Korfu - "Stippvisite in Sissis Sommerpalast"

von Rosi Blum | mehr Artikel von | 21. Oktober 2015 | Aus den Reisebüros | Keine Kommentare

Mein Bericht beginnt mit der Fahrt an die Ostküste Korfus. Als erstes machten wir einen kurzen Stopp in Kassiopi, einem wunderschönen, lebendigen Hafenstädtchen. Man trifft trotz Bars, Cafés und Geschäften auf einige Überreste der korinthischen und römischen Vergangenheit.

Weiter ging es mit der Fahrt, vorbei an Koulaura, nach Kalami. Übernachtet haben wir in dem idyllischen Hotel San Antonio hoch über Kalami. Die Zimmer waren über viele Stufen erreichbar. Das San Antonio ist ein sehr liebevoll eingerichtetes Hotel mit einem wunderbaren Blick über die Bucht. Am Morgen hieß es dann wieder Abschied nehmen.

Unsere Fahrt ging über Nissaki und Barbati nach Pygi. Zum Mittagsessen wurden wir im Kontokali Bay Resort erwartet. In diesem Hotel war einfach alles spitze! Von den Zimmern über den Wellnessbereich und die gepflegte Gartenanlage. Unser Mittagessen war ein Genuss für den Gaumen. Von Thunfischsteak über Kalamari war alles vorhanden, was unser Herz begehrte. Frisch gestärkt und um tolle Hotelimpressionen reicher machten wir uns auf den Weg zum Achillion, besser bekannt als „Sissi-Palast“. Unser örtlicher Reiseleiter versorgte uns mit viel geschichtlicher Information über Achilles und Sissi. Leider war der Aufenthalt sehr kurz, aber für ein paar Fotos blieb jedem Zeit.

Vorbei an der Mäuse-Insel und der Kaiser-Brücke erreichten wir Korfu-Stadt. In den Altstadt-Gassen konnten wir ein wenig shoppen. Außerdem haben wir eine Kirche und das Rathaus besichtigt und wieder verging die Zeit wie im Fluge.

Am Abend checkten wir dann in unser Abschluss-Hotel Marbella Corfu ein. Nach einem spitzenmäßigen Abendessen blieb uns ein wenig Zeit, den Abend bei dem ein oder anderen Getränk ausklingen zu lassen. Nach dem Frühstück am nächsten Morgen lernten wir unser Hotel kennen und machten uns auf den Fußmarsch nach Moraitika. Moraitika und Messonghi sind zwei kleine Orte an der Südostküste. Einige Geschäfte und Cafés reihen sich an der Hauptstraße entlang.

Korfu ist eine sehr grüne Insel mit über 4 Millionen Olivenbäumen. Es gibt viele schöne Buchten und auch einige wenige Sandstrände zu erkunden.

Mit einem Mietwagen, den es für ca. 30 Euro am Tag gibt, lässt sich die Insel in wenigen Stunden umrunden. Die Fahrt vom Norden der Insel bis zum Süden dauert ca. 1 Stunde.

Wir haben viel gesehen und einiges Wissenswerte gelernt.

Meine Empfehlung im Osten Korfus ist auf jeden Fall das MarBella Corfu, das Kontokali Bay Resort und das San Antonio. Nicht zu vergessen natürlich das SENTIDO Apollo Palace.

 
Share on Google+0Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email this to someone

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 
Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE