Lolland - Urlaub in Dänemarks Südsee

von Carolina Esche | mehr Artikel von | 17. August 2015 | Aus den Reisebüros | Keine Kommentare

Insel Lolland

Wir wollten dieses Jahr einen Familienurlaub im Ferienhaus außerhalb von Deutschland verbringen und sind auf die dänische Südsee gestoßen. Ein schönes großes Haus mit schönem Grundstück sollte es sein, kinderfreundlich, strandnah gelegen und doch noch bezahlbar. So entschieden wir uns für Lolland!

Lolland ist die viertgrößte dänische Insel und liegt gegenüber der Insel Fehmarn. Die Überfahrt von Puttgarden nach Rodby dauerte gerade einmal 45 Minuten und wurde zum Glück ohne Sturm und große Wellen (wie erst vorhergesagt) von allen problemlos überstanden. Von Roedbyhaven (Hafen) bis zum gebuchten Ferienhaus in Hummingen waren es dann nur noch 17 Kilometer. Nun noch schnell den Schlüssel abgeholt, Haus gesucht und gefunden, inspiziert und für nicht ganz sauber empfunden, aber im Großen und Ganzen sehr schön. Jeder suchte sich seinen Schlafplatz, verstaute sein Gepäck und dann mussten wir natürlich erst einmal alle den Strand unter die Lupe nehmen.

Badestrand Hummingen

Den langen Strand von Hummingen errreicht man über einen Deich. Er ist sandig und mit Steinen durchsetzt. Um ins Wasser gelangen zu können, benötigt man auf alle Fälle Badeschuhe. An einigen Stellen konnte man auch über einen Steg ins Wasser gelangen. Trotz Hauptsaison war es am Strand sehr übersichtlich und nicht voll, was wir als sehr angenehm empfanden.

Strand von Hummingen

Strand von Hummingen

Ausflugstipp: Safaripark Knuthenborg

Da sich die Ausflugsziele auf Lolland an einer Hand abzählen lassen, besuchten wir natürlich auch das Highlight, den Safaripark Knuthenborg bei Maribo – Europas größter Guts- und Tierpark. Der Eintritt von 70,- € für 2 Erwachsene und 1 Kind ist zwar ganz schön heftig, aber man gönnt sich ja sonst Nichts. Wir fuhren hier mit unserem eigenen Pkw durch den Park und konnten Tiere aus aller Welt hautnah beobachten (Zebras, Giraffen, Polarwölfe, Nashörner, Tiger, Strauße, Bisons uvm.). Am besten hat den Kindern der Affenzug gefallen, von dem aus die Besucher die Affen füttern konnten. Ein lustiges Spektakel. Die weniger gefährlichen Tiere können sogar gestreichelt werden – für Kinder ein unvergessliches Erlebnis. Auch ein eigens für Kinder angelegter Abenteuerspielplatz im Limpopoland mit Matschstrecken zum Erfrischen und Hüpfburgen befindet sich im Park. Die Wasserrutsche ist das Highlight hier. Unbedingt Wechselsachen mitnehmen oder auch gleich Badesachen anziehen. Es kann sehr nass werden!

Giraffen und Antilopen im Safaripark Knuthenborg

Giraffen und Antilopen im Safaripark Knuthenborg

Bisons im Safaripark Knuthenborg

Bisons im Safaripark Knuthenborg

Unser Fazit zu Lolland

Wer einen erholsamen Urlaub zum Entschleunigen sucht, ist hier genau richtig. Große Touristenhochburgen mit Sightseeing gibt es hier nicht. Dänemarks Hauptstadt Kopenhagen liegt 150 km weit entfernt. Auf Lolland selbst könnt ihr ohne Ende Fahrrad fahren, Angeln gehen (Angelschein erforderlich), baden an den endlos langen Stränden oder ihr lasst einfach mal die Seele baumeln.

 
Share on Google+0Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email this to someone

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 
Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE