Marokko eine Reise in den Orient!!!

von Julian Windisch | mehr Artikel von | 6. Juni 2015 | Aus den Reisebüros | Keine Kommentare

Nach nur einem kurzen Flug 3,5 h landet man in einer anderen Welt, Marokko für viele wie auch für mich ein noch völlig fremdes Land. Doch schon nach der Ankunft und der Fahrt zu Hotelzone von Agadir merkt man, dass dieses Land ganz anders ist wie Tunesien oder Ägypten.

Nach unserer Ankunft im ersten Hotel, dem Iberostar Founty Beach, erkundeten wir die schöne Anlage und die angrenzende Promenade, die zum langen feinen Sandstrand führt. Der Strand von Agadir zieht sich über eine Länge von 8 km und eignet sich somit hervorragend für Strandspaziergänge.

Am nächsten Tag besuchten wir einen Aussichtspunkt. Die alte Kasbah thront über der Stadt mit einem tollen Ausblick über die Stadt und Hotelzone von Agadir. Bei einem schweren Erdbeben 1960 wurden alle antiken Stätten in Agadir zerstört und nur 20 % der Stadt waren unbeschädigt.

Nun wartete ein weiteres Highlight auf uns: Marrakesch! Schon auf dem Weg dorthin war ich begeistert von der tollen Landschaft, die Marokko zu bieten hat. Viel Grün und hohe Berge – einfach ein tolles Landschaftsbild. Nach der Ankunft folgten wir alle unserem Reiseleiter Ali durch die Stadt, die Tour nennt sich auch „7 Kurven“-Besichtigung, da es mitten durch die Gassen führt, die einem wie ein Labyrinth vorkommen. Hier ging es vorbei an Wohnungen der Einheimischen und den kleinen Riads, die mitten in der Stadt liegen. Im Anschluss konnten wir selber das bunte Treiben auf dem Basar und dem Gauklerplatz miterleben, gerade hier wird es abends sehr voll mit vielen Darstellern, wie z.B. den Schlangenbeschwörern, Tänzern und Zahnärzten.

Am nächsten Tag wartete die Küstenstadt Essaouira auf uns – mit kilometerlangen Stränden und einer tollen Altstadt. Auch hier bekamen wir eine tolle Führung, als Erstes ging es durch das imposante Hafentor entlang der Hafenmauer, bis zur Medina mit tollen weiß blauen Gassen. Die im 18. Jahrhundert angelegte Medina ist – für Marokko völlig untypischen – weitgehend systemmatisch mit geradlinig verlaufenden Straßen und zwei Stadttoren gebaut und wurde im Jahr 2001 zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt.

Auf der Rückfahrt nach Agadir hat man eine sehr schöne Aussicht, da die Straße oberhalb des Atlantiks verläuft. Wieder in Agadir angekommen, checkten wir im im Hotel Kenzi Europa ein. Dieses liegt sehr zentral in der Stadt von Agadir und nur ein kurzen Spaziergang vom Strand entfernt. Nach weiteren Hotelbesichtigungen in der Hotelzone von Agadir ging auch unsere eindrucksvolle Woche wieder zu Ende.

Falls auch Ihr ein tolles Reiseland kennenlernen möchtet, meldet euch bei uns im Thomas Cook Reisebüro Karlsruhe. Ich berate euch gerne!

 
Share on Google+0Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email this to someone
Thomas Cook Reisebüro Karlsruhe

Neueste Beiträge von Thomas Cook Reisebüro Karlsruhe (Mehr anzeigen)

Thomas Cook Reisebüro Karlsruhe

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE