Isla Cristina – frischer Fisch, lebendige Salinen und köstliche Tapas an der westlichen Costa de la Luz

von Petra Schachenhofer | mehr Artikel von | 3. August 2015 | Aus den Reisebüros | 2 Kommentare

Fischers Fritze muss wohl Andalusier gewesen sein! Den Fischern bei der Arbeit zuschauen und Meeresfrüchte zu sensationell günstigen Preisen kosten – an gigantischen Sandstränden relaxen und seltene Vögel beobachten – mit quirligen Spaniern plaudern und ihre Feste miterleben – nur wilde Stiere, die suchst Du hier vergeblich!

Im tiefsten Westen Andalusiens, 50 km von der Provinzhauptstadt Huelva entfernt und nur 20 km zur Grenze der portugiesischen Algarve, liegt Isla Cristina. Katalanische Fischer gründeten im 18. Jahrhundert den Ort, der sich bis heute zum bedeutendsten Fischereihafen Andalusiens, wenn nicht ganz Spaniens, entwickelt hat. Außer einigen architektonischen Sünden am Stadtrand hat sich die Stadt ihr ursprüngliches Fischerviertel und eine quirlige Altstadt mit vielfältiger Gastronomie bewahrt. Die besondere Lage, umschlossen von natürlichem Marschland im Norden und Osten, riesigen Stränden im Süden und Westen und seine tief verwurzelte Fischertradition machen das Städtchen so einzigartig.

Ein unvergessliches Erlebnis war der Besuch einer Fischauktion in der „Lonja de Isla Cristina“, der großen Fischauktionshalle. Schon morgens hatte ich mich im alten Fischerviertel herumgetrieben. Erstaunlich, wie günstig und lecker man dort frühstücken kann, dazu aber später mehr. Am Hafen kann man die Fischer beim Entladen der Kutter beobachten – sofort werden fangfrische Meeresfrüchte sortiert und zum späteren Verkauf verladen. Die „Pesquadores“ (Fischer) hatten nichts gegen die neugierige Touristin und ich durfte Fotos machen, solange ich niemandem im Wege stand. Nicht so der uniformierte Hafenbeamte, der mir nach der Entschuldigung für mein freches Eindringen den freundlichen Rat gab, die Auktion zu besuchen, die fast jeden Nachmittag stattfindet. Also kam ich später wieder her und betrat die geräumige und überraschend moderne Fischauktionshalle um Händler und Käufer beim Bieten zu beobachten – absolut faszinierend. Hmmm – und was für ein Duft! In der Mitte des Raumes läuft ein Fließband, über das zügig die Kisten mit den kostbaren Delikatessen fahren. Darüber hängen große Bildschirme auf denen die Interessenten die Ware und den aktuellen Kurs verfolgen um das beste Schnäppchen zu ergattern. Für die Auktionsgäste sind an beiden Seiten Tribünen aufgebaut und von jedem Platz kann beobachtet und geboten werden, was heutzutage natürlich elektronisch vonstatten geht. Rechts wird das Fließband bestückt, die mittlere Kiste wird fotografiert, hat in Sekundenschnelle den Besitzer gewechselt und am linken Ende nehmen fleißige Hände die Ware in Empfang. Sofort werden Gambas, Hummer und unzählige Fischsorten verblüffenderweise immer dem richtigen Stapel zugeordnet – so schnell kann man als Laie gar nicht schauen! Wie Ameisen fahren flinke Gabelstapler präzise durch den Kistendschungel und verladen das mit Eis und Folie versehene Gut in die draußen wartenden LKWs. So erhalten Europas Spitzenköche rasch und zuverlässig die Zutaten für ihre Kreationen. Großmärkte und Einzelhändler aus aller Herren Länder werden so schnell es eben geht mit frischem Fisch und Meeresfrüchten beliefert. Nicht der gesamte angelandete Fang wird verschickt, einiges wird direkt im Ort zu Konserven oder Tiefkühlware weiterverarbeitet. Wer nach Isla Cristina kommt, sollte sich sich dieses Erlebnis nicht entgehen lassen – rasant und spannend!Fischmarkt Isla CristinaFür wenig Geld kannst Du an einer einstündigen Hafenrundfahrt in einem kleinen Ausflugsboot teilnehmen. Es passen nur 10 bis 12 Gäste an Bord und der Kapitän hat für jeden ein nettes Wort (auf spanisch und englisch). Die Tour führt vorbei am Fischereihafen bis hinein ins Marschland und zur Mündung des Rio Carreras. So hat man noch mal eine neue Perspektive der Fischerei. Um Isla Cristina gibt es einige Zuchtplattformen für Miesmuscheln. Die verschiedenen Wachstumsstadien der Meerestiere sind wunderbar zu erkennen. Der krönende Abschluss der Minikreuzfahrt ist die Verkostung des spritzigen Weißweins der D.O. Huelva und frischen Gambas aus der Region – köstlich!

Ein weiterer Wirtschaftszweig der Stadt ist die Salzgewinnung. Das nördlich an Isla Cristina angrenzende Marschland beherbergt wunderschöne Salinen. Hier wird das bei Gourmets und Sterneköchen höchst begehrte „Flor de Sal“ gewonnen – Man kann es zu sehr günstigen Preisen direkt an der Saline kaufen. Direkt hinter den Salzbecken beginnen die so genannten Marismas, wo man mit etwas Glück seltene Wasservögel beobachten kann. Einige Arten sind das ganze Jahr zu sehen. Durch stetig wechselnde Zugvögel ist die Vielfalt zu jeder Jahreszeit anders – einfach klasse, nicht nur für Ornithologen.

Magst Du auch so gerne die leckeren andalusischen Tapas? Dann bist Du in Isla Cristina genau richtig. Im alten Stadtzentrum mit seinen Fußgängerzonen und malerischen Gässchen gibt es eine außerordentliche Vielfalt an Gastronomie. Neben den, besonders bei spanischen Feriengästen beliebten, Tapas-Bars, gibt es eine beachtliche Anzahl toller Fischlokale – kein Wunder, hier sitzen sie schließlich alle an der Quelle. Probiere z.B. „Coquinas“, winzige und hocharomatische Muscheln, die mit Knoblauch und Olivenöl zubereitet einfach nur himmlisch schmecken. Doch zurück zum typisch südspanischen Frühstück: Du bekommst ein großes halbiertes und kross geröstetes Brötchen, träufelst etwas Olivenöl (nach Geschmack mit Knoblauch) darauf und bestreichst das Ganze mit frisch pürierten Tomaten. Dazu gibt’s einen cremigen „Cafe con Leche“. Das ist erfrischend und günstig, im Fischerviertel bezahlte ich gerade mal EUR 1,80 für die „Tostada con Tomate“ inklusive Milchkaffee. Die Gastronomie ist insgesamt überraschend preiswert – man braucht ganz sicher keine Bank zu überfallen um sich kulinarisch verwöhnen zu lassen.

Tapas Isla CristinaWie schon erwähnt, verbringen viele Spanier ihre Ferien im eigenen Land. Neben den Gaumenfreuden, denen sie mit großer Vorliebe frönen, genießen sie hier vor allem die gigantischen feinsandigen und hellgoldenen Strände. Zwischen den geselligen Iberern fühlt man sich wahrlich im Urlaub. Meist bevölkern sie die Außenterrassen der vielen Lokale und ihr fröhliches Geplapper macht sofort gute Laune. Wenn Du etwas spanisch beherrschst, findest Du sicher schnell Anschluss an diese offenen, gastfreundlichen Menschen.

Selbst in der Hochsaison im Juli und August findet man an den menschenleeren Dünen ein ruhiges Plätzchen. Nur an den Wochenenden kann es etwas belebter sein, wenn die Einheimischen frei haben. An wenigen Stellen, meist in direkter Nähe zu Strandbars, „Chiringuitos“, werden Sonnenschirme und Liegestühle vermietet. Rundherum ist für jeden genug Platz zum Laufen, Sonnen und Entspannen. Isla Cristina bietet eine optimale Kombination aus Strandurlaub, Genießerreise und urbanem Leben. Ich könnte jetzt noch seitenweise über Tapas und andere Köstlichkeiten berichten. Die richtigen Tipps gebe ich natürlich am liebsten persönlich! Reisepreise, Hotelempfehlungen und weitere Reiseberichte findet man auch hier.

 
Share on Google+0Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email this to someone
Thomas Cook Reisebüro Mönchengladbach
Wir verfügen über viele Jahre Berufserfahrung, mit der wir unseren Kunden von der Beratung bis zur Buchung zur Seite stehen. Mehrmals im Jahr sind wir für unsere Kunden in der Welt unterwegs, um Urlaubsorte und Hotels kennenzulernen damit Sie begeistert sind. An Produktschulungen von Reiseveranstaltern, Reedereien, Fremdenverkehrsämtern, renommierten Hotelketten und Reiseversicherungen nehmen wir regelmäßig teil um uns für Sie weiterzubilden und immer auf dem neusten Stand zu sein. Nutzen Sie für Ihren preiswerten Traumurlaub unser veranstalterübergreifendes Preisvergleichssystem. Wir suchen Ihnen das preisgünstigste Reiseangebot am Markt. Sie können also getrost die schönsten Wochen des Jahres in unsere Hände legen, denn...wir beraten Sie nicht nur gern sondern auch kompetent ! Persönlich, telefonisch und auch per E-Mail sind wir für Sie da ! Auch außerhalb unserer Öffnungszeiten können Sie uns telefonisch von 8 - 22 Uhr erreichen und auf unserer Homepage 24 Stunden und 365 Tage im Jahr. Buchen Sie bequem auf unserer Internetseite - unseren Service gibt es kostenlos dazu! Wir freuen uns auf Sie! Ihr Thomas Cook Reisebüro Team
Thomas Cook Reisebüro Mönchengladbach

2 Kommentare

  • Birgit Vaupel sagt:

    Endlich einmal Andalusien anders und authentisch beschrieben.

  • Kloss sagt:

    Also, ICH bekomme beim Lesen dieses Reiseberichtes richtige Lust, dahin zu fliegen!!!! Authentisch, spritzig und lebendig geschrieben…ein Highlight!!!! I’m proud to be a part of this company!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE