Meine Reise mit der Mein Schiff 4 - Kanaren mit Madeira - Feb. 2016

von Kathrin Oswald | mehr Artikel von | 23. Februar 2016 | Aus den Reisebüros | Keine Kommentare

Nach Abflug in Deutschland landete ich bei Sonnenschein in Las Palmas auf Gran Canaria.

Der Transfer dauerte ca. 20 min bis ich endlich das Schiff im vollem Umfang und Größe erblickte. Die Mein Schiff 4 in ihrer neuen Dimension ist beeindruckend. Nach dem zügigen Check-in ging es auf die Kabine. Helle freundliche Farben, genügend Platz und mit viel Liebe zum Detail ausgestattet konnte die Reise beginnen. Das Schiff hat über 80% Balkonkabinen und somit hat man das Meer fast immer im Blick.

Es begann mit einem Seetag, der uns genügend Zeit gab das Schiff zu erkunden. Im Deck 3, 4 und 5 befindet sich unter anderem die Rezeption, das Atlantik-Restaurant, verschiedene Bars, Spezialitätenrestaurants, Theater, Spielplatz und die Einkaufspassage. Auf jedem Deck einmal hin und her hat man schon genügend Appetit um sich kulinarisch verwöhnen zu lassen.

Das Atlantik-Restaurant ist über 3 Stockwerke verteilt und hier wird ausschließlich bedient. Es gibt 3 Themen: Klassik, Brasserie und Mediterran. In jedem Teil gibt es ein unterschiedliches 5-Gänge-Menü. Da fällt die Entscheidung schon schwer. Genauso umfangreich und vielfältig ist das Buffetrestaurant Anckelmannsplatz auf Deck 12. Sie stellen sich Ihre Speisen von warmen und kalten Spezialitäten selbst zusammen. Egal ob Sie ein frühes oder spätes Frühstück, Mittag, Kaffee oder Abendessen wünschen, durch die großzügigen Öffnungszeiten sind Sie sehr flexibel.

Bei Tui Cruises bucht man das AI-Premium-Konzept. Das gefiel mir sehr gut, somit konnte ich überall mal ein Getränk oder Snack in einer der 12 Bars & Lounges genießen. Auf den oberen Decks 11-15 entdeckte ich den Innenpool und den großen Außenpool (25m Becken) jeweils mit Whirlpool, das Sport-und Wellnesszentrum, verschiedenste Bars, und viel Platz zum Sonnen. Gute Nerven musste ich auch auf dem „Blauen Balkon“ beweisen. Das ist ein Aussichtspunkt auf Deck 12 mit einem Glasbodenbalkon über dem Meer.

Unser erstes Ziel war Madeira. Bei ca. 22°C gingen wir an diesem Tag von Bord. Mit einem Oldtimer ließen wir uns zur Seilbahn fahren. Mit der Bahn ging es hoch hinauf zum Monte. Hier hatten wir eine sehr schöne Aussicht über die Stadt und Bucht. Klassisch fuhren wir mit den bekannten Korbschlitten und den beiden Carreiros hinab nach Funchal. Die nächste Station war die Klippe „Cabo Girao“. Von da aus hatten wir einen atemberaubenden Blick auf die Küste und das Umland. Der Cabo Girao ist die zweithöchste Steilklippe Europas. Ein durchsichtiger Glasbalkon ragt über die 580m hohe Felswand.

Ein bekanntes Getränk auf Madeira ist der Poncha. Das ist eine alkoholische Fruchtmischung aus süss-säuerlichen verschiedensten Geschmacksrichtungen. Sehr lecker aber auch gefährlich.

iphonich0216 034

Immer wieder an Bord nutzte meine Tochter die Zeit zum Erkunden auf eigene Faust, einen Workshop im Kinderclub oder bei den Videogames. Das war unsere Zeit für einen Sportkurs oder Saunagang. Höhepunkt hier sind die stündlichen Aufgüsse.

Egal wo und wann man sich an Bord befindet, es gibt überall Kunstwerke zu entdecken. Sei es Bildhauerkunst, Schmuck-, Bilddesign und moderne Kunst. Über 3Millionen wurden seitens Tui-Cruises in die Kunstwerke investiert. Viel Platz und Raum zur Präsentation hat das Schiff.

iphonich0216 079

IMG_0813

Weitere Stationen waren La Palma, Teneriffa und Fuerteventura. Santa Cruz, La Palmas Hauptstadt überzeugt durch die kleinen engen Gässchen den vielen kolonialen Plätzen, Adelspalästen und den bekannten Balkonhäusern.

iphonich0216 047

Auf Teneriffa erkundete ich den Nordosten mit dem üppig grünem Anagagebirge. Eine Aussichtsplattform bot uns einen wundervollen Blick auf den Teide – höchster Berg Spaniens.

iphonich0216 062

Weiter ging es zu den beiden Hafenstädten La Laguna und La Orotava sowie nach Puerto de La Cruz. Alle Städtchen verfügen über viele kleine Höhepunkte, Einkaufszeilen, Drachenbäume und typisch kanarisch-spanisches Flair.

Am vorletzten Tag auf Fuerteventura legten wir einen Strandtag ein. Fuerteventura hat die schönsten Strände der Kanaren. Sonne, Wind, Strand und Meer – was will man mehr?

Haben auch Sie Lust die Kanaren mit einem Kreuzfahrtschiff zu erleben, dann sprechen Sie mich an. Gerne gebe ich Ihnen Tipps und Anregungen bei der Planung Ihrer Reise.

 
Share on Google+0Share on Facebook2Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email this to someone
Thomas Cook Reisebüro Würzburg
Wir sind ein Reisebüro mit vielfältigen Erfahrungen, Ideen und Fachkompetenz. Egal ob Sie eine Schiffs-, Erlebnis-, Studien-, Pauschal- oder Individualreise planen, wir zeigen Ihnen alle Möglichkeiten, dass ihre Reise zu einem unvergesslichen, schönen Urlaub wird.
Thomas Cook Reisebüro Würzburg

Neueste Beiträge von Thomas Cook Reisebüro Würzburg (Mehr anzeigen)

Thomas Cook Reisebüro Würzburg

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE