unserer Städtereise besuchten wir das neue Stage-Musical „Aladdin“. Es war wunderschön! Aladdin erlebt mit seiner Prinzessin Jasmin und dem Flaschengeist Dschinni wunderbare, romantische und lustige Abenteuer in der faszinierenden arabischen Welt!

Hamburg_Aladdin

Musical Aladdin

 
Share on Google+0Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email this to someone
Thomas Cook Reisebüro Heidelberg
Wir, das Thomas Cook Reisebüro Heidelberg sind ein Team bestehend aus drei Personen: Marita Brendel, Roswitha Kortmann und Jasmin Mastrosimone und spezialisiert für Fernreisen, Kreuzfahrten und Individualurlaub.
Thomas Cook Reisebüro Heidelberg

Neueste Beiträge von Thomas Cook Reisebüro Heidelberg (Mehr anzeigen)

Thomas Cook Reisebüro Heidelberg

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE