London - immer eine Reise wert!

von Cindy Hansche | mehr Artikel von | 4. Juli 2016 | Aus den Reisebüros | Keine Kommentare

Vom 23. – 26.06.2016 habe ich mit meiner Freundin einen Mädelstrip nach London unternommen. Meine letzte Reise in diese tolle Stadt war schon 24 Jahre her! Ich war mehr als gespannt, ob es mir noch genauso gut gefallen würde wie damals…

1.Tag – Anreise und Erkundung der Hotelumgebung

IMG_5338

Londoner Busse

Am frühen Nachmittag sind wir mit Norwegian Air von Berlin-Schönefeld nach London-Gatwick geflogen. Es war ein angenehmer, knapp 2-stündiger Flug in einem neuen Flugzeug mit sehr nettem Bordpersonal. In Gatwick gelandet, haben wir erst einmal die OysterCard (eine aufladbare Fahrkarte) gekauft, um damit alle öffentlichen Verkehrsmittel in und um London zu einem günstigen Preis (mit Tageslimit) nutzen zu können.

Vom Flughafen gelangt man mit den Regionalbahnen von Southern Railway und Thameslink (Station in London: Blackfrias oder London Bridge) oder dem etwas teureren Gatwick Express (Station: Victoria) mehrmals pro Stunde in die Stadt. Die Fahrzeit beträgt zwischen 40 und 60 Minuten. Wir haben uns für einen Zug von Thameslink entschieden und waren schon ca. 1 Stunde später an unserem Ziel – U-Bahn Station Tower Hill.

Von dort aus gingen wir noch ca. 10 Minuten zu Fuß zu unseren gebuchten 3* Hotel Premier Inn London City Tower Hill. Wir wurden sehr freundlich empfangen und dann mit einem wirklich großen, gemütlich mit Boxspringbetten eingerichteten Zimmer inkl. sehr sauberen Bad überrascht. Das Hotel liegt sehr zentral im Bezirk London City, ganz in der Nähe des berühmten Towers of London und der Tower Bridge.

Kaum angekommen, fing es stark an zu regnen, was uns jedoch nicht davon abhalten konnte, die Gegend zu Fuß zu erkunden. Auch bei für London typischem Regenwetter und starker Bewölkung beeindruckte uns der Tower und die Tower Bridge vom ersten Moment an. Unser ersten Abendessen bestand aus den berühmten englischen Fish & Chips – sehr zu empfehlen! Nach über 3 Stunden sind wir dann mit komplett durchgeweichten Schuhen und nassen Hosen wieder ins Hotel zurückgekehrt. Den Abend ließen wir entspannt mit der Planung für die kommenden Tage ausklingen.

TIPP: OysterCard oder London Travel Card zur günstigen Nutzung aller öffentlichen Verkehrsmittel

2.Tag – Sightseeing

IMG_5339

Big Ben

Nach einem sehr guten kontinentalen Frühstück (mit Toast, Bagels, Croissants, Kuchen, Cornflakes, Obst, Butter, Marmelade, Kaffee, Tee und Kakao) machten wir uns bei schönstem Wetter auf den Weg, um die Sehenswürdigkeiten der Stadt zu erkunden.

Mit der Londoner U-Bahn fuhren wir 7 Stationen bis Westminster. Wir verließen den U-Bahnhof und da stand er direkt vor uns – der Big Ben – das für uns beeindruckendste Wahrzeichen der Stadt. Bei strahlend blauem Himmel, Sonnenschein und 22° Grad wären wir am liebsten einfach den ganzen Tag dort geblieben. Aber wir hatten uns ja noch einiges vorgenommen…

IMG_5340

London Eye

Wir gingen ein kleines Stück über die Westminster Bridge, von der man den besten Blick auf den Big Ben und das London Eye hat. Nach vielen geschossenen Fotos ging es dann vorbei am House of Parliament weiter zur berühmten Kirche Westminster Abbey. Anschließend spazierten wir durch den St. James Park zum Buckingham Palace. Dort konnten wir aus nächster Nähe der Wachablösung „Changing of the Guards“ in Begleitung der Gardekapelle zusehen. Die Queen war an diesem Tag nicht im Palast, was man an der Beflaggung des Dachgiebels erkennen konnte.

Vom Buckingham Palace bummelten wir ganz gemütlich die Piccadilly bis zum Piccadilly Circus entlang, einer der bedeutendsten Straßenkreuzungen in London – oft auch der Time Square von London genannt. Danach ging es die umliegenden kleinen und großen Straßen (Oxford Street, Regent Street, Charing Cross Road und Shaftsbury Avenue) mit ihren vielen Geschäften entlang. Dort findet man alles, was das Herz begehrt… Nobelboutiquen, Shops namhafter Labels, einen M&M Store, einen Disneyladen, kleinere Geschäfte, Souvenirläden und viele Cafés und Restaurants, die zum Verweilen einladen.

Changing of the guard

Changing of the guard

Unser Weg zurück zum Hotel führte uns noch am Trafalgar Square und der St. Paul´s Cathedral vorbei. Am Tower und der Tower Bridge erwartete uns an diesem Abend ein wunderschöner Sonnenuntergang, der alles in einem ganz besonderen Licht erstrahlen ließ. Wir hielten dort noch einmal inne, um diesen unvergesslichen Eindruck in Bildern festzuhalten. Nach über 33.000 Schritten und einer zu Fuß zurückgelegten Strecke von knapp 23 km kamen wir glücklich und erschöpft wieder in unserem Hotel an.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten Londons:

  • Tower of London: befestigter Gebäudekomplex an der Themse / diente einst u.a. als Residenz, Waffenkammer, Lager, Garnison, Gefängnis und Hinrichtungsstätte / seit 600 Jahren von Touristen zu besichtigen / heute beherbergt der Tower eine Ausstellung über das Gebäude und deren Geschichte sowie die britischen Kronjuwelen
  • Tower Bridge: 244m lange, imposante Straßenbrücke (kombinierte Hänge-/Klappbrücke im neugotischen Stil) über die Themse nahe des Towers / eröffnet 1894 / Höhe der Türme 65m / Fahrbahn 9m über dem Fluß / 2 über Treppen erreichbare Fußgängerstege (seit 2014 sind Teilstücke aus Glas) in Höhe von 43m über dem Fluss / Brückenmuseum und Aussichtspunkt
  • Big Ben: 1858 erbauter Uhrenturm / 96,3m hoch / benannt nach der größten und schwersten der 5 Turmglocken (13,5t) / trägt seit dem diamantenen Jubiläum der Queen 2012 den Namen „Elizabeth Tower“ / ist Teil des Westminster Palace
  • London Eye: mit 135m größtes Riesenrad Europas und viertgrößtes der Welt / liegt am Ufer der Themse und besteht aus 32 fast nur aus Glas gefertigten Gondeln / toller Ausblick über die Stadt / Sicht bei gutem Wetter bis zu 40km / eine Fahrt dauert 30min
  • Westminster Abbey: traditiiche, historisch einzigartige Kirche inkl. Museum / über 700 Jahre alt / Ort vieler königlicher Krönungen, Vermählungen und Trauerfeiern / letzte Ruhestätte vieler berühmter (hauptsächlich königlicher) Persönlichkeiten
  • Buckinham Palace: offizieller Wohnsitz von Queen Elizabeth II und Prinz Philip / Nutzung auch für Staatsanlässe / Empfang ausländischer Staatsoberhäupter / Wachablösung in Begleitung der Gardekapelle im Sommer täglich um 11:30 Uhr, im Winter nur jeden 2. Tag / berühmte Queen´s Guard besteht aus Infanteriesoldaten in Paradeuniformen mit schwarzen Hosen, roten Jackets und schwarzen Bärenfellmützen
  • Piccadilly Circus: 1819 fertig gestellte, bekannte Straßenkreuzung und Knotenpunkt der wichtigsten Straßen Londons (Piccadilly, Regent Street, Haymarket, Shaftsbury Avenue) / große, bunte Reklametafeln am geschwungenen Eckhaus / in der Nähe zahlreiche Shopping- und Unterhaltungsmöglichkeiten – wird auch Time Square von London genannt
  • Trafalgar Square: größter öffentlicher Platz in der Mitte Londons / 51m hohe Denkmal-Säule mit Admiralsfigur auf der Spitze – als Dank an Admiral Nelson für den Sieg der Engländer über die Franzosen und Spanier bei der Schlacht von Trafalgar um 1805 / 2 schöne Brunnen und weitere Standbilder verschiedener Generäle / angrenzend die National Gallery (Kunstmuseum)
  • St. Paul´s Cathedral: 1666 errichtete Bischofskirche / eine der größten Kirchen der Welt / liegt ca. 300m nördlich der Themse / Nutzung für wichtige staatliche Zeremonien – u.a. der Trauung von Lady Diana und Prince Charles im Jahr 1981
IMG_4898

The Shard and River Themse

Tower of London

Tower of London

IMG_4827

 

TIPP: London Pass – freier Eintritt zu über 60 Top-Attraktionen, Eintritt ohne Wartezeit, inkl. Hop-on / Hop-off Bustour und Thames River Cruise

IMG_5014

Tower Bridge

3.Tag – Shoppingtour, Treffen mit Freunden und London bei Nacht

Am vorletzten Tag unserer Kurzreise fuhren wir mit der U-Bahn zu einem Outlet-Center nahe dem Wembley Stadion im Norden Londons. Dort bummelten wir entspannt durch die Läden, wo wir das ein oder andere Schnäppchen in beliebten Marken-Stores erstanden. Den Nachmittag und Abend verbrachten wir mit einem befreundeten Pärchen aus Deutschland, die zeitgleich ebenfalls einige Tage in der Stadt verbrachten.

Erst genossen wir gemeinsam während eines Regengusses einen Cappuccino im Cafe Costa mit direktem Blick auf die Tower Bridge. Später entdeckten wir dann das gemütliche Pub „Goodman´s Field“ in der Nähe unseres Hotels. Wir tranken dort englisches Bier und aßen leckere, frisch zubereitete Burger zu, für britische Verhältnisse, sehr günstigen Preisen – ein klassischer Burger inkl. Softdrink war für 5,49 GBP zu haben.

Nach Einbruch der Dunkelheit kehrten wir noch einmal an den Tower und die Towerbridge zurück, um den Anblick der schön beleuchteten Bauwerke zu genießen. Wie jede Metropole hat auch London nachts seinen ganz besonderen Reiz und ein vielfältiges Nachtleben zu bieten.

TIPP: Alle zur Kette „wetherspoon“ gehörenden Pubs in London findet man unter www.jdwetherspoon.com

4.Tag – letzter Stadtbummel und Heimreise

Nach einer letzten entspannten Nacht und einem gemütlichen Frühstück am Morgen übergaben wir unsere Koffer den netten Rezeptionisten unseres Hotels und machten uns auf den Weg zu einem letztem Stadtbummel bei überwiegend heiterem Himmel. Unser Tour führte uns noch einmal über die Oxford Street, die Piccadilly und zum Tower of London. Bevor wir wieder zum Flughafen fuhren, erstanden wir noch einige der beliebten Souvenirs, wie Tassen, Schlüsselanhänger, Magnete und T-Shirts für unsere daheim gebliebene Familie. Wir ließen die tolle Stadt ein letztes Mal auf uns wirken und stiegen dann ein wenig wehmütig in die Regionalbahn nach London-Gatwick…

IMG_4786

Picadilly Circus

FAZIT:

London ist eine tolle Stadt mit vielen beeindruckenden Sehenswürdigkeiten, gemütlichen Cafés und Pubs, langen Einkaufsstraßen, einem quirligen Nachtleben und vielen netten und aufgeschlossenen Menschen. Egal ob im Regen oder bei Sonnenschein – diese Stadt ist immer eine Reise wert! Wir kommen wieder…

Für alle Fragen und für weitere Tipps rund um London stehe ich gern zur Verfügung. Einfach bei uns im Reisebüro anrufen unter Tel. 030-88712530 oder bei uns am Ku’damm vorbeikommen.

 
Share on Google+0Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email this to someone
Thomas Cook Reisebüro Berlin am Ku'damm

Neueste Beiträge von Thomas Cook Reisebüro Berlin am Ku'damm (Mehr anzeigen)

Thomas Cook Reisebüro Berlin am Ku'damm

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE