Marrakesch - der Traum von 1001 Nacht

von Christina Hardock | mehr Artikel von | 21. März 2015 | Aus den Reisebüros | Keine Kommentare

Die schönen Farben, Gerüche und Eindrücke sind unbeschreiblich!

Aber fangen wir mal von vorne an :-). Nach Ankunft in Marrakesch (Marokko) sind wir mit unserem Reiseleiter Ali als erstes die 7 Kurven besichtigen gegangen, diese sind wie ein Labyrinth wo man durch Gassen läuft, in denen Werkstätte und die Wohnungen von den Einheimischen zu finden sind. Am liebsten hätte ich dort alles und jeden Fotografiert 🙂 Ohne Ali wären wir wahrscheinlich immer noch in dem Labyrinth unterwegs und würden nach dem Ausgang suchen, denn einmal drin, ist die Orientierung weg. Die kleinen Gassen sind so beeindruckend, dass ich diese Tour immer wieder machen würde. Mittendrin findet man kleine Hotels, die sobald man drin ist, wie kleine Oasen wirken. Ich fühlte mich wie in einem Märchen aus 1001 Nacht.

Gewürze Marrakesh

Markt MarrakeshIrgendwann, als wir an den ganzen Werkstätten vorbei waren, sind wir auf einmal mitten im Souk (Markt) von Marrakesch gelandet. So viele Farben, bunte Teppiche und Schals, viele Gewürze und Lampen… Ich wusste gar nicht mehr wohin ich blicken sollte. Am liebsten hätte ich den ganzen Souk mit nach Hause genommen. Auf dem Souk ist das Handeln natürlich Pflicht, aber im Vergleich zu anderen Ländern ist das Handeln in Marokko sehr angenehm und nicht nervig. Im Gegenteil, es macht richtig Spaß… :-).

Dank unseres Reiseleiters war es uns auch möglich zu einem Gewürzgeschäft zu gehen, an denen es richtig frische und leckere Gewürze aller Art gibt 🙂 Natürlich haben wir alle reichlich Gewürze gekauft. Auf dem Souk sollte man die offen stehenden Gewürze lieber nicht kaufen, diese sind nicht mehr frisch und auch vom Geschmack nicht empfehlenswert. Tipp: Immer den Reiseleiter nach einem Gewürzgeschäft im Souk fragen!

Auf dem Gauklermarkt war gegen Mittag noch nicht viel los, aber es ist schon beeindruckend wie viel trotzdem schon angeboten wird: Von Schlangen Shows bis hin zu einem Zahnarzt der Gebisse verkauft. Hier gibt es wirklich keine Grenzen was das Angebot betrifft. Wichtig ist nur: Kein Henna machen lassen, denn die Damen werden schnell unfreundlich sobald ihnen der Betrag, den man dafür zahlt, zu wenig vorkommt (und das ist immer der Fall) und BEVOR man sich einen Schlangenbeschwörer anschaut, zeigt ihm vorher den Betrag den man bereit ist zu zahlen und lasst ihn dann erst mit der Show beginnen, so hat jeder seine Ruhe und ist glücklich :-).

Shop Marrakesh

Früchte MarrakeshAbends hatten wir noch einmal die Gelegenheit auf den Gauklermarkt und den Souk zu gehen. Mit dem Gauklermarkt vom Mittag ist dies nicht mehr vergleichbar: Dort war Party angesagt. Überall Musik, Schlangenbeschwörer und eine Menge Menschen, sehr sehenswert!

Natürlich hatten wir dann auch Zeit noch einmal auf dem Souk shoppen zu gehen. Wichtiger Tipp: Immer geradeaus laufen und den selben Weg wieder zurück nehmen – bitte nicht abbiegen, denn man verliert sehr schnell die Orientierung.

Da wir nur eine Nacht in Marrakesch hatten, konnten wir uns leider nicht alles ansehen, deswegen empfehle ich allen, mindestens 2 Nächte Marrakesch zu buchen, denn diese Stadt ist einfach der Hammer und bietet den Flair von 1001 Nacht. Eine Nacht war viel zu wenig…

Weitere Fotos über unsere Reise nach Marokko findet ihr auf Instagram oder Google unter #tcpwmarokko

Ansonsten bin ich bei Fragen und Wünschen gerne persönlich für euch da, denn wir waren nicht nur in Marrakesch ;-).

www.thomascook.de/reisebuero/frankfurt-hessencenter

 
Share on Google+0Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email this to someone
Thomas Cook Reisebüro Frankfurt Hessencenter

Neueste Beiträge von Thomas Cook Reisebüro Frankfurt Hessencenter (Mehr anzeigen)

Thomas Cook Reisebüro Frankfurt Hessencenter

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 
Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE