Im Land des Lächelns - Thailand

von Amaya Gutierrez | mehr Artikel von | 24. März 2015 | Aus den Reisebüros | Keine Kommentare

Mit dem buchbaren Premium-Entertainment an Bord der Condor, einer großen Auswahl an Filmen, verging der 11-stündige Nachtflug wie im Nu.

In Bangkok angekommen checkten wir im tollen Hilton Sukhumvit ein. Die perfekte Lage, um die Stadt zu erkunden! Ganz in der Nähe des Skytrains, einer Hochbahn über den Dächern Bangkoks, mit der man einfach über den Stau unter einem hinwegschwebt. Wir fuhren das Siam und das MBK Shopping Center an, riesige Shoppingmalls in denen alle namenhaften Brands vertreten sind und alles zu finden ist, was das Herz begehrt. An jeder Ecke findet sich ein Schneider, der maßgeschneidert und super günstig Wünsche erfüllt oder exakte Kopien der Lieblingskleidungsstücke herstellt. Als Shopping-Insidertipp kann ich den Weekendmarket empfehlen, welcher alle Einkaufsvorstellungen sprengt.

Zum Abendessen fuhren wir in das Sheraton Grande, welches uns mit einer traumhaften Gartendachterrasse überraschte. Eine solch grüne Oase inmitten dieser pulsierenden Großstadt hatte keiner von uns vermutet.

Sheraton Dachterrassengarten Bangkok ThailandAm ersten Tag erkundeten wir den Wat Po Tempel mit dem 46m langen goldenen liegenden Buddha und zahlreichen weiteren Buddha-Darstellungen und den riesigen Grand Palace mit dem Tempel des atemberaubenden Smaragd-Buddha. In Thailand wird für Tempelbesichtigungen größten Wert auf bedeckte Schultern und lange Hosen oder Röcke gelegt, die über das Knie gehen. Verglichen wurde dies mit einem Kirchenbesuch bei uns, zu dem wir auch keine Hotpans tragen würden.

Buddha Statue Bangkok ThailandDas Hilton Millenium auf der gegenüberliegenden Flußseite erreichten wir per Klongfahrt. Dessen unvergessliche Bangkok-Skyline-Aussicht von der Dachterrasse aus ließ uns Alt-Bangkok mit den kleinen Häuschen und Neu-Bangkok mit den vielen Wolkenkratzern genau erkennen.

Skyline Bangkok Thailand, Ausblick Hilton Dachterasse Am Abend kamen wir in den Genuss das W Hotel Bangkok kennenzulernen. Dieses außergewöhnliche Hotel hält seine Gäste Tag und Nacht in Partylaune. Überall hört man Musik und die Location berührt alle Sinne.

Am nächsten Tag ging es für uns mit dem Flieger nach Phuket und von dort weiter nach Khao Lak. Nur noch eine Gedenktafel erinnert an den Tag im Dezember 2004, als der schreckliche Tsunami hier alles verwüstete. Khao Lak City ist komplett aufgebaut und bietet mit seinen vielen Läden gute Einkaufsmöglichkeiten. Auf der Insel gibt es einen saftig-grünen Nationalpark, in dem man neben dem üblichen Strandurlaub wunderbar auf Erkundungstour gehen kann. Mein Tipp: Seien Sie früh vor Ort, um noch einen Guide zu bekommen. Er führt Sie sicherlich auch an den wunderschönen Wasserfall mitten im Urwald.

Im schönen Sentido Graceland Khao Lak werden Zimmer mit direktem Poolzugang zu einem moderaten Preis angeboten und mit einem Kochkurs kann jeder künftig die asiatischen Gaumenfreuden Zuhause nachkochen. Ganz dicht am Nationalpark gebaut und an einem wunderschönen Strand lassen sich hier herrliche und erholsame Urlaubstage verbringen. An diesem Strand ist das Steigenlassen von Himmelslaternen noch erlaubt. Auch wir entlassen unsere Herzenswünsche mit den Papier-Ballons in die Nacht und können ihr Licht lange am Himmel sehen.

Himmelslaterne Khao Lak, Sentido Graceland Khao Lak, Thailand Morgens fuhren wir zum Elefantenritt im Asia Safari Khao Lak. Ein unvergessliches Erlebnis auf einem so großen freundlichen Dickhäuter sitzen zu dürfen! Meine liebe Elefantendame hieß Hong Tong und ertrug mich mit stoischer Gelassenheit. Ich werde mich immer an diese tollen Augenblicke mit diesem wundervollen Tier zurückerinnern. Es ist ein absolutes Highlight für Groß und Klein!

Elefantenritt Khao Lak, ThailandDie Zeit vergeht hier wie im Fluge, schon reisten wir wieder zurück nach Phuket. Das tolle Hotel Sunprime Kamala Beach liegt direkt am Strand und bietet mit dem Adults only-Konzept die Möglichkei für einen ruhigen Urlaub für Gäste über 16 Jahre.

Auf unserem Ausflug sahen wir Phuket Old Town mit seinen unterschiedlichen Vierteln, von chinesisch über indisch oder arabisch, hier findet jeder Läden und Restaurants nach Herzenslust. Die Atmosphäre ist unbeschreiblich bunt und vielfältig. Eine halbe Fahrstunde entfernt liegt der Patong Beach. An diesem berühmten Strand herrscht reges Treiben. Patong selbst hat einen riesengroßen Ortskern, hier finden sich neben dem legänderen Hard Rock Cafe und dem Hooters unzählige Gassen und Straßen mit Einkaufsläden und -ständen, Massagesalons und Nachtclubs.

Dieses Land bietet so viel. Ich werde die freundlichen Menschen, das gute Essen und die wundervolle Landschaft für immer in Erinnerung behalten. Sawadika Thailand! Bis bald!

 
Share on Google+0Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email this to someone
Thomas Cook Reisebüro Augsburg

Neueste Beiträge von Thomas Cook Reisebüro Augsburg (Mehr anzeigen)

Thomas Cook Reisebüro Augsburg

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE