Mallorca - Immer wieder schön

von Juliane Lülff | mehr Artikel von | 30. September 2016 | Aus den Reisebüros | Keine Kommentare

Auch in diesem Jahr hat es uns wieder nach Mallorca gezogen und wir haben Mitte September eine einwöchige Reise dorthin gemacht. Nachdem wir uns schon in unserem letzten Mallorca-Urlaub viele Highlights mit dem Mietwagen angeschaut haben, wollten wir uns in diesem Jahr die kleineren Highlights angucken und uns auch viel am Strand erholen.

Landeanflug über Mallorca

Landeanflug über Mallorca

Entspannung in Playa de Muro

Wir haben uns bereits im Voraus einen Mietwagen über Sunny Cars gebucht und diesen direkt am Flughafen übernommen. Die Übernahme ging schnell und reibungslos, vor allem auch da wir das Premium Paket hatten. Mit diesem Paket bekommt man u.a. ein neues Auto (max. 1 Jahr alt oder 25.000 km), hat einen Zusatzfahrer inklusive sowie eine schnellere und bevorzugte Fahrzeugübernahme und Fahrzeugabgabe. Nach ca. einer Stunde Fahrtzeit haben wir unser Hotel im Ort Playa de Muro erreicht. Das Hotel Valentin Playa de Muro ist eine wunderschöne Bungalowanlage. Alle Gäste haben ihren eigenen Bungalow. Dieser Bungalow war mit einem Wohnraum mit Kühlschrank, Mikrowelle und 2 Herdplatten, einem kleinen Badezimmer mit Dusche, einem separatem Schlafzimmer und einer großen möblierten Terrasse mit Liegestuhl ausgestattet. Wir haben uns in der Anlage sofort wohl gefühlt. Auch das Essen in dem Hotel war sehr lecker. Sowohl das Frühstück als auch das Abendessen gab es in Buffetform. Des Weiteren gab es auch ein kleines Buffet mit Show-Cooking. Es war für jeden etwas dabei.

Bungalow im Hotel Valentin Playa de Muro

Bungalow im Hotel Valentin Playa de Muro

Nur 200 Meter vom Hotel entfernt befindet sich der wunderschöne, flach abfallende Sandstrand von Playa de Muro. Dieser ist kilometerlang und führt nach Alcudia und nach Ca’n Picafort. Als wir dort waren, war das Meer einfach wunderschön. Es war so klar, dass man sogar die Fische beobachten konnte und hatte einen sehr schönen Türkiston. Wir dachten fast, dass wir in der Karibik sind. Da das Hotel nur ca. 15 Gehminuten vom Zentrum von Ca’n Picafort entfernt ist, haben wir öfters einen kleinen Spaziergang dorthin unternommen. Es gibt dort viele Restaurants, Bars und Einkaufsmöglichkeiten. Da wir nicht jeden Tag dort am Strand verbringen wollten und nicht immer zwei Liegen und einen Sonnenschirm mieten wollten, haben wir uns bei einem abendlichen Bummel eine Strandmuschel gekauft. Diese war immer innerhalb von 5 Minuten auf- und auch abgebaut und war für unsere Ausflüge ideal.

Der wunderschöne Sandstrand von Playa de Muro

Der wunderschöne Sandstrand von Playa de Muro

Ballermann by Night

Für den zweiten Abend haben wir einen Busausflug an den Ballermann gebucht. Ein absolutes Highlight! Mit dem Bus ging es vom Hotel bis zum Megapark. Dort waren 2 Getränke pro Person im Preis enthalten. Wir sind pünktlich um 20.30 Uhr dort angekommen und konnten noch den Liveauftritt von Costa und Lukas Cordalis miterleben. Da die Rückfahrt erst gegen 2 Uhr nachts geplant war, hatten wir ausreichend Zeit um uns die Partymeile genau anzuschauen. So haben wir natürlich auch einen Abstecher ins Oberbayern und in den Bierkönig gemacht, wo an diesem Abend auch noch Promis wie Melanie Müller (Dschugelcamp) und Jürgen Milski (Big Brother) aufreten sollten. Die Stimmung war überall grandios. Am Besten hat es uns dann aber doch im Bierkönig gefallen. Hier konnte man sowohl im Inneren feiern, als auch an der frischen Luft. Nachdem wir immer davon ausgegangen sind, dass nur die jüngere Generation dort feiert, waren wir doch erstaunt, wie viele ältere Menschen und auch Rentner dort anzutreffen waren. Dieser Ausflug war definitiv ein Highlight dieser Reise.

Der Bierkönig auf Mallorca

Der Bierkönig auf Mallorca

Ausflug zum Cap Formentor

Nachdem wir erst um 3.30 Uhr morgens zurück im Hotel waren, wollten wir den nächsten Tag etwas ruhiger angehen lassen. Da der Himmel allerdings sehr bewölkt war, konnten wir doch keinen ruhigen Tag am Strand verbringen. Daher sind mir mit dem Mietwagen in das Dorf Caimari gefahren, wo wir mallorquinisches Olivenöl und Mandeln gekauft haben. Im Anschluss sind wir weiter zum Cap Formentor gefahren. Die Fahrt dorthin führt über einige sehr enge Straßen und kurz vor dem Ziel steht man auch einige Zeit im Stau, da die Parkplätze am Cap nur beschränkt sind, aber auch zugewiesen werden. Der Ausblick der sich einem dort aber bietet, entschädigt für alles. Auch auf der Fahrt dorthin gibt es Aussichtspunkte von denen sich einem ein atemberaubender Ausblick bietet.

 

Ausblick vom Cap Formentor auf Mallorca

Ausblick vom Cap Formentor auf Mallorca

Einige der schönsten Strände Mallorcas

Für uns ein kleiner Geheimtipp ist der Strand von Formentor. Dieser befindet sich auch auf der Strecke und wird von vielen Ausflüglern angefahren. Wir hatten Glück, dass der Himmel am Nachmittag aufzog und dennoch nicht so viele Gäste am Strand waren. Der Zugang ins Meer war dort sehr steinig, was aber auch zu einem sehr klaren Wasser führte. Eine ideale Abkühlung!

Strand von Cala Sa Nau

Strand von Cala Sa Nau

Auch an den anderen Tagen waren wir auf der Suche nach den schönsten Stränden der Insel. Viele dieser Strände konnte man nur mit dem Mietwagen erreichen. An einigen gab es auch eine Strandbar. Sehr gefallen haben uns unter anderem die Cala Mezquida und die Cala Sa Nau, die absolute Geheimtipps sind.

Ausblick auf den Strand der Cala Mezquida

Ausblick auf den Strand der Cala Mezquida

Speedboottour ab Cala D’Or

Von Cala D’Or aus haben wir eine Speedboottour entlang der Ostküste gemacht und dort auch viele kleine Fischerorte und wunderschöne Buchten entdeckt. In der Bucht von Cala Mondrago hatten wir auch einen 20 minütigen Badestop. Das Meer dort war besonders klar. Ich würde jedem eine Speedboottour empfehlen, der keine Angst vor höheren Geschwindigkeiten hat und nicht seekrank ist. Es war einfach entspannend die Landschaft, die hohen Wellen und den Fahrtwind zu genießen.

Speedboottour

Speedboottour

Weitere Ausflugtipps

Da wir leider noch einen zweiten Tag mit etwas schlechterem Wetter erwischt hatten, haben wir noch einen weiteren längeren Ausflug gemacht. Dieser führte uns unter anderem nach Port d’Andratx, an den Hafen von Palma, in ein Outlet Center in der Nähe von Palma und zur Weinprobe auf das Weingut Macia Batle.
Im Hafen von Palma lagen 3 der großen Kreuzfahrtschiffe: die Costa Diadema, die Costa Faszinosa und die MSC Fantasia. Ein gigantischer Anblick, der Lust auf eine Kreuzfahrt macht!

Blick auf den Hafen von Palma de Mallorca

Blick auf den Hafen von Palma de Mallorca

Das Weingut Macia Batle ist ein kleiner Geheimtipp! Für nur 10,- € pro Person kann man dort eine Führung durch das Werk machen und im Anschluss 4 verschiedene Weinsorten und verschiedene Köstlichkeiten wie Tapas, Mandelcreme, Olivenöl, Sprühsalz und die berühmte mallorquinische Streichwurst Sobrasada. Ein schöner und gemütlicher Ausklang eines abwechslungsreichen und erholsamen Urlaubs.

Weinprobe im Weingut Macia Batle

Weinprobe im Weingut Macia Batle

Wir werden bestimmt auch in den nächsten Jahren noch sehr oft nach Mallorca reisen und freuen uns schon jetzt auf unsere nächste Reise!

 
Share on Google+0Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email this to someone

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE