London - immer eine Reise wert

von Christine Gabert | mehr Artikel von | 27. September 2014 | Aus den Reisebüros | Keine Kommentare

Für diesen Sommer hatte ich mir 5 Tage London mit meiner Familie vorgenommen und war wieder einmal begeistert von dieser wunderschönen Stadt. Nach einem unkomplizierten Check-In bei British Airways und einem kurzen Flug mit nettem Personal landeten wir in London Heathrow bei 25 Grad und strahlend blauem Himmel Ende Juli.

London

Das Lösen eines Underground Tickets für die Tube ist entweder am Automaten möglich oder über das stets freundliche Personal am Infoschalter. Dort erhält man auch Stadt- und U-Bahn-Pläne. Die Beschilderung am Flughafen und in den Underground Bereichen ist sehr übersichtlich, sodass man sich schnell und gut zurecht finden kann. Und wenn nicht trifft man immer am Ein- oder Ausgang der Undergroundbereiche auf Personal, das einem stets behilflich ist.

Nachdem wir nun unsere U-Bahn Linie gefunden hatten ging es nach Hammersmith zu unserem gebuchten Hotel, dem Novotel London West/Hammersmith 4*. Es handelt sich um ein sehr großes 4* Hotel mit sauberen und modern eingerichteten Zimmern, in denen man sich gleich sehr wohl fühlt. Auch für uns drei war das Zimmer immer noch geräumig. Das Frühstück wurde auf dem Zimmer eingenommen – das war neu für uns.

Novotel London

Man konnte am Abend zuvor eine Karte ausfüllen, in der man seine Frühstückswünsche äußert. Diese Karte wird sodann außen an die Tür gehängt. Am nächsten Morgen waren wir mehr als zufrieden, als der Zimmerboy mit einem Teewagen kam mit Tee, Kaffee, Orangensaft, Obstsalat, Joghurt, Cornflakes, Käse, Brötchen, Croissants und diversen Marmeladensorten. Das Frühstück war mehr als reichlich.

Auch wenn die U-Bahn Station nur 5 Minuten von unserem Hotel entfernt war, so liefen wir doch meistens morgens zu Fuß los. Wir starteten in Hammersmith, schlenderten die Kensington Road hinunter bis zum Kensington Park, vorbei an der Royal Albert Hall und waren begeistert von all den wunderschönen alten englischen Häusern und kleinen Seitenstraßen. Verglichen mit der doch recht lauten Kensington Raod herrschte im Kensington Park eine angenehme entspannte Atmosphäre.

London

Ich finde es herrlich all den Business Leuten bei ihren mittäglichen Picknickpausen zuzuschauen. Egal in welchen der vielen Parks von London man kommt, gepicknickt und relaxt wird überall. Trubeliger und hektischer geht es dann wieder in und um die Oxford Street zu, diese ist ein Shopping Paradies, nicht nur für meine Tochter im Teenager-Alter.

Nach 9 Stunden laufen und einkaufen haben wir dann doch abends den Doppeldecker Bus Linie 10 zurück nach Hammersmith genommen. Wir konnten noch einmal die schöne Route, diesmal vom Bus aus, geniessen.

London

Am nächsten Tag sind wir mit der Underground von Hammersmith nach Westminster gefahren und haben uns London von oben angesehen. Wir hatten uns Tickets für das London Eye besorgt und obwohl man recht lange anstehen muss, auch wenn man die Tickets schon vorher im Internet besorgt hat, so entschädigt der Blick von oben doch ungemein.

Ausblick vom London Eye

Danach sind wir am Themse Ufer entlang gelaufen bis hin zur Tower Bridge und sind von dort mit dem Schiff die Themse hinuntergefahren bis nach Greenwich. Eine herrliche Fahrt und ein entzückender Ort. Diese Fahrt kann ich auch nur jedem empfehlen und als Besitzer der Travelcard bekommt man auch noch mal Ermässigung auf die Schiffahrtspreise.

Tower Bridge

Am dritten Tag in London sind wir zum Buckingham Palace gelaufen, haben uns dort die Wachablösung angesehen und im Anschluss sind wir zu Madame Tussauds gefahren, dem bekannten Wachsfigurenkabinett. Das hat uns allen sehr viel Spaß gemacht. Viele Persönlichkeiten sehen wirklich echt aus und man darf und kann sie alle anfassen – und möchte sie auch anfassen, weil man so begeistert ist.

Wachsfigur London

Für den vierten Tag London hatten wir uns China Town vorgenommen, das ich mir jedoch größer und ursprünglicher vorgestellt hatte. Hier waren wir etwas enttäuscht. So sind wir weiter gezogen durch etliche Parks, wieder einmal zur Themse und haben eine weitere Fahrt auf der Themse gemacht, was sich bei 25 Grad und Sonne als sehr erfrischend anbot.

London wird nicht langweilig! Ich hätte noch viele weitere Tage dort verbringen können. Und wir kommen bestimmt bald wieder!

Buckingham Palace

 
Share on Google+0Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email this to someone

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE