Mauritius – dem Paradies ganz nah

von Babette Weickert | mehr Artikel von | 26. September 2015 | Aus den Reisebüros | Keine Kommentare

Als wir nach fast 12 Stunden aus dem Flughafengebäude kommen – der Tag beginnt gerade zu erwachen – da ist die noch morgenfeuchte Luft erfüllt von ganz zartem Vogelgezwitscher und einem Wahnsinnsduft – nicht beschreibbar.

Auf dem Weg in unser Hotel beginnt sich der Himmel erst in zartes Violett und dann in ein vollkommenes Orange zu verwandeln – die Sonne geht auf. Ja, so muss das Paradies aussehen…Mauritius, das sind nicht nur traumhafte Strände, die vom türkisblauen Indischen Ozean gestreichelt werden, sondern auch eine genauso traumhafte Unterwasserwelt, aber auch die Surfer kommen um Le Morne (Hotel St. Regis) voll auf ihre Kosten.

Wer die Lotusblume in jeder ihrer Lebensphase erleben möchte, und auch sonst botanisch interessiert ist, der sollte unbedingt dem Botanischen Garten von Pamplemousses einen Besuch abstatten.

Bontansicher GartenGanz eng mit der Geschichte Mauritius´ ist das Zuckerrohr verbunden – mehr darüber und über die verschiedensten Zuckerarten erfahren Sie im L´Aventure du Sucre – ebenfalls in Pamplemousses. – Hier können Sie auch einige sinnvolle Mitbringsel für Zuhause erwerben. Neben Zucker in verschiedensten Geschmacksrichtungen ist auch der hiesige Rum nicht zu verachten.

Die Blaue Mauritius – so simpel – weil eine Briefmarke und gleichzeitig der Inbegriff von Luxus und Einzigartigkeit. Einmal am Tag haben Sie die Möglichkeit, im Blue Penny Museum von Port Louis, die „Blaue Mauritius“ zu sehen.

Vielleicht haben Sie ja auch bereits von der farbigen Erde von Chamarel gehört? Das ist wirklich ganz einzigartig. Hier schimmert die Erde in 7 Farben – überirdisch– vorher können Sie dem Hindutempel von Grand Bassin einen Besuch abstatten – auch das ist Mauritius.

Mauritius Paradies

Mauritius ist ganz bestimmt der Inbegriff für Luxus, Traum und ein bisschen von Dekadenz – das ist auch so, aber diese Insel bietet auch so viel natürlichen Charme, Liebenswürdigkeit, Lebensfreude und Unkompliziertheit. Lassen auch Sie sich verführen!

311Kleiner Tipp von mir: Weil der Zeitunterschied nur 2 Stunden beträgt, ist trotz des doch recht langen Fluges kein Jetlag zu verspüren, das heißt, auch relativ kurze Aufenthaltsdauern sind möglich.

Genießen Sie Mauritius bei einem schönen Sonnenuntergang am Strand!

 
Share on Google+0Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email this to someone
Thomas Cook Reisebüro Potsdam

Neueste Beiträge von Thomas Cook Reisebüro Potsdam (Mehr anzeigen)

Thomas Cook Reisebüro Potsdam

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 
Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE