Mallorca mal anders - Palma und Umgebung mit Bus und Bahn erkunden

von Brigitte Hester | mehr Artikel von | 30. September 2015 | Aus den Reisebüros | Keine Kommentare

Am frühen Morgen des 23. April 2015 sind wir nach einem angenehmen Flug mit der Condor ganz entspannt am Flughafen in Palma angekommen. Dort empfing uns bereits der Fahrer des von uns gebuchten Hoteltransfers und brachte uns in ca. 15 minütiger Fahrt in unser Hotel Tryp Palma Bellver, direkt an der Hafenpromenade. Wir haben uns bewusst für diese Lage entschieden, da wir alle Aktivitäten ohne Mietwagen, nur zu Fuß oder mit Bus oder Bahn angehen wollten.

Wie sich am Ende herausstellte, war es eine sehr gute Wahl. Und auch der Luxus ein Meerblickzimmer zu nehmen hat sich mehr als gelohnt.

Unser Blick auf den Hafen von Palma

Unser Blick auf den Hafen von Palma

In den ersten zwei Tagen haben wir Palma Stadt intensiv unter die Lupe genommen. Das ging wunderbar mit dem roten Hop on Hop off Bus, der fast direkt vor unserem Hotel eine Haltestelle hatte. Damit konnten wir bequem alle Sehenswürdigkeiten der Stadt entdecken und noch vieles mehr.

Ziel des dritten Tages sollte Port de Soller sein. Wir fuhren mit dem Linienbus zum Placa d´Espanya in die Stadtmitte, dort startete dann die Fahrt mit dem legendären Holzzug, der schon seit 1912 Palma mit Soller verbindet. Die wunderschöne, gemütliche Fahrt durch das Tramuntana Gebirge führte uns durch zehn Tunnel und vorbei an Olivenhainen und Zitrusplantagen.

Mit der alten Bahn nach Soller

Mit der alten Bahn nach Soller

In Soller angekommen stiegen wir um in die erste und immer noch einzige elektrische Straßenbahn der Insel, die uns direkt durch die Orangengärten des Tals zum Naturhafen Port de Soller führte.

Nach einem Bummel durch das verträumte Örtchen und einem Tapas Stop mit leckeren Köstlichkeiten der Region begaben wir uns auf den Rückweg.

Unser nächstes Ziel sollten die romantischen Orte Valdemossa und Deja sein. Ein Blick auf den Fahrplan und wir fanden die perfekte Busverbindung, wieder ab Stadtmitte. Allein die Busfahrt war schon die Reise wert. Durch verträumte Orte, wunderschöne Landschaften und manchmal auch mit riskanten Fahrkünsten des Busfahrers. Aber wir erfuhren, dass diese Strecken nur von Einheimischen gefahren werden, die die Straßen wie ihre Westentasche kennen.

In Valldemossa, wo schon Chopin einen Winter verbrachte, schlenderten wir durch die schmalen, mit Blumen geschmückten Gassen.

Ein Bummel durch das bildschöne Bergdorf Deja, mit seinen steilen, idyllischen Gässchen rundete den Tag ab und wir genossen dann die Panoramafahrt mit dem Bus, der uns durch die wunderschöne Gebirgslandschaft zurück nach Palma brachte.

Mallorca 2015 115

Mallorca 2015 122

Port d `Andratx – wer hat nicht schon von diesem Ort gehört, der es durch seine prominenten Gäste und die vielen teuren Villen zu einigem Ruhm gebracht hat.

Auch hierher fuhren wir wieder mit dem Bus und waren nach einem Rundgang durch das Villenviertel überwältigt von den vielen wunderschönen Ausblicken, die man von hier aus auf das Meer und auf das Dorf hatte. Nach einem leckeren Essen in einem der unzähligen kleinen, gemütlichen Restaurants fuhren wir zurück nach Palma.

Ein Besuch der berühmt-berüchtigten Playa de Palma durfte zum Abschluss natürlich nicht fehlen. Hierzu nahmen wir den Schnellbus, der uns in ca. 15 Minuten an den Strand mit der schön angelegten, kilometerlangen Promenade brachte.

Traumstrand Playa de Palma

Traumstrand Playa de Palma

Wer ohne Auto unterwegs sein möchte, dem stehen beim Standort Palma alle Möglichkeiten offen. Sightseeing oder Baden, alles ist perfekt und bequem mit Bus oder Bahn machbar. Außerdem lernt man während der Fahrten mehr über Land und Leute als man denkt. Die Mallorquiner sind sehr aufgeschlossen und freundlich, und der Touristenanteil in den Linienbussen hält sich sehr in Grenzen.

Ich freue mich, wenn der ein- oder andere Leser sich durch meinen Bericht auf Mallorca einlässt – es lohnt sich!

Mallorca ist wunderschön und wird viel zu oft und zu Unrecht auf das Ballermann Image reduziert.

 
Share on Google+0Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email this to someone
Thomas Cook Reisebüro Viernheim Rhein-Neckar-Zentrum
Ob Pauschalreisen, Kreuzfahrten oder individuell ausgearbeitete Reisen, bei uns finden Sie immer das richtige Angebot. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Thomas Cook Reisebüro Viernheim Rhein-Neckar-Zentrum

Neueste Beiträge von Thomas Cook Reisebüro Viernheim Rhein-Neckar-Zentrum (Mehr anzeigen)

Thomas Cook Reisebüro Viernheim Rhein-Neckar-Zentrum

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 
Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE