Unterwegs auf Kreta - meine Hotel-Tipps

von Jana Zill | mehr Artikel von | 27. August 2016 | Aus den Reisebüros | Keine Kommentare

Mein Flug startete 15:55 Uhr mit Condor von Leipzig nach Heraklion. Auf diesem Flug habe ich die Premium Economy Class getestet. Bei Flügen auf der Mittelstrecke heißt dies, dass der Mittelplatz frei bleibt, es einen gesonderten Check-In, ein Premium-Menü und die freie Getränkeauswahl gibt. Ein Aufpreis der sich sicher bei dem ein oder anderen Flug lohnt!

Auf Kreta angekommen ging es für die nächsten Tage zu unserem ersten Übernachtungshotel, dem smartline Infinity Blue in Chersonissos. Ein gutes 4-Sterne-Hotel unweit vom Strand und dem Ortszentrum mit zahlreichen Bars und Geschäften, ideal für preisbewusste partyhungrige Urlauber.

smartline Infinity Blue

smartline Infinity Blue

In den nächsten Tagen haben wir noch weitere Hotels kennengelernt. Zum Beispiel Hotels der folgenden Ketten:

  • smartline Hotels – sind genau die richtige Wahl für preiswerten Urlaub mit einem guten Preis-/ Leistungsverhältnis, haben eine zentrale Lage nah zum Strand und zu Einkaufs- und Unterhaltungsmöglichkeiten, sind familiengeführt und haben eine gepflegte und legere Atmosphäre
  • SunConnect Resorts – genau die richtige Wahl für Familien, mit großen Poolanlagen inklusive WLAN im gesamten Hotelbereich, Action und Entspannung für jedes Alter sowie familienfreundliche Zimmer
  • SENTIDO Hotels & Resorts – richten sich an anspruchsvolle Alleinreisende, Paare und kleine Familien, die Anlagen zeichnen sich durch einen Willkommensgruß, einen Holiday-Concierge, kostenfreies WLAN im gesamten Hotel, die Schlaf-Gut-Kissenauswahl, die SENTIDO-Küche und das Langschläfer-Frühstück bis 12 Uhr aus
Strand von Rethymnon

Strand von Rethymnon

Bei unserem Aufenthalt im Osten der Insel machten wir einen Stopp in Agios Nikolaos im östlichen Teil der Insel. Agios Nikolaos ist ein reizvolles Städtchen an der landschaftlich schönen Mirabello-Bucht. In der Mitte des Ortes befindet sich der durch einen Kanal mit dem Meer zusammenhängende Voulismeni-See. Er wird von zwei Seiten von zahlreichen Tavernen und Cafes umgeben. Wir schlenderten durch die Gassen und genossen einen leckeren Frappé. Vom Fährhafen aus kann man mit kleinen Ausflugsbooten auf die bekannte Insel Spinalonga fahren. Weitere Bootstouren führen z.B. auch in den äußersten Osten von Kreta bis nach Vai, dem einzigen natürlichen Palmenstrand Europas.

Nachdem wir uns einen Teil des östlichen Kretas angeschaut hatten ging es in den Westen der Insel. Der westliche Teil Kretas ist der fruchtbarere und grünere Teil der Insel. In Rethymnon erreichten wir unser zweites Übernachtungshotel, das SENTIDO Aegean Pearl*****. Dieses ist nur durch die Uferstraße vom Strand  getrennt und ca. 2,5 km von der Altstadt Rethymnons entfernt – ein optimaler Ausgangspunkt um die schöne Stadt zu Fuß zu erkunden.

Rethymnon

Rethymnon

Rethymnon bietet ein durch Venizianer und Türken geprägtes Stadtbild mit Gässchen, venezianischen Häusern mit hölzernen Balkonen, eine Moschee und den Rimondi-Brunnen. Nördlich der lebhaften, mit Fischlokalen und Cafes gesäumten venezianischen Hafenbucht steht die gewaltige „Fortezza“. Südlich des Hafens erstreckt sich die Neustadt mit vielen Hotels, Geschäften und der langen Uferpromenade. Sowohl am Tag als auch Abends/Nachts hat es mir in Rethymnon sehr gut gefallen.

Strandbar am Strand von Rethymnon

Strandbar am Strand von Rethymnon

Mein ganz persönlicher Geheimtipp ist die zweitgrößte Stadt Kretas – Chania. Eine Stadt, die ein ganz besonderes Ambiente versprüht – mit einer verwinkelten Altstadt mit engen Gassen, Treppen, Torbögen, Geschäften und Restaurants. Der alte venezianische Hafen mit der ältesten Moschee Kretas, die lebhafte Hafenpromenade, an der sich unzählige Tavernen, Fischrestaurants und Cafes befinden, geben der Stadt auch den Namen „das Venedig von Kreta“. Ein Besuch in einer der schönsten Städte Kretas lohnt sich auf jeden Fall!

Chania

Chania

Meine 5 Hotelfavoriten für Sie:

Hotel Sentido Blue Sea Beach

Hotel SENTIDO Blue Sea Beach

Mein Fazit: Die Geschichte und Kultur der Insel, die reizvolle, abwechslungsreiche Landschaft, die vielen Ausflugsmöglichkeiten und nicht zuletzt die herzliche Gastfreundlichkeit der Griechen machen Kreta zu einem lohnenswerten Reiseziel.

 
Share on Google+0Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email this to someone
Thomas Cook Reisebüro Dresden Nickern

Neueste Beiträge von Thomas Cook Reisebüro Dresden Nickern (Mehr anzeigen)

Thomas Cook Reisebüro Dresden Nickern

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 
Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE