Iberostar Star Scout Teneriffa

von Annett Harsch | mehr Artikel von | 16. Juni 2015 | Aus den Reisebüros | Keine Kommentare

Nur 20 Minuten dauerte die Fahrt vom Flughafen zum IBEROSTAR Anthelia im Südwesten Teneriffas. Dort wurden wir mit einem Begrüßungssekt herzlichst empfangen. Mein Mann und ich fühlten uns sofort sehr gut aufgehoben.

Unser Zimmer

Unser Zimmer war freundlich eingerichtet und hatte Meerblick. Es lag im Haus Electra, welches einen tollen Gartenblick und eine sehr ruhige Lage hatte. Der Urlaub konnte beginnen. Leider mussten wir unsere Koffer sehr schnell wieder packen, da wir von einem plötzlichem Wassereinfall im Bad mit kleiner Überflutung überrascht wurden. Der Grund: Eine geplatzte Leitung. Der Umzug erfolgte reibungslos. Unser neues Zimmer im Haus Carmen entschädigte den Vorfall jedoch mit einem herrlichen seitlichen Meerblick und einer geräumigen Sitzecke.

Der Zimmerservice war hervorragend. Neben dem täglichen Leeren der Mülleimer, Schließen der Vorhänge und Zurückschlagen der Bettdecke wurden uns jeden Abend kleine Schokopralinen auf das Kopfkissen hinterlegt.

Die Hotelanlage

Die Anlage war gut gepflegt und verfügt über zwei Poolanlagen. Die schöne, rundum gepflegte Anlage hat viele Details, wie einen gepflegten Gewürz- und Palmengarten, kleine Brunnen und Pavillons. Von verschiedenen Sitzecken kann man den Blick über die Costa Adeje genießen. Man merkte nie, dass viele Gäste im Haus sind. Es herrschte immer eine angenehme, ruhige Atmosphäre.

Die Badelandschaft besteht aus zwei Poolanlagen, einem beheizten Süßwasserpool und einem großen Meerwasserpool. Durch den Rundumblick aufs Meer hatten wir das Gefühl direkt auf dem Wasser zu liegen, da man die Wellen beobachten und den Blick über die ganze Bucht schweifen lassen konnte. Es waren immer genügend freie Liegen mit Auflagen vorhanden. Kleine Aufmerksamkeiten wie frisch aufgeschnittenes Obst, Eiscreme oder eine Erdbeersektbowle wurden ohne Aufforderung an den Liegen serviert – obwohl wir kein All Inclusive gebucht hatten!

Iberostar Anthelia

Die Küche

Die Küche bot uns eine Riesenauswahl an leckeren Spezialitäten. Das Frühstücksbuffet bietet alles was das Herz begehrt, unter anderem frischen Serrano- Schinken, viele frische Wurst- und Käsesorten, Lachs, Kaviar und verschiedene Matjessalate. Eier konnte man sich an der Live- Cooking- Station zubereiten lassen. Zudem gab es eine große Auswahl an Obst, Pfannkuchen, Teilchen und immer mindestens fünf verschiedene, frisch gepresste Obst- und Gemüsesäfte (besonders lecker Kiwi- Orange). Das Frühstück ließen wir stets mit einem Glas Sekt ausklingen und genossen auch hier die wunderbare Aussicht.

Das Abendessen ließ ebenfalls keine Wünsche offen. Es standen immer ein großes Salat- und Vorspeisen-Buffet sowie eine Live-Cooking-Pastaecke und Grillstation für Fleisch und Fisch bereit. Eine leckere Dessert- und Käseauswahl fehlte auch nie.

Die zwei A la carte- Restaurants im IBEROSTAR Anthelia heißen Portofino (italienisch) und Poseidon, ein Gourmetrestaurant mit kanarischen Spezialitäten. Im Poseidon wählte ich ein Tintenfischcarpaccio als Vorspeise und Lammschulter als Hauptgang. Sehr lecker!

Wellness

Wer völlige Entspannung sucht, dem empfehle ich einen Besuch im Thai Zen Spa. Ich gönnte mir den Luxus einer balinesischen Ganzkörpermassage. Es war eine Stunde Wohlfühl- Programm pur. Besonders die Kopfmassage war sehr wohltuend.

Unterhaltung

Von Zumba bis Mountainbiking wurde alles geboten. Tagsüber wurden viele Aktivitäten wie Wassergymnastik, Bingo und Mountainbikeausflüge, aber auch Sportkurse wie Zumba oder Pilates angeboten. Als eingefleischte Jogger liebten wir die kilometerlangen Strandpromenaden.

Auch Shoppingfans kommen nicht zu kurz: Nur 50 Meter neben dem Hotel lockt das große Shoppingcenter Playa el Duque.

Im Hotel selbst gab es täglich wechselnde Abendshows. Aufgrund der guten Lage des IBEROSTAR Anthelia können Gäste ihr Abendprogramm aber auch individuell gestalten. Zur Wahl stehen der lebhafte Promenadenabschnitt am Playa Fanabe oder man schlendert in Richtung El Duque, wo viele kleine Lokale zum Schlemmen einladen. Für uns war El Duque immer die erste Wahl, da es etwas gemütlicher und die Auswahl exklusiver ist.

Mein Fazit

Es war eine rundum erholsame Urlaubswoche in einer sehr schönen, exklusiven Hotelanlage mit erstklassigem Service und immer freundlichem, zuvorkommendem Personal. Das IBEROSTAR Anthelia ist für jede Altersklasse geeignet, sowohl für Singles und Paare als auch für Familien, da auch ein Miniclub, Kinderpool und ein Spielplatz vorhanden sind. Ich kann das Fünf-Sterne-Haus mit bestem Gewissen für anspruchsvolle Gäste, die einen exklusiven Service wünschen, empfehlen.

 
Share on Google+0Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email this to someone

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE