La Palma - La Isla Bonita

von G. Schierl | mehr Artikel von | 22. Januar 2015 | Aus den Reisebüros | Keine Kommentare

La Isla Bonita, der Name ist Programm. Schön und abwechslungsreich, so kann man die kleine Kanareninsel La Palma sehr gut beschreiben.

Ich war schon mehrmals zum Wandern dort und habe zum Teil sehr anspruchsvolle Wanderungen unternommen. Auch für den ungeübten Wanderer gibt es viele einfache Wege zu begehen.

La Palma Sonnenuntergang,

Abgesehen vom Wandern eignet sich die Insel hervorragend zum Baden. Die schwarzen Lavastrände laden zum Relaxen und Seele baumeln lassen ein. Grüne Bananenplantagen soweit das Auge reicht, Vulkankrater, Lorbeerwälder, tiefe Schluchten und hohe Berge zeichnen die Insel aus. Einzigartig ist eine Wanderung durch den Nationalpark Caldera de Taburiente, ein riesiger Kessel, der sich wunderbar auf „Schusters Rappen“ erkunden lässt. Oder Sie fahren, wie ich, mit dem Auto auf den Roque de las Muchachos, der mit einer Höhe von 2426 m die höchste Erhebung La Palmas ist. Der Berg gehört zum Nationalpark und ist der nordwestlichste Rand der Caldera.

La Palma Nationalpark

Von dort aus können Sie die Nachbarinseln Teneriffa, El Hierro und La Gomera sehen. Weiter befindet sich dort das berühmte Observatorium mit verschiedensten Radioteleskopen, Messstationen und dem zur Zeit größtem Spiegelteleskop der Welt (4,20m)! Die Wanderung vom Gipfel bis nach El Time dauert ca. 6,5 Stunden und ist gut zu laufen, allerdings geht es über 1600 m stetig bergab – also nichts für Ungeübte.

Ein weiteres Highlight der Insel ist sicherlich die Hauptstadt Santa Cruz de la Palma. Diese lässt sich am besten zu Fuß erkunden. Neben kleinen Straßen und Gassen laden nette Geschäft zum Shoppen ein und auf einem der zahlreichen Plätze lässt es sich bei einer Tasse Kaffee wunderbar entspannen.

La Palma Aussicht

Örtliche Wanderführer, Tauchschulen , Mountainbikeverleih und Gleitschirmfliegerschule – für Sportfans ist gesorgt.

Das kulinarische Angebot der Insel ist absolut erwähnenswert. Fischliebhaber kommne voll auf ihre Kosten, da in erster Linie Fischgerichte serviert werden. Mein Lieblingsort zum Essen ist der kleine Hafenort Tazacort, der außerdem die meisten Sonnenstunden Europas vorweist.

Mein Hoteltipp: Hacienda San Jorge in Los Cancajos mit einer wundeschönen Poolanlage und toller Lage zum Strand. Von hier aus sind es etwa 45 Minuten Fußweg in die Haupstadt Santa Cruz. Zurück geht es ganz einfach mit dem Linienbus.
Mein Fazit: La Palma- immer wieder gerne!

Bungalow La Palma

 
Share on Google+0Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email this to someone
Neckermann Reisebüro Mannheim
Bei uns erwartet Sie ein qualifiziertes Team aus geschulten Mitarbeitern. Wir beraten Sie gerne über Reisemöglichkeiten rund um die Welt und nehmen jeden Ihrer individuellen Wünsche wahr.
Neckermann Reisebüro Mannheim

Neueste Beiträge von Neckermann Reisebüro Mannheim (Mehr anzeigen)

Neckermann Reisebüro Mannheim

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE