Kreuzfahrt bis Alexandria

von Kathrin Neubert | mehr Artikel von | 2. November 2015 | Aus den Reisebüros | Ein Kommentar

Kreuzfahrten machen bekanntlich süchtig! Ich kann das nur bestätigen und so stach ich vom 16.10.2015 bis 26.10.2015 an Bord der Mein Schiff 1 in See. Die Route sollte von der Türkei über Israel, Ägypten, Griechenland wieder in die Türkei gehen. Aus Sicherheitsgründen wurde die Route jedoch kurzfristig geändert und statt Ashdod in Israel wurde Zypern angelaufen.
Israel ist ein heißer Favorit auf meiner Liste der zu besuchenden Länder – ich hole es einfach irgendwann nach.

Haifa

Nur wenige Meter vom Schiff aus, sehe ich schon mein erstes Ziel. Die imposanten hängenden Gärten der Bahai, eine Gartenanlage in Hanglage bestehend aus insgesamt 18 Gärten. Mittelpunkt der Anlage ist der Bahai-Schrein, ein monumentaler Kuppelbau.
Gegen Mittag mache ich mich auf den Weg zum Bahnhof in Haifa. Ich kaufe eine Bahnfahrkarte und fahre mit dem Zug nach Akko. Akko, eine lebendige und eine der meistbesuchten Städte, war viele Jahrhunderte ein wichtiger Hafen des östlichen Mittelmeers. Hier streife ich durch die Altstadt und besuche die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt wie die Stadtmauer, die Zitadelle und den Templer-Tunnel. Zurück geht es mit dem Zug nach Haifa.

Haifa

Haifa

Limassol

Vor ein paar Jahren verbrachte ich bereits einen Urlaub auf der Insel der Aphrodite. Mit dem Bus fahre ich vom Hafen in die Stadt und streife durch die schmalen Gassen zum Markt. Dem Kastell von Limassol, erbaut im 13. Jahrhundert statte ich einen Besuch ab. Danach geht es zum Meer. Viele Restaurants in Limassol landen zum Verweilen ein und so lasse ich mich bei einem kühlen Bier und einer Shisha nieder und genieße den Tag.

Alexandria

Von weitem sehe ich Alexandria liegen und die Hafeneinfahrt ist ein Erlebnis. Es dauert lange, bis die Mein Schiff den Liegeplatz durch den großen Hafen erreicht hat. Es ist Nachmittag und so gehe ich zu Fuß durch Alexandria. Ziel ist die „Corniche“ eine kilometerlange Hauptstraße. Hier befindet sich die Abu-el-Abbas-Mursi-Moschee und die osmanische Festung Fort Qait-Bey. Worüber ich in Alexandria sehr erstaunt war, sind die vielen, vielen Menschen, unzählige Bazare, Lärm, Schmutz, Müll und Gestank. Orientalisch?

Alexandra

Alexandra

Pyramiden von Gizeh

Mit dem Bus geht es zuerst nach Kairo in das ägyptische Museum. Absolut Sehenswert und ein Muss für eine Besuch in Ägypten. Weiter zu den Pyramiden von Gizeh, eines der bekanntesten und ältesten Baumwerke am Rande des Nildeltas. Unweit davon ist die große Sphinx von Gizeh zu bewundern. Alles ein absolutes Muss und ich kann den Besuch jeden nur empfehlen.

Pyramiden von Gizeh

Pyramiden von Gizeh

Pyräus

Nach täglichen Sonnenschein und Temperaturen um die 30 Grad empfängt mich Athen bei kühlen 18 Grad und Regen. Was soll es, die gute Laune lasse ich mir nicht verderben. Mit dem Bus geht es in die Stadt und als erstes zur Akroplois, dem bekanntesten Bauwerk Griechenlands. Von hier habe ich auch einen beeindruckenden Panoramablick auf die Stadt Athen und den Hafen. Zu Fuß mache ich mich zurück in die City für weitere Erkundungen. Es regnet nur leider mittlerweile in Strömen und so beschließe ich zum Schiff zurück zu kehren.

Akropolis

Akropolis

Kusadasi

Die Sonne lacht. Auf zur nächsten Dolmusstation und nach Ephesus. Von einem Eingang bis zum anderen schlendere ich durch die gut erhaltenen Ruinen aus dem griechischen und römischen Altertum. Ich bin mehrere Stunden in Ephesus und kann mich gar nicht satt sehen.
Ich fahre weiter nach Selcuk, denn hier ist heute Markttag. Ein wirklich schöner Markt auf dem alles feilgeboten wird. Ich genieße einen frischgepressten Granatapfelsaft und kehre bei kleinen türkischen Häppchen zum Essen ein. Später geht es zurück nach Kusadasi und erkunde noch diese Stadt bevor es zurück auf die Mein Schiff 1 geht.

Ephesus

Ephesus

 

Wieder eine gelungen, empfehlenswerte Kreuzfahrt. Bis zur nächsten Kreuzfahrt!

 

 

 

 

 
Share on Google+0Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email this to someone
Neckermann Reisebüro Flughafen Leipzig Halle
Neckermann Reisebüro am Flughafen Leipzig. Unser Team ist schon in vielen Ecken der Welt unterwegs gewesen. Eine ganz kleine Auswahl an unseren Reiseerfahrungen wird Ihnen hier geboten.
Neckermann Reisebüro Flughafen Leipzig Halle

Neueste Beiträge von Neckermann Reisebüro Flughafen Leipzig Halle (Mehr anzeigen)

Neckermann Reisebüro Flughafen Leipzig Halle

Ein Kommentar

  • Jörg sagt:

    Tolle Fotos und eine schöner Artikel. Bekomme Fernweh… 🙂
    Ist es in der Türkei denn gerade sicher? Würde gerne mal wieder hin,

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE