Mit dem Mietwagen durch Cornwall

von Martina Lehnert | mehr Artikel von | 9. September 2015 | Aus den Reisebüros | Keine Kommentare

Cornwall hat mehr zu bieten als nur Rosamunde Pilcher Filme! Was haben Fisherman’s Friends mit Cornwall zu tun? Auf meiner Reise nach Cornwall habe wir das Rätsel gelöst.

Unser erster Tagesausflug führte uns nach Port Isaac aber dazu erst später mehr.Landschaft, Cornwall, Talland BayAm zweiten Tag fuhren wir nach Padstow. Padstow ist ein beliebter Drehort für Rosamunde Pilcher Filme. Dieses kleine Hafenstädtchen hat aber viel mehr zu bieten. Die wunderbaren Strände laden zum Surfen ein und auch für Familien sind sie zum Baden, Muscheln sammeln und Drachensteigen lassen sehr gut geeignet. In den letzten Jahren ist Padstow außerdem zu einem beliebten Ausflugsort der gut situierten Londonder geworden und hat sich zur gastronomischen Hauptstadt Cornwalls entwickelt. In den 70er Jahren ließ sich Rick Stein, ein in England sehr bekannter Koch, mit einem Restaurant „The Seafood Restaurant“ sowie einem Fish & Chips Shop „Stein’s Fisheries“ in Padstow nieder. Wir wollten in Stein’s Fisheries einkehren, bekamen aber, als wir eine sehr nette Einheimische nach dem Weg fragten, den Tipp für einen anderen Fish & Chips Shop und zwar für Chip Ahoy. Der Fisch sei genauso gut und würde nur die Hälfte kosten. Wir folgten ihrem Rat und wurden nicht enttäuscht. Es war super lecker.Padstow, gehobene Gastronomie, Rick Stein

Heute gibt es ein typisch englisches Teegedeck!

An Tag 3 ging es nach Fowey (wird FOY gesprochen). Ganz schnell hat sich Fowey zu meinem Lieblingsstädtchen entwickelt. Wir haben unseren Mietwagen auf einem Parkplatz außerhalb von Fowey abgestellt und sind über die Esplanade gemütlich in den Ort geschlendert. Vorbei am Wohnhaus der Autorin Daphne du Maurie. Die wild romantische Landschaft Cornwalls inspirierte sie zu ihren wohl bekanntesten Romanen Rebecca und Jamaica Inn. Fowey, Rebecca, Autorin, Daphne du MaurieIm Ortskern angekommen haben wir uns erst einmal stärken wollen und das natürlich typisch British mit Tee oder Kaffee und Scones. Scones sind süße Brötchen, die mit Marmelade und Clottet Cream (dicker Rahm der Sahne) gegessen werden. Ganz wichtig: In Cornwall streicht man erst die Marmelade und dann die Clottet Cream auf die Scones, in Devon ist es genau umgekehrt.Scones, Cornwall, Devon, TeaDie beste Adresse in Fowey ist das Cafe The Duelling House in der 6 Fore Street. Die Besonderheit hier ist die Einrichtung, das Geschirr und natürlich die Scones. Man hat den Eindruck man sitzt gemütlich bei der Familie im Wohnzimmer und es duftet herrlich nach frisch gebackenen warmen Scones. Nach dieser, nicht ganz kalorienarmen Leckerei war Bewegung angesagt. Und da es in Fowey viel zu entdecken gibt, fällt einem dies leicht.

Das Ortsbild wird durch die mittelalterlichen Gebäude im Tudor oder georgianischen Stil und die vielen schmalen und z. T. steilen Gassen geprägt. Die vielen hübschen kleinen Boutiquen, Kunsthandwerkgeschäfte und Galerien laden zum Stöbern und natürlich auch zum Kaufen ein.

Für Segler ist der natürliche Tiefwasserhafen ein Paradies und auch Wanderer kommen hier nicht zu kurz, egal ob Sie ein geübter Wanderer oder eher der gemütliche Spaziergänger sind. Wer nicht alles zu Fuß erkunden möchte, kann mit einer kleinen Bimmelbahn den Ort erkunden. Bevor es wieder zurück zum Auto ging, haben wir in einem kleinen Delikatessengeschäft, Kittows of Fowey, frisches Brot, typisch cornischen Käse, Tomaten und Weintrauben für unser Abendessen eingekauft.Delikatessen Fowey

Heute habe ich einen Schatz gefunden!

An Tag 4 fuhren wir wieder in Richtung Fowey. Diesmal aber noch ein Stückchen weiter die Küste entlang in Richtung Osten. Unser Ziel war das Talland Bay Hotel. Das romantische Boutique Hotel liegt zwischen Polperro und Looe an der Südostküste von Cornwalls und bietet eine atemberaubende Aussicht auf die Talland Bay. Dort hatten wir einen Tisch zum Lunch bestellt, weil dieses Hotel auch bekannt ist für seine gute Küche. Das Talland Bay Hotel ist mein absoluter Lieblingsort in Cornwall. Hier stimmt einfach alles: Die ausgezeichnete Küche, das sehr zuvorkommende Personal, der wunderschöne Garten mit seinen Ruheplätzen, die uralten Bäume und die Skulpturen machen diesen Ort zu einem Märchen. Fahren Sie hin und überzeugen Sie sich selbst. Ich habe bestimmt nicht zuviel versprochen.Talland bay, Polperro, Looe, CornwallThe Talland Bay Hotel, Cornwall, Lunch, ausgezeichnete KücheBevor wir uns am Nachmittag wieder auf den Heimweg begaben, unternahmen wir einen Abstecher zum Strand von Talland Bay um Muscheln zu sammeln und die Sonne zu genießen. Die Talland Bay ist nicht sehr groß aber von hier aus können Sie herrliche Wanderungen entlang der Küste unternehmen. Besonders hübsch fanden wir auch die kleinen, ehemaligen Badehäuschen. Hier kann man auch bei nicht so schönem Wetter geschützt und bei einem Heißgetränk die schöne Aussicht genießen.Talland Bay, Badehaeuschen, Muscheln sammeln,

Der letzte Tag braucht einen besonderen Abschluss!

Die Zeit in Cornwall vergeht viel zu schnell. Nach einer ausgedehnten Fahrt durch die einmalige Landschaft Cornwalls mit einem Stop in The Kew Inn auf ein kleines Guiness, fuhren wir nach Mawgan Porth um im Hotel The Scarlet auf der Außenterrasse mit einer traumhaft schönen Aussicht unseren Champagner Afternoon Tea zu genießen. So ein Afternoon Tea gehört zu jedem Cornwall Urlaub einfach dazu. Er besteht aus kleinen hausgemachten Kuchen und Gebäck, Scones mit hausgemachter Marmelade und den typisch englischen kleinen Sandwiches sowie Kaffee oder Tee. Wenn man es vorher so bestellt, gehört auch ein Glas des Scarlet Lieblings-Champagners dazu. Es war einfach herrlich bis zum Sonnenuntergang die Ruhe und die tolle Aussicht zu genießen und ein toller Ausklang für diesen unvergesslichen Urlaub.The Scarlet, afternoon TeaAfternoon Tea, The Scarlet, SonnenuntergangAber natürlich kann ich meinen Reisebericht nicht schließen, ohne das zu Anfang erwähnte Räsel, was Fisherman’s Friends mit Cornwall zu tun hat, zu lösen.

Wie gesagt, unser erster Tagesausflug in Cornwall führte uns nach Port Isaac. Auch hier haben wir außerhalb geparkt und sind gemütlich den Küstenweg in den Ort gewandert.Hafen, Port Isaac, CornwallUnterwegs gibt es so viel zu sehen und zu entdecken, das man gar nicht merkt wie schnell die Zeit vergeht. Wir durchstöberten verschiedene kleine Geschäfte, kauften hier und dort etwas und machten Halt um eine Kleinigkeit zu essen. Diesmal probierten wir Cornish Pasty. Das sind süß oder herzhaft gefüllte Teigtaschen aus Mürbeteig und waren bei den Bergarbeitern in Cornwall sehr beliebt. Wir entschieden uns für die herzhafte Variante gefüllt mit allerlei Gemüse und Fleisch. Auch sehr lecker, aber auch mächtig – aber schweife ich ab.Cornisch Pasty, Cornwall, kleine Stärkung
Nach dieser kleinen Stärkung erreichten wir den kleinen Fischerhafen und wunderten uns über die vielen Menschen, die sich dort versammelt hatten. Im Sand standen Mikrofonständer und allerlei Musikequipment. Da wir Zeit hatten und unsere Neugierde geweckt war gesellten wir uns dazu. Wir mussten auch nicht lange warten und 6 gestandene Männer betraten die „Bühne“ im Sand. Und um meine Frage zu Beginn meines Berichts zu beantworten: Bei diesen Männern, eigentlich sind es acht aber zwei waren im Urlaub, handelt es sich um The Fisherman’s Friends. Es gibt sie nicht nur als Pfefferminzpastillen sondern auch in Fleisch und Blut. The Fisherman’s Friends sind Freunde, die Mitte 1990 zusammen fanden um im Hafen des Fischerdorfs Port Isaac gemeinsam Seemannslieder zu singen. Aus einem Hobby wurde ganz schnell Tradition und in den Sommermonaten treten The Fisherman’s Friends seit 15 Jahren fast jeden Freitag „On the Platt in Port Issac“ auf. Allerdings sind die Auftritte auch vom Wetter, den Gezeiten oder anderen Verpflichtungen abhängig. Deshalb sollte man sich vorher auf ihrer Facebook-Seite vergewissern ob sie auftreten. Obwohl Seemannslieder bestimmt nicht jedermanns Sache sind, sollten Sie so einen Abend nicht verpassen. Es macht einfach Spaß den „Jungs“ zu zu hören und mit zu erleben, mit welcher Begeisterung sie ihre Lieder zum Besten geben – und das können Sie wirklich richtig gut. Als sie nach ein paar einleitenden Worten anfingen zu singen, kann ich nur sagen: Gänsehaut pur. Das war ein schöner Einstieg in einen unvergesslichen Urlaub in Cornwall.Konzert, Port Isaac, Fisherman's Friends

P. S. Hier noch ein paar Fakten:

Cornwall können Sie auf verschiedene Art und Weise bereisen. Als Zielflughafen bietet sich Newquay an. Vom Flughafen können Sie entweder direkt mit Ihrem Mietwagen starten oder Sie fahren ins 8 km entfernte Stadtzentrum von Newquay um von dort mit Bus oder Bahn, um die Grafschaften Cornwalls zu erkunden.
Es gibt natürlich auch geführte Bus- und Mietwagen Rundreisen oder Sie mieten sich ein Ferienhaus und unternehmen Tagesausflüge mit dem Mietwagen.

Ferienhäuser- und Wohnungen gibt es wie Sand am Meer, in den verschiedensten Kategorien. Sie sind sehr liebevoll und gemütlich eingerichtet und bieten alle Annehmlichkeiten für einen gelungenen Aufenthalt.

Wenn Sie Cornwall mit dem Mietwagen bereisen möchten, sollten Sie ein geübter Autofahrer sein. Das hat nichts mit dem Linksverker zu tun, daran gewöhnt man sich super schnell, aber die Straßen in Cornwall sind sehr schmal und recht häufig rechts und links von Mauern oder meterhohen Hecken gesäumt und man hat oft das Gefühl, das die Straßen für zwei Autos nebeneinander einfach zu eng sind. Da aber auch ich das geschafft habe und es mich nicht davon abhält, wieder mit dem Mietwagen weitere Touren in Cornwall zu unternehmen, sollten auch Sie es ruhig wagen.

Was mir sehr gut gefallen hat, war das viele Orte große Parkplätze am Ortsrand anbieten um von dort entweder zu Fuß oder mit dem Bus in den Ort zu fahren. Das entspannt die Verkehrssituation in den Orten ungemein und man riskiert kein Knöllchen wegen Falschparken oder muss sich in den engen Sträßchen mit dem Gegenverkehr abmühen.

Natürlich gibt es, wie bereits Eingangs erwähnt, eine große Auswahl an Busrundreisen, z. B. bei Troll Tours. Ferienhäuser finden Sie auf unserer Website oder Sie sprechen uns einfach an.

Ich hoffe ich habe Sie mit meine Begeisterung für Cornwall angesteckt und würde mich freuen gemeinsam mit Ihnen eine schöne Reise für Sie auszuarbeiten.

 
Share on Google+0Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email this to someone
Thomas Cook Reisebüro Gelsenkirchen
Wir sind in Gelsenkirchen Buer Ihr kompetenter Ansprechpartner wenn es um die schönsten Wochen des Jahres geht. Bei uns finden Sie "Urlaub zum Verlieben" und "Service mit Herz" !
Thomas Cook Reisebüro Gelsenkirchen

Neueste Beiträge von Thomas Cook Reisebüro Gelsenkirchen (Mehr anzeigen)

Thomas Cook Reisebüro Gelsenkirchen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE