Lappland - im Land der Samen

von S.Zimprich | mehr Artikel von | 11. März 2015 | Aus den Reisebüros | Keine Kommentare

Die eisige Kälte des Nordens spüren. Gigantische und endlos wirkende Weiten – die letzte Wildnis Europas. Hier ist weiße Weihnachten und Schnee noch garantiert.

Wir haben in den Wintermonaten ca. vier Stunden Tageslicht und befinden uns 200 km nördlich des Polarkreises. Alles wirkt gedämpft, ruhig, verschlafen, grau in grau , unwirklich aber super geheimnisvoll.

Lappland Landschaft

Ich bin, glaube ich, in meinem Element – die Landschaft hat mich vom ersten Moment an in seinen Bann gezogen! Unsere Fahrt geht nach Jukkasjärvimystische Kirche vom Eishotel (ca. 25 km vom Flughafen entfernt). Bei unter 10 Grad wird der Schnee stumpf und knirscht unter uns. Wir fahren los im Land der Samen – dem letzten Urvolk Europas. Ich liebe die Gegend jetzt schon. Trotz der eisigen Kälte friere ich nicht so wie bei uns Zuhause im Winter, die trockene Kälte empfinde ich nicht als störend. Wir kommen am Icehotel an. Jedes Jahr wird dieses sagenumwobende Hotel (Beginn im Jahre 1980) neu erbaut. Jeden Winter werden aus dem nahen Fluss Eisblöcke geschnitten und Handwerker und Künstler machen sich jedes Jahr neu ans Werk. Es wird gehämmert, gesägt, man erwärmt sich mit Schnaps und formt wahre Schätze.

Aus einem Schneehaus mit gefrorenen Skulpturen wird ein jährliches Erlebnis. Die Künstler kreieren wahre Kunstwerke- die einzelnen Iglus verbinden Gänge und Zimmer zu einem riesigen Eishotel. Man schläft auf Rentierfellen und Schlafsäcken total eingemummelt. Die Zahl der „kalten Zimmer“ hat sich erhöht, die Plätze sind heiß begehrt. Eine imposante Eingangshalle und auch eine Eis-Kirche erwartet uns. Die Lichtspiele sind ein Traum! Eine Stille aus Eis und Schnee umgibt uns.

Fahrt von Kiruna

Für alle Frostbeulen gibt es eine Alternative: Wem es im Eishotel zu kalt ist findet auch Unterkünfte in der näheren Umgebung. Kleine Chalets aus Holz mit Kamin geben jedem ein heimeliges warmes Gefühl. Für Wagemutige gibt es auch die Möglichkeit sich in der Eiskapelle trauen zu lassen.

Am nächsten Tag erkunden wir die nähere Umgebung- es wird einiges geboten. Mit dem Schneemobil verlassen wir das Icehotel und tauchen ein in die Winterlandschaft Lapplands. Achtung: Hundegebell und heulende Hunde empfangen uns, aus ist es mit der Stille. Los geht’s zur Huskyfarm und einer Schlittenhundesafari. Es geht über kleine Schneepfade durch den Wald. Die Hunde haben ein richtiges Tempo drauf. Ein wahres Erlebnis! Aber das war noch nicht alles: Wir besuchen die Samen und werden zu einem leckeren Imbiss aus Rentierfleisch eingeladen – echt schmackhaft!

Wir erfahren Wissenwertes über die Rentiere, deren Wanderrouten und über das Leben der Samen. Die Kultur und die Bräuche sind super interessant und entdeckenswert. Viele Menschen leben von der Rentierzucht. Trotz der Kälte fühlt man sich heimisch. Denkt aber bitte daran eijnen Overall, wasserdichte Winterstiefel, Handschuhe und eine Mütze einzupacken!

Das Land der Samen Lappland und eine faszinierende Landschaft erwarten euch.

 
Share on Google+0Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email this to someone
Neckermann Reisebüro Mannheim
Bei uns erwartet Sie ein qualifiziertes Team aus geschulten Mitarbeitern. Wir beraten Sie gerne über Reisemöglichkeiten rund um die Welt und nehmen jeden Ihrer individuellen Wünsche wahr.
Neckermann Reisebüro Mannheim

Neueste Beiträge von Neckermann Reisebüro Mannheim (Mehr anzeigen)

Neckermann Reisebüro Mannheim

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE